Hauptversammlung

Aufwärtstrend beim TC Goldscheuer hält an

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. April 2018

Fadil Seric (links), den Vorstandschef Rolf Hauer (Mitte) als Cheftrainer gewinnen konnte, gibt den Posten an Milan Gerdijan ab . ©Verein

Beim Tennisclub (TC) Goldscheuer geht’s aufwärts – sowohl was die Mitgliederzahl betrifft als auch die Punktejagd und die finanzielle Lage. Das erbrachte die jüngste Mitgliederversammlung des TC Goldscheuer.

Bei der Mitgliederversammlung des TC Goldscheuer am Freitag war die Clubhaus-Gaststätte gut gefüllt mit Besuchern. Darunter auch etliche Neumitglieder. Dementsprechend war die wichtigste Botschaft des Vorstands, dass der Mitgliederzuwachs weiter anhält, und im vergangenen Jahr 52 Neue in den Verein eingetreten sind, der zum Jahresende 254 Personen zählte.
Das laufende Jahr lässt sich ebenfalls gut an, da der Verein aktuell bereits auf 264 Mitglieder kommt. Stolz präsentierten die Vorstandsmitglieder auch viele andere Highlights aus ihren jeweiligen Resorts. 
Im Sommer 2017 waren acht Mannschaften in den Medenspielen auf Punktejagd mit erstaunlich guten Resultaten. Heraus sticht die Meisterschaft der Herren 60, die eine Spielgemeinschaft mit dem TC Altenheim gebildet hatten. Aber auch die Junioren waren vorne mit dabei, was als Resultat der guten Trainerarbeit im Club zu werten ist. Für den Sommer 2018 sind nun gar 13 Mannschaften gemeldet, was einen neuen Allzeitrekord in der 44-jährigen Geschichte des Vereins bedeutet. 

Trainer-Wechsel

- Anzeige -

Einen langanhaltenden Applaus erhielt der bisherige Cheftrainer Fadil Seric, der aus privaten Gründen nicht mehr tagtäglich auf dem Tennisplatz sein kann und daher den Chefposten an Milan Gerdijan weitergibt. Fadil konnte im Zuge der Vereinsneuausrichtung 2015 vom neuen Vorstand für die Trainerarbeit gewonnen werden und ist mit seinem Team maßgebend an dem Club-Aufschwung beteiligt; insbesondere wurde dem Kinder- und Jugendbereich neues Leben eingehaucht. 
Mit Milan Gerdijan folgt auf dem Chefposten ein erfahrender Trainer, der seit über 20 Jahren im Ortenaukreis als Trainer tätig und schon mehrere Jahre Mitglied des TCG-Trainerstabs ist. 
Neben Ehrungen für bis zu 35 Jahren Clubzugehörigkeit hob der Vorstand Maßnahmen hervor, die die Clubanlage weiter verbessert haben. So wurden zum Beispiel notwendige Reparaturen an der Sprinkleranlage ausgeführt. Derzeit laufen die Vorbereitungen zur Installation einer Ballwand, und die Terrassenmöblierung des Restaurants ist erneuert. 
Gut angenommen werden das im Februar 2017 eingerichtete Hallenbuchungssystem sowohl die komplett neu gestaltete Homepage, die mit ihrer Aktualität zum unverzichtbaren Informations- und Kommunikationsmedium geworden ist, nicht nur für Vereinsmitglieder. 

Kräftiger Schuldenabbau

Weniger Raum nahm die Präsentation der finanziellen Situation ein, da sich auch hier alles zum Guten gewendet hat und recht erfreuliche Zahlen gezeigt werden konnten. Die Schulden hinsichtlich des seit nunmehr 25 Jahren bestehenden Clubhauses mit Tennishalle wurden kräftig getilgt. Zwischenzeitlich betragen sie nur noch 25 Prozent der ursprünglichen Investiti-onssumme. Zudem wurde seit langem erstmals wieder ein Einnahmenüberschuss erzielt. 
Dank sprach Vorstandchef Rolf Hauer sowohl den Spendern als auch den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung des Vereins aus. 

