Kehl

Wettbewerb für autonomes Fahren in Kehl

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2017

Zwischen Kehl und Straßburg könnten im Juni selbstfahrende elektrische Shuttles verkehren. ©Antonia Höft

Am Montag hat der Eurodistrikt einen Aufruf zur Interessensbekundung für einen internationalen Wettbewerb für selbstfahrende elektrische Shuttles veröffentlicht. Dabei können weltweite Hersteller ihre automatisierten Shuttles erstmalig auf einer grenzüberschreitenden Strecke testen und durch das Publikum bewerten lassen.

Als Teil der kommenden Revolution des selbstfahrenden Fahrzeugs soll der automatisierte Shuttle eine entscheidende Rolle für den Nahverkehr in der Stadt von morgen spielen. 

Gekoppelt an den europäischen Kongress zu Intelligenten Transportsystemen in Straßburg, der vom 19. bis zum 22. Juni stattfindet, ruft die so genannnte »Eurodistrikt Challenge« deshalb verschiedene Hersteller auf, ihre automatisierten Shuttles auf einer vorgegebenen Strecke von rund zwei Kilometern zwischen Straßburg und Kehl über eine Brücke fahren und von den Passagieren bewerten zu lassen. Diese elektrisch betriebenen Shuttles sind bereits in der Lage, »eigenständig« durch verkehrsberuhigte Zonen zu fahren und dabei bis zu 20 Personen zu befördern, heißt es in einer Pressemitteilung des Eurodistrikts.

Bürger testen

»Die Symbolik, die Ortenau und die Eurometropole Strasbourg dank einer innovativen und umweltfreundlichen Technologie noch stärker zu verlinken, ist für den Eurodistrikt nicht nur von technischer Seite interessant, sondern besonders, weil unsere Bürger sie selbst testen und bewerten können», so wird Eurodistrikt-Präsident Frank Scherer in der Mitteilung zitiert. »Darüber hinaus wird sie den verschiedenen Verwaltungen zugutekommen, da wir erstmalig ein Protokoll für grenzüberschreitende Regulierungen zu automatisierten Shuttles erarbeiten werden, in dem beide Seiten voneinander lernen.«

- Anzeige -

Initiative E-Mobilität

Die »Eurodistrikt-Challenge« ist Teil der »Deutsch-Französischen Initiative Elektromobilität und Digitalität«. Sie steht unter der Schirmherrschaft des französischen Staatsekretärs für Verkehr der französischen Ministerin für Umwelt, Energie und Meer und des Verkehrsministers des Landes Baden-Württemberg mit der Unterstützung des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur. Im durch den Eurodistrikt koordinierten Steuerungsgremium wirken außerdem Mitarbeiter der Eurométropole Strasbourg in Kooperation mit der Compagnie des Transports Strasbourgeois (CTS), der Stadtverwaltung Kehl und des französischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Meer mit.

Die autonomen Shuttles sollen zwischen sieben und 20 Personen befördern können. Es sind selbstfahrende Fahrzeuge im Nahverkehr, die die Beförderung von Personen nach Angaben des Eurodistrikts leicht, flexibel, wirtschaftlich und umweltfreundlich machen sollen. Sie seien eine Möglichkeit, das ÖPNV-Angebot dort zu erweitern, wo ein klassisches Beförderungsangebot nicht wirtschaftlich darstellbar sei. 

