Europawahl

Auch Willstätter strafen die »Groko« ab

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Mai 2019

Viel los war am gestrigen Sonntag in den Willstätter Wahllokalen. Wie hier im Willstätter Rathaus bildeten sich zeitweise längere Schlangen vor den Wahlurnen. ©Günter Ferber

Auch die Wähler in Willstätt haben die Parteien der Großen Koalition bei der gestrigen Europawahl abgestraft. Vor allem die SPD musste wie auch im Bund stark Federn lassen. Erfreulich: Die Wahlbeteiligung ist gegenüber der letzten Europawahl gestiegen.

Herbe Verluste für CDU und vor allem für die SPD, Triumph für die Grünen, mäßiges Ergebnis für die AfD: Auch in Willstätt liegt der Ausgang der gestrigen Europawahl im Trend. 

CDU verliert nicht so stark wie im Bund

Vor fünf Jahren hatte die CDU in Willstätt noch bei 36,8 Prozent gelegen – nun kam sie nur noch auf 31,2 Prozent. Die Verluste seien zwar »nicht so stark waren wie andernorts«, so Ortsverbands-Chef Tobias Fahrner, man müsse jedoch »gestehen, dass die CDU einige Wähler, insbesondere Jüngere, nicht mehr erreichen kann«. Auch dass durch das Internet und Social Media viele Dinge zu Schlagworten vereinfacht werden und dies oft unreflektiert übernommen wird, macht es nicht einfacher, mit sachlichen Argumenten zu punkten«.

Noch viel heftiger erwischte es die SPD, die schon 2014 mit 27,3 Prozent ein ziemlich maues Ergebnis eingefahren hatte. Am Sonntag stürzte sie auf 13,8 Prozent ab und lag damit noch hinter den Grünen, die in Willstätt auf 21,5 Prozent kamen.

- Anzeige -

Hübner: »Vorstand muss weg«

Ortsverbands-Chef Christian Hübner fand denn auch harsche Worte. Auf Bundesebene habe die SPD etwa in Sachen Klimaschutz »komplett versagt«. Es fehle der Partei auch an einem Entwurf, wie sie sich Gesellschaft künftig vorstellt. Stattdessen säßen in der Führungsetage nur Leute, die an ihren Posten kleben und »eine Niederlage nach der anderen eingefahren haben« und die Parteibasis nicht ernst nehmen. »Wir sind auf unsere Kernwählerschaft zusammengeschrumpft«, so Hübner – und das tue vor allem den Leuten an der Basis weh. Der komplette Partreivorstand müsse nun den Hut nehmen, forderte er.

Grüne punkten bei jungen Leuten

Elvira Walter-Schmidt, die scheidende stellveretretende Fraktionschefin der Grünen im Kreistag, freute sich dagegen naturgemäß. Mit dem Klimaschutz, einem ur-grünen Thema, habe man vor allem bei jungen Leuten punkten können, vermutete sie.
Erfreulich: Der Anstieg der Wahlbeteiligung. Vor fünf Jahren gingen nur etwas mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten Willstätter an die Urne. Diesmal zeichnete sich schon frühzeitig ab, dass es mehr werden würden. Am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 57,2 Prozent. Und auch die AfD habe längst nicht so viele Stimmen geholt wie zu befürchten gewesen sei, so Walter-Schmidt. Es seien die Menschen zur Wahl gegangen, denen Europa wichtig ist. Das habe sich in der Wahlbeteiligung gezeigt. »Und das macht mich doch sehr zufrieden.«

Es sei aber »zu einfach, alle AfD-Wähler in die rechte Ecke zu stecken«, so Tobias fahrner. Da seien doch einige Proteststimmen dabei, die mit der Politik der »Altparteien« nicht einverstanden sind. Ziel müsse es sein, diese Wähler zurückzugewinnen, und ihre Sprache zu sprechen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 5 Stunden
Ioannis Efraimidi
Ioannis Efraimidi heißt der 215. Stifter der Bürgerstiftung Kehl. Er wolle der Stadt etwas zurückgeben, sagt der 42 Jahre alte Grieche.
vor 8 Stunden
Serie 60 Jahre Weihe von St. Maria
Vor 60 Jahren erhielt im neu entstandenen Stadtquartier am Kehler Südrand die katholische Marien-Kirche ihre Weihe. Anlass für die Kehler Zeitung, das Gotteshaus in einer Serie mit sechs Folgen vorzustellen. Heute: Die Symbole und der Geist von St. Maria.
vor 11 Stunden
Route über Kehl
Anlässlich des 70. Geburtstags des Europarats haben Mitarbeiter der Organisation eine Radtour von Helsinki bis nach Straßburg unternommen. Am Montag führte die Route durch Kehl und endete nach 2400 Kilometern symbolisch vor dem Gebäude des Europarats.
vor 17 Stunden
Positive Bilanz
Barbara Steurer-Collee triumphierte am Sonntag bei der wichtigsten Prüfung des Legelshurster Springturniers. Die Bilanz der Organisatoren fällt insgesamt positiv aus. Nun gelte es, den Status des Turniers auch für die Zukunft zu sichern.
vor 19 Stunden
Foto-Club
Anlässlich des 60. Geburtstages des Film- und Fotoclubs Kehl findet am Dienstag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl die Veranstaltung »Kehler Kurzfilme« statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. 
17.06.2019
Flugfest
Am Donnerstag eröffnen die Modellflieger traditionell die Kehler Flugtage in Sundheim. Vier Tage lang richten sich dann die Blicke Richtung Himmel, denn der Aero-Club Kehl feiert bis Sonntag, 23. Juni, in sein großes Flugfest.
17.06.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu "Rocketman", einem sehenswerten Bio-Pic über Elton John.
17.06.2019
Wer Ärger macht, fliegt raus
Nach dem Streit unter rund 200 Jugendlichen im Kehler Freibad, will die Stadt strikt von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und bereits am Eingang auffälligen Badegästen den Zutritt verwehren – das geht aus einer am Montag vom Rathaus veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Auch Shishas sollen...
17.06.2019
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Norbert Hense (Grüne).
17.06.2019
Sport
In Sachen Sport muss es nicht immer Turnen oder Fußball sein. Das konnten die Kinder der Kehler Kitas bei einem Aktivtag erleben und ganz besondere Sportarten ausprobieren und erleben.
16.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Spitzensport und ein tolles Showprogramm wurde am Freitag und Samstag beim Springturnier des RFV Legelshurst geboten. Rund 2000 Zuschauer kamen ins Reiterstadion.
16.06.2019
Kehl
Früher war er ein erfolgreicher Steuerberater und lebte in Saus und Braus. Dann rutschte er ab, wusch Gelder der US-Drogenmafia und »lieh« sich das Geld seiner Mandanten. Im Gefängnis wurde aus dem Saulus ein Paulus. Am Samstagabend erzählte Josef Müller im Gospelhouse in Kehl aus seinem bewegten...