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Stadtgeflüster
vor 2 Stunden
Jeden Samstag erscheint in der Kehler Zeitung das Stadtgeflüster. Die heißesten Flüster-News aus der Stadt am Rhein. Heute mit dem neuen Känguru-Baby, ein schlimmer Notfall und einem verlängerten Luther-Jahr.
Naturschutz
vor 5 Stunden
Die Naturlandstiftung Baden mit Sitz in Bodersweier hat ein Naturdenkmal in der Ortschaft gerettet: einen so genannten Quelltopf.
Kehl
vor 9 Stunden
Beamte der Deutsch-Französischen Wasserschutzpolizeistation Kehl stellten bei einer Überprüfung im Euroterminal Kehl einen Container fest, der nach der Beladung in den Libanon verschifft werden sollte. Die Ermittler hatten erhebliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Ladung. 
Tiefengeothermie
vor 9 Stunden
Die Stadt Kehl und andere betroffene Kommunen müssen angesichts des jüngst gestarteten neuen Anlaufs für die Geothermie-Probebohrungen bei Goldscheuer schon jetzt ihre Interessen und Bedenken artikulieren. Dies verlangt die Bürgerinitiative gegen Tiefengeothermie im südlichen Oberrhein.
Das Bild zeigt das Team der Astrid-Lindgren-Schule, von links. Hintere Reihe: Karin Baumgärtner (Headcoach Boccia) Harald Blust (Delegationsleiter und Headcaoch Kraftdreikampf), Richard Renje, Benjamin Vogel, Dennis Braatz, David Thume, Vanessa Urich, Laura Edelmann, Michel Annweiler (Coach Boccia), Thibault Langenberger, Noah Kersten, Arno Brakhahn-Annweiler, Luca Thimm. Vordere Reihe: Max Gasteiger, Melina Lindenau, Coach Boccia, Nadia Oser, Cheyenne Senftleber, Domenic Schmieder, Daniel Vollmer, Mara Vol
Astrid-Lindgren-Schule gewinnt mehrere Auszeichnungen
vor 14 Stunden
Die Astrid-Lindgren-Schule Hesselhurst hat erfolgreich an einem besonderen Sportwettstreit teilgenommen: Bei den »Special Olympics« in Kiel spielten die Schüler Boccia, machten Bankdrücken oder dösten gemeinsam im Kanu.
Klinik-Debatte
24.05.2018
Krankenhaus-Aus 2030: Jetzt melden sich die Krankenschwestern zu Wort - exklusiv in der Kehler Zeitung. Was sie zur geplanten Schließung des Kehler Krankenhauses zu sagen haben, erfahren Sie hier. 
Doppelkonzert
24.05.2018
Am Samstag, 26. Mai, und Sonntag, 27. Mai, bringen das Vokalensemble der Universität Straßburg und das Kehler Kammerorchester das Oratorium »Paulus« von Felix Mendelssohn Bartholdy in Strasbourg und in Kehl zur Aufführung. Der Dirigent ist Rémi Studer, die Solisten Mèlanie Moussay (Sopran), Kim-...
Kehl
24.05.2018
Aus bislang ungeklärter Ursache ist ein 83-jähriger Opel-Fahrer am Donnerstagvormittag in der Kehler Hauptstraße in den Gegenverkehr geraten, wodurch es zu einem Unfall mit einer Verletzten und einem Schaden von etwa 60.000 Euro kam.
Umwelt
24.05.2018
Feinstaub, Klimawandel und zunehmende Trockenheit machen auch den Kehler Eichen den Garaus: Allein in Sundheim seien 100 »Quercur rubra« erkrankt, teilt die Stadtverwaltung mit. 
Ein Gutachten der Gemeindeprüfungsanstalt hat das Bauamt im Willstätter Rathaus unter die Lupoe genommen.
Gemeindeprüfungsanstalt prüft Behörde
24.05.2018
Das Bauamt der Gemeinde Willstätt ist grundsätzlich in gutem Zustand. Doch die Personaldecke ist zu dünn. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten, das am Mittwoch im Gemeinderat vorgestellt wurde.
Helden von heute
23.05.2018
Mit »Helden von heute« haben Schüler des Einstein-Gymnasiums ein ein atmosphärisch dichtes Theaterstück auf die Beine gestellt, das sogar der Qualität professioneller Aufführungen mithalten kann.
Hilfsprojekt
23.05.2018
Mit 50 Hörgeräten im Gepäck hat Michael Jung, Hörgeräte-Akustik-Meister mit Geschäft in Kehl, im Rahmen eines Hilfsprojekts des Vereins »hören helfen« 14 Tage lang dafür gesorgt, dass schwerhörige Kinder in Nepal gut hören können.