Kehl - Bodersweier

Aktion der Naturlandstiftung Familie Lasch

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. März 2014
Beim jüngsten Einsatz zur Pflege von Heckenstreifen bei Bodersweier kamen die ehrenamtlichen Helfer der Naturlandstiftung Familie Lasch gut voran.

Beim jüngsten Einsatz zur Pflege von Heckenstreifen bei Bodersweier kamen die ehrenamtlichen Helfer der Naturlandstiftung Familie Lasch gut voran. ©Naturlandstiftung

Die Pflege von Heckenstreifen stand im Mittelpunkt der jüngsten, von der Naturlandstiftung Familie Lasch aus Bodersweier initiierten Landschaftspflegemaßnahme. Schauplatz war ein etwa 600 Meter langer Gewässerstreifen am Mittleren Riedgraben.

Früher gab es in und um die Dörfer viele Hecken, die der Abgrenzung und dem Schutz von Grundstücken dienten. Heute sind es zumeist nur noch kleine Restbereiche, die den Namen »Heckenstreifen« verdienen. »Heckenstreifen« meint jedoch mehr als bloße »Windschutzstreifen« und/oder »Straßenbegleitgrün«. Der Begriff bezeichnet ein schmales Stück Bodenstreifen, das mit verschiedenen Bäumen und Sträuchern bepflanzt ist, und damit Abgrenzung und Schutz bietet.

Die Landschaft hat sich in vielen Bereichen stark verändert. Straßen und Baugebiete haben sich stark ausgedehnt; landwirtschaftliche Flächen und auch Hecken sind immer mehr auf dem Rückzug. Einige Landschaftselemente brauchen dauerhafte Pflege. So müssen Kopfweiden zum Beispiel  regelmäßig beschnitten werden. »Nicht zuletzt damit der ökologische und landwirtschaftliche Sinn der Anpflanzung erhalten bleibt, müssen Hecken gepflegt werden«, weiß der Vorsitzende der Naturlandstiftung Familie Lasch, Marco Lasch.

Wichtig für die Natur
Heckenstreifen sind für die Flur von großer Bedeutung. Nicht nur gliedern und beleben sie die Landschaft, sie dienen an Böschungen und Bachufern auch zum Schutz vor Erosion, regulieren den Wasserhaushalt und helfen, Schadstoff­einträge in Gewässern zu vermeiden. Nicht zuletzt bieten sie zahlreichen Tier und Pflanzenarten ideale Lebensräume – als Winterquartier für Igel oder Kröten, als Versteck für Feldhase oder Vögel und als Nahrungsquelle für Insekten wie die Wildbiene. Und nicht zuletzt spielen sie eine wichtige Rolle bei der Biotopvernetzung.

- Anzeige -

»Früher hat man – nicht zuletzt aus Kostengründen – den Fehler begangen, viele Hecken komplett  herunterzuschneiden«, erläutert Marco Lasch. »Auf den Stock setzen« nennt man das in der Fachsprache. Darunter litt jedoch nicht nur das optische Bild der Hecke. Auch taugte sie damit auf Jahre hinaus nicht mehr als Lebensraum für Insekten, Schmetterlinge, Vögel oder Säugetiere. Dank vieler Gespräche zwischen Bürgern, Naturschutzverbänden und Behörden hat hier allerdings mittlerweile ein Umdenken eingesetzt. Man hat erkannt, dass ein abschnittsweises Bearbeiten der Hecken zwar etwas aufwendiger und auch teurer ist, dafür aber den Lebensraum, den eine Hecke bietet, erhält.

Weg mit den »Exoten«
Bei der Pflege von Heckenstreifen muss man darauf achten, dass das Schnittgut, wenn möglich, in der Hecke verbleibt, dass Altholzbestände erhalten und gepflegt werden. Vor allem aber sollten mehr neue Hecken gepflanzt werden. Wichtig ist auch, dass einheimische Bäume und Sträucher die »Exoten« ersetzen.

Die jüngste Pflegemaßnahme am Mittleren Riedgraben bei Bodersweier war jedenfalls ein Erfolg. Die ehrenamtlichen Helfer kamen gut voran, und beim anschließenden gemeinsamen Grillen konnte mancher die Sägespäne »herunterspülen«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 46 Minuten
Biohof König in Willstätt
Der grüne Landtagsabgeordnete Thomas Marwein informierte sich auf dem Biohof von Thomas König über die Anforderungen an eine Schweinehaltung nach Bio-Norm.
vor 12 Stunden
Serie
In frühen Jahren trafen sich die Schüler noch im „Kronenhof“ zur Abifeier, später in der Stadthalle. Abi-Streiche und die Jahrgangszeitung kamen erst später in Mode, schmeckten aber nicht jedem Pauker.
vor 12 Stunden
Unserer Abiturienten 2020
François Naegele (18) aus Bodersweier hat das Abitur in Mathe, Deutsch, Englisch und Biologie geschrieben. Seine Hobbys sind lesen und Karate, ansonsten verbringt er viel Zeit mit seinen Freunden.
vor 14 Stunden
Konzert
Die „Taste and Listen“-Reihe geht am Samstag im Kehler „Yachthafen“ mit Blues World weiter.
vor 15 Stunden
Kehl
Die Syrerin Kadischa sucht dringend jemanden, der zuverlässig ihren vierjährigen Sohn im September in den Kindergarten bringt. Nur so kann sie einen Sprachkurs in Offenburg besuchen.
vor 18 Stunden
Kirche
Die Zeichen stehen auf Fusion der evangelischen Kirchengemeinden Goldscheuer und Hohnhurst. Die beiden Bevollmächtigten für Hohnhurst informierten jetzt die Gemeinde, wie es weitergehen soll.
06.08.2020
Finanzierung gemeinnütziger Projekte
Bürgerstiftung Willstätt hat seit 2015 insgesamt über 10 000 Euro mit ihrem Stifterhonig erzielt.
05.08.2020
Mühlencafé Willstätt
Für die Freunde der Kleinkunst im Mühlencafé Willstätt hat das Warten bald ein Ende. Der Kartenvorverkauf für die „Kult-Tour“ 2020/21 hat begonnen. Karten gibt es direkt im Mühlencafé oder im Internet.
05.08.2020
Ausbildung
Um Führungen durch die Straßburger Sehenswürdigkeit durchführen zu können, haben Kehler Gästeführer eine Ausbildung absolviert. Auf dem Weg dorthin gab es einige Hindernisse zu überwinden.
05.08.2020
Brandbekämpfung
Vergangene Woche fand die Übergabe von zwei baugleichen nach dem Bedarf der Kehler Feuerwehr konzipierten Löschfahrzeugen statt. Dazu gab es ein Tauchbecken für Elektroautos.
05.08.2020
Unsere Abiturienten 2020
Laura Baumert (17) aus Marlen war im bilingualen Zug des „Einsteins“ und hat deshalb ihr Abi in Deutsch, Mathe, Französisch und Geschichte bilingual absolviert. Ihre Freizeit verbringt sie mit reiten, kochen und backen. 
05.08.2020
Kehl
Das Organisationsteam des Messdi hat heute auf Anfrage der Kehler Zeitung seine Entscheidung bekanntgegeben, ob das große Volksfest 2020 ausfällt oder vielleicht doch noch stattfinden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...