Willstätt - Hesselhurst

Baumfällungen sorgen für Unmut in Hesselhurst

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Februar 2020

Am Rande des Hartplatzes des SV Hesselhurst sind mehrere Bäume gefällt worden. Anwohner machten im Ortschaftsrat ihrem Unmut über die Aktion Luft. ©Richard Lux

Die Fällung von Bäumen am Rande des Hartplatzes des SV Hesselhurst rief in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats Kritik von Anwohnern hervor.

Für Diskussionsstoff sorgte der Tagesordnungspunkt „Baumbepflanzung im Bereich Waldseehalle“ in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrats Hesselhurst. Dabei ging es zunächst weniger darum, was für vier neue Bäume gepflanzt werden sollen und an welchem Standort, sondern um eine kürzliche Baumfäll-Aktion am Rande des zum Bereich Waldseehalle gehörenden Hartplatzes der Fußballer des SV Hesselhurst. 

Bäume waren nicht krank

Jedenfalls machte darüber in der Einwohnerfragestunde ein Anwohner-Ehepaar seinem Unmut Luft. Ärgerlich sei die Aktion vor allem deshalb, weil niemand aus der Nachbarschaft informiert worden sei und die gefällten Bäume auch keinesfalls krank gewesen seien, monierten sie. 

Information der Anwohner nicht notwendig

- Anzeige -

Ortsvorsteher Volker Mehne entgegnete, dass für solch eine Aktion auf Gemeindegelände kein Genehmigungsverfahren und somit auch keine Information notwendig sei. Zudem seien die Bäume in Absprache zwischen ihm und dem Bauamt der Gemeinde Willstätt gefällt worden. Anlass war nach seinen Angaben die sehr starke Verwachsung der Bäume in den Ballfangzaun auf der Straßenseite des Hartplatzes. Außerdem habe der dichte Baumbewuchs die notwendige Lichtdurchflutung und Winddurchlässigkeit verhindert, was wiederum die Vermoosung des Hartplatzes forciert und die Pflege zwischen den Bäumen nahezu unmöglich gemacht habe. 

Wenn Wurzeln und Baumrestbestände entfernt sind, sollen jetzt am Ende des Hartplatzes zwei neue Bäume gepflanzt werden. Die restlichen zwei der von der Bürgerstiftung Willstätt gestifteten vier Bäume sollen auf ein Rasenstück zwischen der Waldseehalle und dem Hartplatz kommen. Mehne versprach, dass, wenn die Maßnahme – alte Bäume fällen und neue Bäume pflanzen – fertig ist, alles gut aussehen werde. 

Linden sollen gepflanzt werden

Was die Art der Bäume betrifft, hat sich Mehne vor Ort mit dem Legelshurster Gärtnermeister Klaus Bühler beraten. Den Vorschlag des Fachmanns, sich für zwei Kaiser-, eine Sommer- und eine Winterlinde zu entscheiden, wurde im Hesselhurster Gremium einstimmig für gut befunden. 

Ebenfalls zum Bereich Waldseehalle gehört die Installierung eines neuen „Berliner Kissen“ zur Verkehrsberuhigung. Um diese Maßnahme fertigzustellen, wird die Straße nach Hohnhurst vom 26. bis 28. Februar gesperrt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 55 Minuten
Corona-Alarm im Kehler Epilepsiezentrum
Mehrere Mitarbeiter, Bewohner und Patienten des Epilepsiezentrums sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Acht Bewohner befinden sich auf einer Isolierstation in der Séguin-Klinik.
vor 20 Stunden
Kehl
Das Coronavirus ist auch im Epilepsiezentrum in Kork aufgetreten: 54 Fälle sind davon betroffen. Und ein Mensch ist gestorben.
vor 20 Stunden
Kehl
Eine 46 Jahre alte Frau ist am Mittwochmittag von einem mit Sturmhaube bekleideten Mann in Kehl belästigt worden. Hinzugeeilte Polizisten wurden durch Widerstandshandlungen des Mannes verletzt. Ihn erwarten nun mehrere Strafanzeigen. 
09.04.2020
Corona-Krise
Rolf Ermerling ist Chefarzt der Anästhesiologie und Intensivmedizin im Kehler Krankenhaus. Er gibt einen Einblick, was hinter den seit dem 6. März hermetisch verschlossenen Kliniktüren geschieht.  
09.04.2020
Bring- und Lieferservice in Willstätt zu Ostern
Ostern in Zeiten von Corona ist anders. Keine Gottesdienste, keine Familientreffen, kein Restaurantbesuch. Die Willstätter Gastronomie hält dennoch Angebote für ihre Gäste bereit.
08.04.2020
Angebote der Gemeinden
Ostern muss in diesem Jahr ohne Gottesdienste in den Kehler Kirchen stattfinden. Doch die Gemeinden wollen die Gläubigen mit neuen Ideen erreichen.
08.04.2020
Agenda 2030
Oberbürgermeister Toni Vetrano und die Fraktionsvorsitzenden des Kehler Gemeinderats haben sich in einer Stellungnahme zum Kehler Krankenhaus und einem Interview des Landrats zur Agenda 2030 geäußert.
08.04.2020
Corona-Krise
Wegen Corona: Das Kehler Lichtspielhaus zeigt Filme, die gar nicht laufen. Damit können treue Filmfreunde ihr Kino unterstützen und nehmen an Verlosungen teil.
08.04.2020
Corona-Krise
Ob in der Notfallbetreuung, am Sorgentelefon oder beim Betriebshof: Die städtischen Mitarbeiter sind auch während der aktuellen Ausnahmesituation im Einsatz. 
08.04.2020
Kehl
Im Garten der zwei Ufer in Kehl hat der Bauhof einen Blumenstreifen angelegt. Obwohl derzeit viele Mitarbeiter krankheitsbedingt ausfallen, mussten die Arbeiten erledigt werden. 
08.04.2020
Marktführer im Lossenfeld
Die Produkte der Philipp Kirsch GmbH aus Sand sind gefragt – gerade in Zeiten der Corona-Pandemie. Aber auch dieses Unternehmen hat mit krisenbedingten Schwierigkeiten zu kämpfen.
08.04.2020
Kehl
Der Landtagsabgeordnete im Wahlkreis Kehl, Willi Stächele, hat in einer Telefonkonferenz mit CDU-Vorsitzenden und Kommunalpolitikern gesprochen. Nun informiert er über den Umgang mit dem Corona-Virus. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mit Sorgfalt: Bei der Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG wird vornehmlich von Hand gelesen.
    07.04.2020
    Weine mit Herz und Hand
    Die Sonne, der Wein, das Badner Land: Ein Dreiklang, der nicht nur Kenner zum Schwärmen bringt. Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg eG bringt Jahr für Jahr Spitzenweine ins Glas. Während der neue Jahrgang zurzeit in den Weinbergen heranwächst, tragen die Verantwortlichen Sorge dafür, dass die...
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...