Begegnung

Alte Korker Grundschule soll Gemeinschaftshaus werden

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Dezember 2019

Die alte Grundschule an der Herrenstraße soll zur Begegnungsstätte von jungen und alten Nutzern werden. ©Nina Saam

2015 zogen die Korker Grundschüler in die ehemalige Werkrealschule um, anschließend diente das 1912 erbaute Schulhaus an der Herrenstraße drei Jahre lang als Flüchtlingsunterkunft. Nun soll aus der alten Grundschule ein Gemeinschaftshaus werden. Die Planungen dafür wurden im Ortschaftsrat vorgestellt.
 

Der Jugendkeller, der im Untergeschoss des Handwerksmuseums untergebracht ist, wartet schon ewig darauf, aus den fensterlosen, feuchten und nicht barrierefreien Räumen herauszukommen. „Ich finde es echt schwierig, Inklusion zu leben, wenn nicht mal unser Inklusionsbeauftragter mit seinem Rolli in unsere Räume kommen kann“, sagte Jugendkellerleiter Kevin Ewert auf der Ortschaftsratssitzung am Montag. „Ich musste sie filmen, damit er weiß, wie es unten aussieht.“ 
Auch Kinder und Jugendliche aus der Epilepsieklinik und den Wohnbereichen der Diakonie Kork haben mit der Zugangssituation Schwierigkeiten – eine Klientel, die er gerne in die Jugendarbeit einbinden möchte. 
Auf der Ortschaftsratssitzung stellte Michael Heitzmann, Leiter der Abteilung Gebäudemanagement, mit Kevin Ewert die Planung für die neuen Räume des Jugendtreffs in der alten Grundschule vor.

Alles unter einem Dach

- Anzeige -

Das dreigeschossige Schulgebäude soll zu einem Dorfgemeinschaftshaus werden und Räume für örtliche Vereine, den Jugendkeller und gewerbliche Nutzung bereithalten. Das Dachgeschoss ist als Anschlussunterbringung vermietet, im Obergeschoss befindet sich eine Praxis. Zwei Räume werden gemeinsam vom TV Kork und dem Behindertensportverein als Lagerraum verwendet. Im Erdgeschoss hat der Verein Vielfältiges Kork sein Domizil aufgeschlagen, die Kellerräume werden von den Korker Hexen genutzt.

Der Jugendtreff soll Räume im Erdgeschoss und dem ebenerdigen Eingangsbereich erhalten, wobei dieser als Durchgangs- und Veranstaltungsraum vom Verein Vielfältiges Kork mitgenutzt wird. Dort soll auch eine gemütliche Sitzecke eingerichtet werden. 
Um einen barrierefreien Zugang zu den höher gelegenen Räumen zu erhalten, ist der Einbau eines Lifts oder einer Rampe erforderlich. Im ehemaligen Sekretariat wird das Büro eingerichtet, für die Jugendlichen soll es einen großen „lauten“ Raum geben, in dem sich die Musikanlage, der Billardtisch und die Theke befinden, und einen „ruhigen“ Raum zum Spielen und Chillen. 

Besonders freut sich Kevin Ewert über die Küche, die sich der Jugendtreff mit dem Verein Vielfältiges Kork teilen wird: „Eine große Küche und eine lange Tafel, an der alle sitzen können, ist enorm wichtig“, sagte er. „Ein gemeinsames Kochen und Essen kennen viele Jugendliche nicht mehr von zu Hause.“ Im Außenbereich hinter der Halle soll ein gemütlicher Outdoorbereich mit Paletten-Sofas entstehen, die bereits vorhandenen Hochbeete sollen mit Küchenkräutern bepflanzt werden. 
Für die Um- und Rückbauten sind im aktuellen Haushalt 75 000 Euro eingestellt. „Es müssen Wände, die für die Flüchtlingsunterkunft eingezogen wurden, abgerissen werden, die Schließanlage muss geändert werden, wir brauchen eine barrierefreie Toilette, eine neue Küche, Beleuchtung, Schallschutz“, zählte Michael Heitzmann auf. Reichen wird das Geld nicht, doch einiges möchte Kevin Ewert mit den Jugendlichen in Eigenarbeit machen.
Einstimmig sprach sich das Gremium für die Umbaupläne aus. „Damit folgen wir genau dem, was in unserem Inklusionskonzept drinsteht“, sagte Ortsvorsteher Patric Jockers. „Auch das gerade entstehende Stadtentwicklungskonzept sieht derartige Orte der Begegnung in den Ortsteilen vor.“ 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Event
Hera Merkel und „Horses & Heros“ begeisterten in Legelshurst das Publikum bei der diesjährigen Sommer-Veranstaltung des örtlichen Reit- und Fahrvereins.
vor 5 Stunden
Konzert
Trotz Corona spielte sich die Streicherklasse der Falkenhausenschule in die Herzen des Publikums.
vor 14 Stunden
Unterhaltung
Der Kulturverein „Willst@Kultur“ organisiert auch in diesem Sommer wieder ein attraktives Kulturangebot für Familien.   
vor 16 Stunden
Eggs Filmecke
Nicht nur Fans der Youtube-Zwillinge Heiko und Roman Lochmann kommen bei „Takeover – Voll vertauscht“ auf ihre Kosten: Fast der ganze Film wurde im Europa-Park abgedreht. Wer genau hinsieht, erkennt aber vielleicht auch einen Drehort in Kehl ...
vor 17 Stunden
Kultur
Einen amüsanten literarisch-musikalischen Abend erlebten die Besucher am Freitagabend im Garten der Kehler Mediathek bei der Auftaktveranstaltung zur Lese-Oase mit Wolfgang Joho. 
vor 20 Stunden
Event
Am Wochenende kommt das Pop-Up Sunset Picknick nach Kehl: Vom 7. bis 9. August kann in den Abendstunden unterm Weißtannenturm bei DJ-Sound mit Freunden geschlemmt werden.  
vor 21 Stunden
Kultur
Namhafte Schauspieler und Ensembles werden in der kommenden Spielzeit in Kehl Theater und Kammermusik machen. Wegen der Corona-bedingten Unwägbarkeiten gibt es bei Theater- und Konzert-Abos Wartelisten.
vor 22 Stunden
Abschied
Wolfgang Panzer, der die Wilhelm- und später die Hebelschule durch die Umwälzung der Bildungslandschaft geführt hat, geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird nach den Ferien bekanntgegeben.
01.08.2020
Amtsgericht Kehl
Seit zwei Jahren schwelt der Streit unter Nachbarn in einem Kehler Stadtteil. Ein Vorfall im letzten Herbst wurden zur Anzeige gebracht, aber konkret nachzuweisen war der Angeklagten nichts.
01.08.2020
Ortschaftsrat Legelshurst
Nach längerer Debatte hat der Ortschaftsrat Legelshurst mit Mehrheit die geplanten Änderungen der Bebauungspläne „Lehrwald“ und „Herzthauen/Bärenbühl“ gebilligt.
31.07.2020
Kehler Stadtgeflüster
Vom neuesten „Tatort“ in der Region, eine weibliche „Schrubberin“ und ein besonderer Blitzer in Willstätt: Das Kehler Stadtgeflüster fürs erste August-Wochenende.
31.07.2020
Besuch aus dem Staatsministerium
Staatssekretär Andre Baumann war am Donnerstag zu Gast im Kehler Kompetenzzentrum.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...