Dritter Kandidat

Andreas Huber (46) ist der dritte Bewerber für Willstätt

Autor: 
red/ah
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Dezember 2018
Mehr zum Thema

©Andreas Huber

Andreas Huber will sich für das Amt des Bürgermeisters von Willstätt bewerben. Neben Christian Huber und Felix Ockenfuß ist der 46 Jahre alte Freiburger nun der dritte Kandidat für die Gemeinde. In Willstätt wird am 3. Februar 2019 ein neuer Bürgermeister gewählt. 

Andreas Huber (46) ist der dritte Bewerber für das Amt des Bürgermeisters in Willstätt. Das teilt der 46-Jährige am Freitagabend in einer Pressemitteilung mit. Der Freiburger habe bis zu seinem vierten Lebensjahr in Willstätt gelebt und möchte nun wieder zurückkehren. Huber kandidiert parteiunabhängig. 

Aufgewachsen sei er in Oberkirch, habe in Berlin Stadtplanung studiert und wohne jetzt mit seiner Frau und drei erwachsenen Kindern in Freiburg. Seit über 17 Jahren arbeite der 46-Jährie als Berater an der Schnittstelle von Politik, Verwaltung und Wirtschaft.

Nachhaltiges Wachstum

Andrea Huber ist nach eigenen Angaben Experte für Verwaltungsmodernisierung in Kommunen und Behörden. Laut der Mitteilung habe Huber viel Erfahrung mit regionaler Wirtschaftsförderung und den Themen Bildung und Gesundheit. Der Freiburger wolle sein Wissen und seine langjährige Erfahrung dafür verwenden, die gute Arbeit des Vorgängers weiterzuführen und die begonnen Vorhaben erfolgreich abzuschließen. Er wolle "neue Impulse setzen", heißt es.

- Anzeige -

Seine Schwerpunkte für Willstätt seien das nachhaltige Wachstum der Gemeinde in Hinblick auf Wohnraum und Wirtschaft, eine schnellere Anbindung der Ortschaften und Unternehmen an das Internet und eine Weiterentwicklung der Angebote  für Kinder und Jugendliche sowie für die älteren Bürger.  "Jede Altersstufe hat ihre besonderen Bedürfnisse", schreibt er. Als Bürgermeister sei seine wichtigste Aufgabe, die unterschiedlichen Anliegen zu identifizieren, den Dialog zu gestalten und dann die Umsetzung zu realisieren, heißt es in der Mitteilung. 

Über die verschiedenen Anliegen der Willstätter möchte Huber in den kommenden Wochen bis zur Wahl mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

Steffens in Offenburg

Nachdem Willstätts Bürgermeister Marco Steffens (CDU) am 14. Oktober zum neuen Oberbürgermeister von Offenburg gewählt wurde, muss sich die Gemeinde ein neues Oberhaupt suchen. Aus zeitlichen Gründen wird erst am 3. Februar neu gewählt, obwohl Steffens bereits am 3. Dezember sein OB-Amt in Offenburg wahrnimmt.

Info

Im Fall keiner absoluten Mehrheit

 

Sollte beim ersten Wahlgang am 3. Februar in Willstättkein kein Kandidat die notwendige absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erreichen, wird ein zweiter Wahlgang fällig. Den dafür notwendigen Termin legte der Gemeinderat auf Sonntag, 17. Februar, fest.

Für diesen zweiten Wahlgang können sich dann übrigens auch ganz neue Kandidaten bewerben. Die Bewerbungsfrist für diesen Wahlgang würde am Mittwoch, 6. Februar, enden.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Hanauer Museum Kehl
Die Ausstellung »Goldene Zwanziger? – Kehl in der Weimarer Republik«, die noch bis zum 8. Dezember im Hanauer Museum zu sehen ist, bietet ein umfangreiches Begleitprogramm.
vor 5 Stunden
Wirtschaft
In der Straßburger Rhenus-Halle im Stadtteil Wacken haben sich Start-Up-Unternehmer aus der Region die Klinke in die Hand gegeben. Im Zentrum des Treffens standen Ideen für nachhaltigeres Wirtschaften - und auch die sogenannte Silver Economy.
vor 5 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Peter Scheffel soll der neue Ortsvorsteher von Legelshurst werden. In seiner konstituierenden Sitzung sprach sich der neu gewählte Ortschaftsrat am Montag einstimmig für den Mann von der Bürgerliste Legelshurst (BLL) aus, für den es keinen Gegenkandidaten gab. 
vor 8 Stunden
Ortschaftsrat Leutesheim
Alle Jahre wieder kommen in den Ortschaften die Beträge auf den Tisch, mit denen die örtlichen Vereine gemäß der Förderrichtlinien der Stadt unterstützt werden. Auf der Leutesheimer Ortschaftsratssitzung am Montag wurde Kritk an dem Regelwerk laut.
vor 11 Stunden
Freund & Helfer
Zum ersten Mal veranstaltet die Stadt Kehl einen deutsch-französischen Blaulichttag. Auf dem Marktplatz stellen dazu am 20. Juli Feuerwehr, Polizei, THW und DRK ihre Arbeit vor.
vor 14 Stunden
Willstätt
Angesichts der bevorstehenden Schließung des »Nah und gut«-Einkaufsmarktes in Legelshurst bietet die Gemeinde nun Sonderfahrten mit dem Bürgerbus zum Einkaufen nach Willstätt an. Der Fahrplan dafür steht.
vor 17 Stunden
Willstätt
Christian König bleibt Vorsitzender der Willstätter Hexen. Doch auf den übrigen Vorstandsposten gibt es künftig einige neue Gesichter. Nach der außergewöhnlichen Kampagne 2018 bilanzierten die Hexen jetzt ein eher »normales« Vereinsjahr. 
vor 19 Stunden
Bürger-Energiegenossenschaft
Ende Juni fand in Neumühl die Generalversammlung der Bürger-Energiegenossenschaft Kehl (BEG) statt. Von den rund 190 Mitgliedern waren 33 persönlich anwesend, ein Mitglied wurde durch eine Vollmacht vertreten.  
15.07.2019
Prüfungen
Die Kehler Zeitung interviewte sieben Schülerinnen aus der Abschlussklasse 2018/19 der Tulla-Realschule zu ihren Prüfungen. 
15.07.2019
Familienmusical
Wetterbedingt musste das Familienmusical »Die Zauberflöte«, das auf der Oper von Wolfgang Amadeus Mozart basiert, am Sonntag in die Stadthalle ausweichen. Die kleinen Zuschauer verfolgten dennoch gebannt die kindgerecht dargebotene Handlung. 
15.07.2019
Kindermusical
Wieder einmal hatten die Kinder- und Jugendchöre der evangelischen Singschule Kehl unter Leitung von Bezirkskantorin Carola Maute ein anspruchsvolles und ansprechendes Musical auf die Beine gestellt, diesmal sogar mit professioneller Regieunterstützung durch den Theaterpädagogen Horst Kiss.
15.07.2019
Ortsvorsteher
Während es im Gemeinderat einige Ab- und Zugänge gab, bleibt in der Riege der Ortsvorsteher fast alles beim Alten – lediglich Kehls kleinste Ortschaft, Hohnhurst, hat ein neues Oberhaupt gewählt. Volker Lutz folgt Michaela Moschberger nach, die für den Posten nicht mehr zur Verfügung stand.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...