Mördersuche unter Palmen

Autorenlesung mit Kirsten Slottke in Kehl

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. April 2014
Für viel Spannung sorgte Kirsten Slottke bei der Lesung aus ihren Krimis in »Hetzels Palmengarten«.

Für viel Spannung sorgte Kirsten Slottke bei der Lesung aus ihren Krimis in »Hetzels Palmengarten«. ©Günter Ferber

Es knisterte vor Spannung im Willstätter »Palmengarten«. Und die Besucher hörten besonders aufmerksam zu. Denn es ging um eine Mördersuche. Davon handelt einer der Krimis, aus dem Autorin Kirsten Slottke vorgelesen hat.

Eine Veranstaltung der etwas anderen Art gab es am vergangenen Samstag in »Hetzels Palmengarten« in Willstätt. Diesmal erklangen keine Singstimmen, nein, es war sehr leise diesmal im Palmengarten. Die Zuhörer lauschten der (Vorleserinnen-)Stimme von Kirsten Slottke aus Hesselhurst. Sie las den Gästen aus ihren Krimis »Mörderische Pläne« und »Rücksichtslos« vor. Das Publikum verfolgte die Lesung still und aufmerksam.

Kirsten Slottke, im Beruf Ärztin, schrieb schon in jungen Jahren Gedichte. So richtig angefangen mit dem Schreiben hat sie im Jahr 2001. Im Rahmen der Willstätter Kulturtage gab es Ende 2012 im »Mühlen-Café« bereits schon einmal eine Krimi-Lesung von und mit Kirsten Slottke. Unter dem Titel »Willstätt sucht den Mörder« ging Kirsten Slottke unter Mitwirkung von Willstätter Laienschauspielern und gemeinsam mit den Gästen im »Mühlen-Café« auf die Suche nach dem Mörder – der letztlich auch gefunden wurde.

Den Besuchern in »Hetzels Palmengarten« wurde am Samstag neben der Krimi-Lesung auch noch eine Weinprobe des Weingutes Schloss Eberstein und eine Honigverköstigung geboten. Zum Ende der Veranstaltung las Kirsten Slottke noch eine Kurzgeschichte vor. Die Gäste waren jedenfalls begeistert von dieser etwas anderen Veranstaltung im »Palmengarten«.

- Anzeige -

Eigens für die Willstätter Kulturtage 2012 hat die in Hesselhurst lebende Kirsten Slottke den Kurzkrimi »Mördersuche« geschrieben, dessen Handlung in Willstätt spielt.

Bei zwei Veranstaltungen im »Mühlen-Café« war im November 2012 Willstätt auf Mördersuche gegangen. Das war so gut angekommen, dass diese »Mördersuche« auf vielfachen Wunsch Anfang März 2013 ein drittes Mal wiederholt wurde. Möglich gemacht hatte diese Wiederholung der Verein »Jung & Alt«, der die Veranstaltung im Vereinshaus »Treffpunkt« ausrichtete.

Die Handlung: Im Willstätter Rathaus findet Raumpflegerin Leonore Becker einen erstochenen Mann – Albert Janssen. Er ist Kandidat der anstehenden Bürgermeisterwahl. Kommissar Wagner verhaftet den Landwirt Stefan Krüger.
Doch Leonore glaubt an dessen Unschuld und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln – sehr zum Missfallen des Kommissars, der außer seiner Arbeit nur Essen im Sinn hat. Leonore allerdings begibt sich in äußerste Gefahr.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Supermarkt-Neubau
vor 17 Stunden
Vergangenen Donnerstag hat die Firma »Lackmann Fleisch- und Feinkost« aus Willstätt in der Wolfsgrube in Kehl das Richtfest ihres neuen Lebensmittelmarktes gefeiert.
Ortschaftsrat
21.09.2018
Das Eintrittsalter für die Kehler Jugendfeuerwehr soll künftig zehn statt zwölf Jahre betragen. Dies ist aber nur eine der Neuerungen des Satzungsentwurfs, über den der Gemeinderat in wenigen Tagen entscheiden wird.
Kehler Stadtgeflüster
21.09.2018
Bad vibrations und schlechte Akustik im Gemeinderat, Sorgen um den Zustand des innerstädtischen Einzelhandels und sich in Luft auflösende Steaks: Randnotizen dieser Woche aus Kehl und drumherum gibt's wie immer zusammengefasst in unserem Stadtgeflüster. 
Kommunalpolitik
21.09.2018
Die Stadt hat den Bau eines Mehrfamilienhauses in der Brandeckstraße in Kittersburg genehmigt. Über den Antrag aus dem Goldscheuerer Ortschaftsrat auf Aufstellung eines Bebauungsplans wird der Gemeinderat voraussichtlich im Oktober debattieren.
Willstätt - Hesselhurst
21.09.2018
Einstimmig hat der Ortschaftsrat Hesselhurst am Montag die Liste der Investitionswünsche für den Haushalt 2019 der Gemeinde Willstätt gebilligt.  Sanierung der Außenanlagen der Halle
Kehl - Hohnhurst
21.09.2018
Die CDU-Fraktion im Kehler Gemeinderat hat für das Gebiet rund um den Standort für den umstrittenen Legehennenstall bei Hohnhurst die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens beantragt. Es gehe um den Schutz der Nachbarn vor Belästigungen und den Schutz benachbarter EU-Schutzgebiete, so...
Willstätt
21.09.2018
Mit dem Haushalt 2019 und der mittelfristigen Finanzplanung hat sich der Willstätter Ortschaftsrat am Dienstag befasst. Auf der Prioritätenliste ganz oben steht die Sicherheit der Radfahrer.
Willstätt - Sand
21.09.2018
Der Sander Ortschaftsrat hat am Dienstag eine Nutzungsänderung in der Spielhalle in der Oberen Landstraße gebilligt. Unten ohne, oben mit Alkohol
Kehl - Marlen
20.09.2018
Die Stadt Kehl hat den Bau zweier Mehrfamilienhäuser am Eschenweg in Marlen gebilligt. Damit einher geht auch die Aufhebung der Veränderungssperre für dieses Grundstück. Im übrigen Geltungsbereich des noch zu beschließenden Bebauungsplans »Kirchstraße« gilt die Sperre jedoch weiter. 
Wegen der Tram
20.09.2018
Mit der Sperrung der Kreuzung im Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee treten die Kehler Tram-Baumaßnahmen in ihre letzte Bauphase. In einer Pressemitteilung informiert das Rathaus über Einzelheiten.
Gemeinderat Kehl
20.09.2018
Der Gemeinderat hat am Mittwochabend Richtlinien zum Schutz von Bäumen auf Baustellen beschlossen. Diese müssen bei allen öffentlichen Bauprojekten angewendet werden. Die Richtlinien sind künftig im so genannten Leistungsverzeichnis bei Ausschreibungen enthalten.   
Gemeinderat Kehl
20.09.2018
Die Stadtverwaltung ist dafür, ein Stadtbus-Informationsbüro im Rathaus 2 (Technisches Rathaus) einzurichten. Der Gemeinderat möchte, dass alternative Standorte geprüft werden.