Mördersuche unter Palmen

Autorenlesung mit Kirsten Slottke in Kehl

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. April 2014
Für viel Spannung sorgte Kirsten Slottke bei der Lesung aus ihren Krimis in »Hetzels Palmengarten«.

Für viel Spannung sorgte Kirsten Slottke bei der Lesung aus ihren Krimis in »Hetzels Palmengarten«. ©Günter Ferber

Es knisterte vor Spannung im Willstätter »Palmengarten«. Und die Besucher hörten besonders aufmerksam zu. Denn es ging um eine Mördersuche. Davon handelt einer der Krimis, aus dem Autorin Kirsten Slottke vorgelesen hat.

Eine Veranstaltung der etwas anderen Art gab es am vergangenen Samstag in »Hetzels Palmengarten« in Willstätt. Diesmal erklangen keine Singstimmen, nein, es war sehr leise diesmal im Palmengarten. Die Zuhörer lauschten der (Vorleserinnen-)Stimme von Kirsten Slottke aus Hesselhurst. Sie las den Gästen aus ihren Krimis »Mörderische Pläne« und »Rücksichtslos« vor. Das Publikum verfolgte die Lesung still und aufmerksam.

Kirsten Slottke, im Beruf Ärztin, schrieb schon in jungen Jahren Gedichte. So richtig angefangen mit dem Schreiben hat sie im Jahr 2001. Im Rahmen der Willstätter Kulturtage gab es Ende 2012 im »Mühlen-Café« bereits schon einmal eine Krimi-Lesung von und mit Kirsten Slottke. Unter dem Titel »Willstätt sucht den Mörder« ging Kirsten Slottke unter Mitwirkung von Willstätter Laienschauspielern und gemeinsam mit den Gästen im »Mühlen-Café« auf die Suche nach dem Mörder – der letztlich auch gefunden wurde.

Den Besuchern in »Hetzels Palmengarten« wurde am Samstag neben der Krimi-Lesung auch noch eine Weinprobe des Weingutes Schloss Eberstein und eine Honigverköstigung geboten. Zum Ende der Veranstaltung las Kirsten Slottke noch eine Kurzgeschichte vor. Die Gäste waren jedenfalls begeistert von dieser etwas anderen Veranstaltung im »Palmengarten«.

- Anzeige -

Eigens für die Willstätter Kulturtage 2012 hat die in Hesselhurst lebende Kirsten Slottke den Kurzkrimi »Mördersuche« geschrieben, dessen Handlung in Willstätt spielt.

Bei zwei Veranstaltungen im »Mühlen-Café« war im November 2012 Willstätt auf Mördersuche gegangen. Das war so gut angekommen, dass diese »Mördersuche« auf vielfachen Wunsch Anfang März 2013 ein drittes Mal wiederholt wurde. Möglich gemacht hatte diese Wiederholung der Verein »Jung & Alt«, der die Veranstaltung im Vereinshaus »Treffpunkt« ausrichtete.

Die Handlung: Im Willstätter Rathaus findet Raumpflegerin Leonore Becker einen erstochenen Mann – Albert Janssen. Er ist Kandidat der anstehenden Bürgermeisterwahl. Kommissar Wagner verhaftet den Landwirt Stefan Krüger.
Doch Leonore glaubt an dessen Unschuld und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln – sehr zum Missfallen des Kommissars, der außer seiner Arbeit nur Essen im Sinn hat. Leonore allerdings begibt sich in äußerste Gefahr.

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Hauptversammlung
vor 57 Minuten
Die Neumühler Hexen haben sich bei ihrer Hauptversammlung am Samstag im Querbacher »Pflug« einen neuen Vorstand gegeben: Nachdem laut Pressemitteilung der Vorsitzende Stefan Kronenwitter und seine Stellvertreterin Sabine Huck ihre Ämter zur Verfügung stellten, einigte man sich mit Nadine Müll, Sa
Hauptversammlung
vor 12 Stunden
Beim Tennisclub (TC) Goldscheuer geht’s aufwärts – sowohl was die Mitgliederzahl betrifft als auch die Punktejagd und die finanzielle Lage. Das erbrachte die jüngste Mitgliederversammlung des TC Goldscheuer.
Größtes Fest der Ortenau
vor 12 Stunden
Zum ersten Mal wird es beim Messdi 2018 (vom 10. bis 13. Mai) einen Messdi-Bus in die umliegenden Ortschaften geben. Am Donnerstag haben die Macher in der Sparkasse in Kehl die Höhepunkte des Kult-Volksfestes vorgestellt.  
Kehl
vor 13 Stunden
Vier Leichtverletzte sind nach einem Verkehrsunfall auf der L 75 am Donnerstagnachmittag zu beklagen.
Freiwillige Geschwindigkeits-Beschränkung
vor 15 Stunden
Die »neue Ortsmitte« wird in Legelshurst noch längere Zeit im Gespräch bleiben. Und nach dem Stand der Dinge geht die Planung fast wieder bei Null los.
Umweltschutz
vor 17 Stunden
Durch das Radfahren im Alltag möglichst viele Kilometer sammeln und damit nicht nur etwas für die eigene Gesundheit tun, sondern gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten – dazu ruft der vom Klima-Bündnis organisierte Wettbewerb »Stadtradeln« auf. 
Kehl
vor 19 Stunden
Ein noch Unbekannter hat am Mittwochnachmittag das Auto eines Badegastes am Baggersee in Kehl-Kork gestohlen. Seither fehlt jede Spur vom grünen Audi A6 mit französischem Kennzeichen.
Willstätt - Legelshurst
vor 22 Stunden
Imposante Zahlen, sportliche Erfolge und gelungene Veranstaltungen: Der Reit- und Fahrverein Legelshurst zog auf seiner Hauptversammlung eine positive Bilanz des vergangenen Jahres.
Erzähl-Café
19.04.2018
Im Neumühler Erzählcafé ging es am Dienstag alemannisch zu: Auf der Bühne standen Ulrike Derndinger und Heinz Siebold.
Inklusion
18.04.2018
Bei einem Bürgerforum in der Tulla-Realschule sammelten die Teilnehmer Vorschläge für eine Kehler Inklusionskonzeption. Sie soll am 26. Juni dem Gemeinderat vorgestellt werden.
Amtsgericht Kehl
18.04.2018
Im Prozess gegen einen 25-Jährigen wegen eines sexuellen Übergriffs am Sundheimer Sportplatz hat das Amtsgericht Kehl gestern die ersten Zeugen gehört. Dabei gaben sie übereinstimmend an, dass die Geschädigte junge Frau an dem Abend stark alkoholisiert war.
Deutsch-Prüfung
18.04.2018
Das schriftliche Abitur geht wieder los: 106 Abiturienten aus dem Kehler Einstein-Gymnasium haben heute, Mittwoch, zum Abi-Auftakt die obligatorische Deutschprüfung abgelegt. Hinsichtlich der Machbarkeit waren Schüler und Lehrer so ziemlich einer Meinung.