Malerei

Autist stellt in Korker Epilepsieklinik aus

Autor: 
Simona Ciubotaru
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Oktober 2019

Ausstellung im Epilepsiezentrum Kork (von links): der autistische Maler Otmar Ganzmann, sein Bruder, Werner Ganzmann, der Mediziner Peter Martin und der Musiker Peter Brunn-Schulte-Wissing am Hand Pan. ©Simona Ciubotaru

Der autistische Maler Otmar Ganzmann stellt seit Mittwoch seine Arbeiten in der Séguin-Klinik der Diakonie Kork aus. 

Gemälde voller Licht und Bewegung. Goldene Blitze auf geheimnisvollem, dunklem Hintergrund. Explosionen in Pink, warmes Gelb, die Freude erzeugen. So könnte Gott aussehen. Die ätherischen Klänge einer Hand Pan, von Peter Brunn-Schulte-Wissing gespielt, intensivieren diese hypnotische Wirkung der Bilder.
Der Kreis der Zuschauer ist klein. Patienten, die meisten im Rollstuhl und mit Helmen auf dem Kopf, werden vom Pflegepersonal in den Raum begleitet. Ein paar Familienmitglieder und Bekannte des ausstellenden Malers, Otmar  Ganzmann, sind auch dabei. Ein älterer Patient zeigt großeß Interesse den fremden Gesichtern gegenüber. Er greift wie ein Kind nach einer  Hand und lässt sie nicht mehr los. Die Berührung eines Menschen ohne Ego – und die Augen füllen sich mit Tränen auf.
Der Leiter des Medizinischen Zentrums für Erwachsene mit Behinderungen (MZEB), Peter Martin, eröffnet die Ausstellung. Er wirkt warmherzig und bescheiden, ohne akademische Allüren. Die Patienten kommen zu ihm voller Vertrauen, versuchen mit Gesten und Wortbrüchen ihm etwas mitzuteilen. Herr Doktor hört aufmerksam zu und kommuniziert mit ihnen – Kommunikation jenseits von gnadenlosen Grenzen. Das tun er und sein interdisziplinäres Team seit sehr langer Zeit schon. Hier durchbricht man jeden Tag die Mauern, die die Seelen von Menschen mit schweren Entwicklungsstörungen, mit geistiger Behinderung, autistischen Störungen, Zerebralparesen, im gequälten Körper gefangen halten.  
Otmar Ganzmann ist einer von ihnen. Epileptiker und Autist. Er ist scheu, spricht kaum und kennt kein Ich. Aber er kann laufen und wird in der Séguin-Klinik nicht mehr stationär behandelt.
 
Hirnautentzündung  

- Anzeige -

„Er kam völlig gesund auf die Welt“, berichtet der ältere Bruder, Werner Ganzmann, der den Maler nach Kork begleitete. „Aber mit drei Jahren hatte er eine Hirnhautentzündung. Davon bekam er die Epilepsie und konnte sich nicht mehr entfalten.“
Es sei eine ärztliche Unterlassung gewesen, welche diese Katastrophe herbeiführte. Die Eltern hätten sehr darunter gelitten. In den 60ern habe es keine speziellen Schulen und Therapiezentren für solche Kinder gegeben. Otmar konnte nicht eingeschult werden, die Medikamente gegen die Epilepsie betäubten ihn nur. Er habe lange bei seinen Eltern gewohnt, erst als sie ihn nicht mehr pflegen konnten, habe man ihn in ein Freiburger Wohnheim mit Betreuung aufgenommen.
2003 habe die Familie ihn hierher gebracht, in die Séguin-Klinik, wo man ihn behandelt und die Medikation umgestellt habe. Hinzu kamen verschiedene künstlerische Therapieformen. Auch Maltherapie, die in ihm die Freude an Bewegung und Farbe angeregt habe.
„Im MZEB hat man meinen Bruder quasi aufgeweckt. Es war eine Zeit lang sehr schwer für ihn, denn das war wie eine Entzugstherapie. Aber seitdem ist seine Persönlichkeit freier, und dann wurde auch seine kreative Kraft freigesetzt. 
In Freiburg arbeitet eine Kunsttherapeutin wöchentlich mit ihm, und es ist unglaublich, wie sie es schafft, dass Otmar konzentriert zwei bis drei Bilder pro Stunde malt“, so Werner Ganzmann. „Das ist die Sprache seiner Seele, so kommuniziert er mit uns“, sagt der Bruder.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
Vorfahrt für Fahrräder, eine sich Bahn brechende Natur und die Früchte eines Trips nach Afrika: Um all das dreht sich unser heutiges Stadtgeflüster.
vor 11 Stunden
Kehl
Nach der langen Corona-Zwangspause nehmen alle Sparten  des Aero-Clubs Kehl wieder den Flugbetrieb auf.
vor 14 Stunden
Kehl
Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige  mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.
vor 14 Stunden
Corona-Krise
Die Kehler Einzelhändler ziehen eine durchwachsene Zwischenbilanz: Die Kunden aus dem Elsass fehlen. Dafür befolgen die ortsansässigen Konsumenten die Maskenpflicht diszipliniert.
vor 14 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Demnächst steht eine Beprobung des Wassers in der Badestelle Goldscheuer an. Von den Ergebnissen dürfte abhängen, ob ein Badebetrieb in diesem Jahr wieder möglich ist.
vor 16 Stunden
Kehl
Wer am Freitag, 5. Juni, zur Blutspende geht, bekommt einen Kino-Gutschein geschenkt.
vor 17 Stunden
Kehl
Wegen der Corona-Pandemie kann der Lauf nicht stattfinden. Ob er zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 17 Stunden
Klimawandel
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwoch ein Maßnahmenpaket gegen den Hitzekollaps in der Stadt beschlossen. Auffallend war dabei das Stimmverhalten der beiden AfD-Stadträte.
vor 18 Stunden
Corona-Krise
Ob der wegen Corona abgesagte Kehler Rheinuferlauf, der eigentlich am 19. Juni hätte stattfinden sollen, zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden kann, ist noch unklar.
vor 19 Stunden
Corona-Krise
Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.
vor 20 Stunden
Gemeinderat Kehl
Der Kehler Gemeinderat sieht von einer sechsten Gruppe beim Kindergarten-Neubau in Bodersweier ab, wie jetzt im Gemeinderat abermals deutlich wurde. Kritik an der Planung gab es von Manfred Kropp, Ortsvorsteher von Bodersweier.
vor 23 Stunden
Willstätt
Für den Gesamtort soll es eine eiheitliche Richtlinie geben, ortsspezifische Flächen soll jeder Ortsteil so gestalten, wie er will.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...