Kehl

Wettbewerb für autonomes Fahren in Kehl

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2017

Zwischen Kehl und Straßburg könnten im Juni selbstfahrende elektrische Shuttles verkehren. ©Antonia Höft

Am Montag hat der Eurodistrikt einen Aufruf zur Interessensbekundung für einen internationalen Wettbewerb für selbstfahrende elektrische Shuttles veröffentlicht. Dabei können weltweite Hersteller ihre automatisierten Shuttles erstmalig auf einer grenzüberschreitenden Strecke testen und durch das Publikum bewerten lassen.

Als Teil der kommenden Revolution des selbstfahrenden Fahrzeugs soll der automatisierte Shuttle eine entscheidende Rolle für den Nahverkehr in der Stadt von morgen spielen. 

Gekoppelt an den europäischen Kongress zu Intelligenten Transportsystemen in Straßburg, der vom 19. bis zum 22. Juni stattfindet, ruft die so genannnte »Eurodistrikt Challenge« deshalb verschiedene Hersteller auf, ihre automatisierten Shuttles auf einer vorgegebenen Strecke von rund zwei Kilometern zwischen Straßburg und Kehl über eine Brücke fahren und von den Passagieren bewerten zu lassen. Diese elektrisch betriebenen Shuttles sind bereits in der Lage, »eigenständig« durch verkehrsberuhigte Zonen zu fahren und dabei bis zu 20 Personen zu befördern, heißt es in einer Pressemitteilung des Eurodistrikts.

Bürger testen

»Die Symbolik, die Ortenau und die Eurometropole Strasbourg dank einer innovativen und umweltfreundlichen Technologie noch stärker zu verlinken, ist für den Eurodistrikt nicht nur von technischer Seite interessant, sondern besonders, weil unsere Bürger sie selbst testen und bewerten können», so wird Eurodistrikt-Präsident Frank Scherer in der Mitteilung zitiert. »Darüber hinaus wird sie den verschiedenen Verwaltungen zugutekommen, da wir erstmalig ein Protokoll für grenzüberschreitende Regulierungen zu automatisierten Shuttles erarbeiten werden, in dem beide Seiten voneinander lernen.«

- Anzeige -

Initiative E-Mobilität

Die »Eurodistrikt-Challenge« ist Teil der »Deutsch-Französischen Initiative Elektromobilität und Digitalität«. Sie steht unter der Schirmherrschaft des französischen Staatsekretärs für Verkehr der französischen Ministerin für Umwelt, Energie und Meer und des Verkehrsministers des Landes Baden-Württemberg mit der Unterstützung des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur. Im durch den Eurodistrikt koordinierten Steuerungsgremium wirken außerdem Mitarbeiter der Eurométropole Strasbourg in Kooperation mit der Compagnie des Transports Strasbourgeois (CTS), der Stadtverwaltung Kehl und des französischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Meer mit.

Die autonomen Shuttles sollen zwischen sieben und 20 Personen befördern können. Es sind selbstfahrende Fahrzeuge im Nahverkehr, die die Beförderung von Personen nach Angaben des Eurodistrikts leicht, flexibel, wirtschaftlich und umweltfreundlich machen sollen. Sie seien eine Möglichkeit, das ÖPNV-Angebot dort zu erweitern, wo ein klassisches Beförderungsangebot nicht wirtschaftlich darstellbar sei. 

Publikumspreis

Während einer Demonstration ist immer noch ein Fahrer an Bord, der bei Bedarf die Kontrolle übernehmen kann. Die Challenge-Trophäe erhalten alle Teilnehmer, die die Testläufe gemeistert, die Vorgaben erfüllt und die geforderte Personenbeförderung geschafft haben. Zudem wird ein Publikumspreis an den Hersteller vergeben, der das beste Ergebnis in der Beurteilung durch die Passagiere erhält. 
»Diese Challenge zeigt, wie der Eurodistrikt als zentraler Akteur nationale Initiativen auf lokaler Ebene umsetzt«, lobt der Eurodistrikt-Präsident Frank Scherer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 55 Minuten
Kehl - Goldscheuer
Mit einer Marschmusik-Probe durchs Dorf gab der Musikverein „Rheinlust“ Goldscheuer dieser Tage ein hör- und sichtbares Lebenszeichen in Zeiten von Corona von sich. 
vor 1 Stunde
Teil 12 der Kehler Rekord-Serie
Beim Stadtfest zum 125-Jährigen der Kehler Zeitung setzen Jochen Lutz und Udo Näger mit 1416,53 Kilometern neue Bestmarke im 24-Stunden-Nonstop-Rollenfahren.
vor 4 Stunden
Stifterwein 2020 steht fest
Der Stifterwein 2020 der Bürgerstiftung Kehl wurde gekürt / Präsentiert werden soll der edle Tropfen nach jetzigem Stand beim Martins-Essen in der Kehler Stadthalle.
vor 4 Stunden
Willstätt - Legelshurst
Die L95 in Legelshurst muss für längere Zeit voll gesperrt werden. Dies teilt die Gemeinde Willstätt mit.
vor 7 Stunden
Schüler präsentieren ihr Können im Freien
Am Samstag veranstaltete die Musikschule Kehl ein Hofkonzert vor dem Kehler Kulturhaus. Auch im Freien wurde das vom Veranstalter entwickelte Hygienekonzept eingehalten.
vor 10 Stunden
Weniger Schiffe, weniger Busse
Flusskreuzfahrten sind im Trend. Das Coronavirus hat das Geschäft mit den Schiffstouristen allerdings ausgebremst. Das hat auch Auswirkungen auf die hiesige Busbranche, die ohnehin zu kämpfen hat.  
vor 13 Stunden
Sängerbund hat Führungsstruktur neu geordnet
Ob Vorstands-Team, Auftritte des Chors, Mitgliederzahlen, Finanzen oder Kameradschaft – beim „Sängebund“ Legelshurst läuft es rund. So kommt der Verein gut durch die Pandemie.
vor 16 Stunden
Kehl
Der Markt der nachhaltigen Mobilität in Kehl informiert über umweltfreundliche Fortbewegungsmöglichkeiten jenseits des eigenen Autos.
20.09.2020
Einsatz gegen die motorisierte Kraftmeierei
Mit Schwimm-Nudeln auf dem Gepäckträger machten am Samstag Kehler Radfahrer auf den oft zu geringen  Überhol-Abstand und auf gefährliche Situationen im Stadtverkehr aufmerksam.
20.09.2020
Theater der 2 Ufer führt „Waidmannsheil" auf
Schwarzhumorige Plauderstunde zwischen zwei Hubertusbrüdern ließ die Zuschauer des Theaters der 2 Ufer in die Abgründe schauen, die den Jäger in jedem selbst offenlegten.
20.09.2020
Mitglieder des Garten/Jardin-Vereins kommen auf der Passerelle zusammen
Die Hauptversammlung des Vereins Garten/Jardin fand nicht nur mit einer sechsmonatigen Verspätung statt, es warteten auch einige Überraschungen auf die Mitglieder.
20.09.2020
VHS Kehl startet ins neue Semester
Die VHS Kehl startet Montag in einer Woche in das neue Semester. Im Fokus: die Gesundheit.Hygienemaßnahmen und digitale Angebote ermöglichen wieder mehr Normalität.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...