Publikumspreis

Während einer Demonstration ist immer noch ein Fahrer an Bord, der bei Bedarf die Kontrolle übernehmen kann. Die Challenge-Trophäe erhalten alle Teilnehmer, die die Testläufe gemeistert, die Vorgaben erfüllt und die geforderte Personenbeförderung geschafft haben. Zudem wird ein Publikumspreis an den Hersteller vergeben, der das beste Ergebnis in der Beurteilung durch die Passagiere erhält. 
»Diese Challenge zeigt, wie der Eurodistrikt als zentraler Akteur nationale Initiativen auf lokaler Ebene umsetzt«, lobt der Eurodistrikt-Präsident Frank Scherer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Kultur
Das neue Kehler Kulturhaus ist am vergangenen Freitagabend offiziell eröffnet worden. »Es ist Ihr Haus und es ist das Haus aller Kehlerinnen und Kehler. Ich kann Sie nur ermuntern: Machen Sie davon Gebrauch!«, sagte Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano bei der Eröffnung.
vor 8 Stunden
Wirtschaft/Arbeitsmarkt
Fachkräfte aus dem Elsass können gerade für Kehler Unternehmer sehr interessant sein. Wie man sie findet, erklärte die Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung der Stadt Kehl am Donnerstag bei dem Infoabend »Arbeitsmarkt 360°« im Zedernsaal.
21.09.2019
Willstätt
Im Rahmen der Willstätter Kulturtage 2019 lädt die Gemeinde Willstätt alle Tanzbegeisterten in der Region für Samstag, 26. Oktober, in die Sander Halle ein. »Willstätt tanzt« findet in diesem Jahr in einem Format statt, das es so in Willstätt noch nicht gegeben hat. Und das hat nicht zuletzt mit...
21.09.2019
Auszubildende aus Kehl und Willstätt berichten über ihren Handwerksberuf
Heute findet bundesweit der Tag des Handwerks statt. Unter anderem gibt es auf dem Offenburger Marktplatz Aktionen. Kehler und Willstätter Auszubildende haben wir zu ihrer Berufswahl befragt.
20.09.2019
Kehl
Um einen kleinen Genusstempel, »Street Art« der besonderen Art und einen ungewöhnlichen Bürgerprotest geht es diesmal in unserem Stadtgeflüster.
20.09.2019
Badestelle Goldscheuer
Noch immer steht nicht fest, wann der Badesee Goldscheuer wieder zum Baden freigegeben werden kann. Ortsvorsteher Richard Schüler zeigte sich am Donnerstag im Ortschaftsrat für das kommende Jahr indes optimistisch.
20.09.2019
Ortschaftsrat Auenheim
Da in der Stadt so viele Bauprojekte anstehen, sodass die städtischen Mitarbeiter an ihre Kapazitätsgrenzen kommen, will der Auenheimer Ortschaftsrat die Überplanung der Freiflächen an eine externe Landschaftsarchitektin vergeben.
20.09.2019
Kultur
 inen Sommer voller Leseabenteuer haben 138 Kinder der ersten bis siebten Klasse aus Kehl hinter sich, die bei der Aktion »Heiß auf Lesen« mitgemacht haben. Am Donnerstagabend fand die Abschlussparty in der Mediathek in Kehl statt. 
20.09.2019
Agrarpolitik der Bundesregierung
Das neue Programm für Insektenschutz soll der Umwelt dienen. Doch weder Landwirte, noch Imker aus Kehl sind davon überzeugt. Statt eines einseitigen Glyphosat-Verbots bräuchte es zukunftsweisende Lösungen – und die Bereitschaft der Menschen, mehr Geld für Nahrungsmittel auszugeben. 
20.09.2019
Kunstausstellung in Sand
Nach zwei Jahren macht die Sander Künstlerin Margarita Schlenker am Sonntag wieder Haus, Hof und Garten der Öffentlichkeit zugänglich und zeigt ihre Bilder. Mit dabei ist dieses Mal Familie Schweitzer aus Legelshurst. Für die Besucher gibt es also vieles zu entdecken.
20.09.2019
Gründungsversammlung
Mit der Gründerversammlung am Mittwoch im Europa-Hotel wurde der Kehler Ortsverband der Europa-Union Deutschland wieder neu gegründet. Dieter Eckert wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt.
19.09.2019
Kehl
Es ist soweit: Das historische Gebäude der Tulla-Realschule wird an diesem Wochenende als Kulturhaus neu eröffnet. Mit einem Tag der offenen Tür, mehreren Konzerten und einem Open Air-Programm wird das Ereignis ein ganzes Wochenende lang von heute, Freitag, bis Sonntag, 22. September, gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.