Willstätt - Sand

Altes Sander Kirchenfenster wird fachmännisch restauriert

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2019

Andreas und Mechtild Linnenschmidt präsentieren das obere, fast fertige Rechteck des Fensterbildes. ©Günter Ferber

Die evangelische Kirchengemeinde Sand lässt das alte Kirchenfenster, das vor einiger Zeit auf dem Dachboden der Sander Kirche entdeckt worden war, in einer Werkstatt in Steinbach restaurieren. Die Arbeiten machen gute Fortschritte.

Pfarrerin Britta Gerstenlauer und Irene Jäger vom Sander Kirchengemeinderat statteten kürzlich Andreas und Mechtild Linnenschmidt in Steinbach einen Besuch ab. Sie wollten sich über die Fortschritte bei der Restaurierung des alten Kirchenfensters der Bartholomäus-Kirche informieren, das derzeit in deren Werkstatt restauriert wird. 

Viel Erfahrung

Andreas Linnenschmidt ist seit 40 Jahren Glaskünstler und Restaurator und hat viel Erfahrung im Restaurieren von alten Kirchenfestern, weshalb die Sander Kirchengemeinde auch ihm den Auftrag erteilt hatte. 

Mehrfach geflickt

Das Fensterbild befand sich in einem schlechten Zustand, berichtete Linnenschmidt den beiden Besucherinnen. Es stellte sich heraus, dass es schon mehrfach geflickt worden war; dabei wurde auch viel Fensterkitt verwendet, der zuerst einmal entfernt werden musste. Das Fensterbild hat in der Sander Kirche zwei Kriege überdauert und ist in diesen Zeiten auch mehrfach beschädigt und danach, vermutlich auch aus Geldmangel, provisorisch geflickt worden. Durch die Feuchtigkeit in den Kirchenmauern hatten sich auf den teilweise bedampften Gläsern sogenannte »Auslaugungen« gebildet – eine Art von Korrosion. Daher musste Linnenschmidt viele Teile komplett austauschen und neu fertigen – eine Arbeit, die viel Können erfordert. 

- Anzeige -

Die einzelnen Fenster­elemente setzen sich aus wiederum bis zu 60 einzelnen Glasscheiben zusammen. Zerstörte Gläser müssen dabei möglichst farbtreu ersetzt werden. Selten nur gibt es noch Ersatz aus der Zeit, in der die Fenster entstanden sind. 

Zusammenarbeit mit Denkmalschutz 

Die Restaurierung des historischen Fensters erfolgt in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz. Ulrich Boeyng von der Oberen Landesdenkmalbehörde in Karlsruhe hat sich in der Steinbacher Werkstatt persönlich ein Bild von der präzisen und zugleich sensiblen Arbeitsweise der Linnenschmidts machen können. Der Aufwand hat sich gelohnt. 

Im Frühjahr fertig?

Die Gesichter von Britta Gerstenlauer und Irene Jäger erstrahlten, als Andreas und Mechtild Linnenschmidt das fast fertige Teil präsentierten. Das obere Rechteck ist nahezu fertig. Im Laufe des Frühjahrs sollen die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen sein. Am 7. Juni wird das dann restaurierte Fensterbild in der Bartholomäus-Kirche im Rahmen einer kleinen Feierstunde der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Stichwort

»Kommet alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid«

Das Glasfenster zeigt eine Darstellung aus dem Matthäus-Evangelium, Kapitel 11: »Kommet alle zu mir, die ihr mühselig und beladen seid«. Es wurde im vergangenen Jahr auf dem Dachboden der Bartholo­mäus-Kirche, in einer Holzkiste verstaut, gefunden. 

Das Fensterbild wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts im Chorraum der Sander Kirche eingebaut. 1976 wurde es durch neue Chorfenster ersetzt und in der Kiste auf dem Dachboden deponiert. 
Das Fensterbild besteht aus vier Teilen und ist in der Spitze 3,50 Meter hoch und 1,24 Meter breit. Es soll nach erfolgter Restaurierung im Chorraum der Kirche in einem Holzrahmen aufgestellt und der Kirchengemeinde somit wieder zugänglich gemacht werden. 

