Kehl - Auenheim

Auenheimer Ferienspaß: Kritik an den Kritikern

Autor: 
Antje Ritzert
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. November 2018

Einer der Höhepunkte des Auenheimer Ferienspaßes 2018: eine politische Bildungsreise in die Hauptstadt Berlin. Die Bürgerstiftung machte es möglich. ©Archivfoto

Ferienspaß-Organisatorin Claudia Heidt berichtete am Donnerstag auf der Auenheimer Ortschaftsratsitzung von den gelungenen Betreuungsangeboten diesen Sommer, brachte aber auch Unmut und Unverständnis über vorgebrachte Kritik zum Ausdruck.

Der Auenheimer Ferienspaß mausert sich immer mehr: Über die gesamten Sommerferien hinweg konnten die »Auemer« Kinder und Jugendlichen aus einer Palette von 26 Spaß- und Spiele-Tagen wählen. Das Angebot, das sich an 8- bis 18-Jährige richtete, ließ keine Wünsche übrig: Vom Tischkicker-Turnier über den Besuch des Unimog-Museums in Gaggenau, einer Geocaching-Tour, dem Gestalten von Taschen und T-Shirts mit Textilfarbe, Fußballspielen oder einem Tag auf dem Reiterhof in Sundheim bis hin zur gemeinsamen Radtour fand so ziemlich jeder etwas nach eigenem Gusto – und das zu extra kleinem Preis.

Rundum-Sorglos-Paket

Möglich macht dieses Rundum-Sorglos-Betreuungspaket das Engagement von vielen ehrenamtlichen Helfern und Vereinen sowie die finanzielle Unterstützung von Stadt, Unternehmen und Privatpersonen. Allen voran legen sich die beiden Auenheimerinnen Claudia Heidt und Ines Beiser jedes Jahr erneut ins Zeug, um all die Angebote und das organisatorische Drumherum auf die Beine zu stellen. Würde es sie und ihre Helfer nicht geben, wäre in den Sommerferien in »Auene« vor allem eines los: nichts.

- Anzeige -

Organisatoren sprachlos

Trotzdem wurde zu Beginn des »Ferienspaßes« Kritik an die beiden herangetragen. Angeblich sei die Auswahl nicht besonders groß gewesen, und andere Gemeinden würden mehr anbieten, berichtete Claudia Heidt am Donnerstagabend dem Ortschaftsrat. »Das hat uns beide sprachlos und auch etwas ärgerlich gemacht«, sagte sie. Noch dazu käme, dass sich die Kritiker selbst nicht als Helfer einbrächten, sondern nur von den Angeboten profitierten. Mit den 26 verschiedenen Optionen hätte man zudem acht Aktionen mehr als im Vorjahr auf die Liste setzen können. Ortsvorsteherin Sanja Tömmes würdigte das Engagement der beiden Organisatorinnen und brachte ebenfalls ihr Unverständnis über die Kritik zum Ausdruck: »In der Politik ist es das Gleiche. Die, die jammern und kritisieren, sind nicht bereit, mitzumachen, wenn man sie dazu auffordert.« Sie selbst wisse aus eigener Erfahrung, wie viele Stunden der »Ferienspaß« schon allein in der Vorbereitungszeit braucht, und schätze es sehr, »dass das jemand macht«.

68 Teilnehmer 

Höhepunkte des Auenheimer Ferienspaßes 2018 waren unter anderem die Besichtigung des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden, ein Segelflug über Kehl sowie – mit Unterstützung der Bürgerstiftung Kehl – eine viertägige politische Bildungsreise nach Berlin. Auch die traditionelle »Bildersuchfahrt«, die das Ziel hat, den Kindern die Dörfer und Städte in der näheren Umgebung nahezubringen und an der auch ganze Familien teilnehmen können, hat sich wieder bewährt. Insgesamt haben in diesem Jahr 68 Kinder und Jugendliche am Ferienspaß teilgenommen. »Zur Abschlussfeier sind aber nur 20 Personen gekommen«, sagte Claudia Heidt. »Das war schon etwas deprimierend.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 17 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 41 Minuten
Europa
Zu einer deutsch-französischen Vorwahlveranstaltung zur Europawahl hatte der Club Voltaire gemeinsam mit dem Historischen Verein und dem Elsässischen Kulturzentrum am Donnerstag in seinen Salon in der Hafenstraße geladen.
vor 3 Stunden
Stadtgeflüster
Um Hundehäufchen, Würstchen, Müll und - mal wieder - den ÖPNV geht's im heutigen Stadtgeflüster.
vor 5 Stunden
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu: "John Wick - Kapitel 3", ein bleihaltiges, furioses Actionkino.
vor 6 Stunden
Tagsüber nichts essen und trinken
Für gläubige Muslime heißt es noch bis zum 4. Juni von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang nichts zu essen oder zu trinken. So lange dauert der Fastenmonat Ramadan an. Ayham K. hat der Kehler Zeitung erklärt, welche Regeln gelten und was der Ramadan für ihn persönlich bedeutet.
vor 9 Stunden
Amtsgericht Kehl
Das Amtsgericht Kehl hat einen 28-Jährigen aus Willstätt zu einer Geldstrafe von 7200 Euro verurteilt. Er hatte im vergangenen August Polizeibeamte verletzt, die ihn aus der Wohnung seiner Ex-Freundin herausholen wollten, nachdem es dort zu einem Streit gekommen war. Unter anderem hatte er den...
vor 12 Stunden
Willstätt
Die Elternbeiträge für das kommende Kindergartenjahr 2019/20 werden nicht erhöht. Dies beschloss der Willstätter Gemeinderat auf Vorschlag der Gemeindeverwaltung in seiner jüngsten Sitzung.
vor 15 Stunden
Europawahl
In einer kleinen Serie stellt die Kehler Stadtverwaltung Projekte vor, die ohne EU-Mittel nicht so leicht hätten ermöglicht werden können. Heute: Die grenzüberschreitende Kinderkrippe in Straßburg sowie das deutsch-französische Feuerlöschboot "Europa 1".
vor 17 Stunden
Schulfest
Eine rundum gelungene Sache war das Fest der Leutesheimer Grundschule am vergangenen Wochenende. Schulleiter Rolf Geisinger sprach den Eltern ein Dankeschön für die Organisation und Abwicklung des Schulfestes aus.  
vor 17 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Der Angelsportverein Legelshurst sieht die Probleme am Legelshurster Baggersee nach wie vor nicht gelöst. Ansonsten jedoch gab es auf der jüngsten Hauptversammlung viel Positives zu berichten.
23.05.2019
Europa-Serie
Der französische Lokalpolitiker Patrick Roger ist für wirksames Handeln, und das auf Deutsch und Französisch. Im Straßburger Gemeinderat und im Eurodistrikt ist der 61-Jährige zuständig für wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Ortenau. Im Eurodistrikt kümmert er sich gleichfalls um Arbeit und um...
23.05.2019
Gemeinderat
Die Friedhofstraße in Kehl soll zur Fahrradstraße werden. Das ist Bestandteil des Radverkehrskonzeptes, das der Gemeinderat im Juli 2018 beschlossen hat. Wie das umgesetzt werden soll, darüber gibt es jedoch unterschiedliche Sichtweisen zwischen Verwaltung und Stadträten.
23.05.2019
Bildungspolitik
Bis zum 1. Juli müssen etliche Sanierungsmaßnahmen an Kehls Schulen begonnen werden, weil sonst Zuschüsse verfallen. Das hat die Stadterwaltung am Mittwochabend im Gemeinderat deutlich gemacht – bei der Vorstellung des Schulsanierungsprogramms.