Die Gesamtkosten der Renovierung werden sich auf rund 10 000 Euro belaufen. Die Kirchengemeinde Sand erhält für die Renovierung Zuschüsse von der Landeskirche (2000 Euro), vom Ortschaftsrat Sand (2500 Euro), von der Bürgerstiftung Willstätt (1000 Euro) und von der Sparkasse Hanauerland (500 Euro). 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 12 Stunden
Das Arbeiten "ertragen"
Bei der aktuellen Hitzewelle hat eigentlich niemand Lust, den Tag auf der Arbeit zu verbringen, oft führt aber kein Weg daran vorbei. Wir haben uns umgehört, mit welchen Maßnahmen die Hitze in der Schule oder im Beruf erträglicher werden soll.
vor 14 Stunden
Nähe bei Sachthemen
Nach gemeinsamen Gesprächen zwischen den neu gewählten Kehler Stadträten von CDU und FDP sowie Vorstandsmitgliedern beider Parteien wurde am Montag in getrennten Sitzungen eine Fraktionsgemeinschaft zwischen CDU und FDP für die nächste Legislaturperiode des Kehler Gemeinderats vereinbart. 
vor 15 Stunden
Kultur
Aktuelle Poesie erwartet die Besucher des See- Slams am Freitag, 28. Juni, an der Badestelle beim Jugendtreff Badhiesel in Goldscheuer. Während sich einige der besten Wortakrobaten der deutschen Poetry- Slam-Szene auf der Bühne am Strand duellieren, erwartet die Zuschauer ein buntes Rahmenprogramm:
vor 18 Stunden
Naturschutz
Die Stadt Kehl hat neue Mitarbeiter: Ziegen und Rinder betreiben derzeit Landschaftspflege im Sundheimer Grund. 
vor 20 Stunden
Kehl
Manchmal lohnt es sich im Sommer kaum, ins Bett zu gehen – Kehl hält den bisherigen Rekord an Tropennächten pro Jahr in Deutschland.
vor 21 Stunden
Obst- und Gartenbauverein
Viele Besucher kamen am Sonntagmittag zum Kirschenfest des Obst- und Gartenbauvereins Goldscheuer. Sie verbrachten gesellige Stunden im Lehrgarten mitten im Grünen.
vor 22 Stunden
Spurensuche
Viele in der Stadt kennen Claudio, der lange Zeit beinahe täglich am Markt saß, bettelte und dann und wann einen Handstand vorführte. Doch in Kehl ist der Wohnungslose schon länger nicht mehr gesehen worden. Die Suche nach ihm beginnt mit Blutspuren an einer Wand.
vor 22 Stunden
Kehl
Am 29. Juni findet auf der anderen Rheinseite wieder die "Symphonie des deux Rives" statt. Deshalb werden im Bereich Insel mehrere Straßen gesperrt.
25.06.2019
Kehl
Sie ist ein Taussendsassa und wer kennt sie nicht in der Rolle der Comedy-Figur »Else Stratmann: Elke Heidenreich war am Samstag zu Gast in der Buchhandlung Baumgärnter und signierte ihr neues Buch »Alles fließt«.  
25.06.2019
Kehl
Die Idee ist über 20 Jahre alt, vier Jahre lang wurde an den Skulpturen gearbeitet. Am Sonntag wurde der Neumühler Skulpturengarten feierlich eingeweiht.  
25.06.2019
Serie: Abschied aus dem Gemeinderat Willstätt
Im künftigen Willstätter Gemeinderat wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen. Und nicht alle, die in den vergangenen fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde bestimmten, haben bei den Kommunalwahlen den erneuten Sprung ins Gremium geschafft. In einer kleinen Serie porträtieren wir die...
24.06.2019
Kehl
Manfred Kuhn ging in seinem Beruf als Hausmeister am Einstein-Gymnasium auf. Er war ein Mensch mit großer Jugend-Empathie. Er ist am Dienstagabend im Alter von 79 Jahren gestorben. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 12 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.