Einzelhandel Kehl

Baustellen-Treue-Punkte Aktion: Preise übergeben

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Bianca Marzloff (Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH), Gewinnerin Christiane Fessler, Fiona Härtel, Geschäftsführerin Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH, Gewinnerin Gudrun Schäfer, Omar Mneimneh-Jan (Rohan‘s Anker Apotheke) bei der Gewinnübergabe.Foto: Stadt ©Stadt Kehl

Die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH und der Kehler Einzelhandel haben eine Baustellen-Treue-Punkte-Aktion ins Leben gerufen. Damit wollen sie sich bei den Kunden für ihre Treue während der nicht ganz einfachen Zeit der Tram-Baustelle bedanken. Jetzt wurden die ersten Preise überreicht.

Gutscheine im Wert von jeweils 25 Euro für das Bistro Wolkenkratzer, das Schuhgeschäft Hammel oder die Rohan‘s Anker Apotheke: Die ersten Preise der Baustellen-Treue-Punkte-Aktion hat Fiona Härtel, Geschäftsführerin der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH in der Tourist-Info übergeben. 

Bis Jahresende

Bis Dezember findet im Rahmen der Aktion jeden Monat eine Verlosung statt. Dabei haben je acht bis zehn Teilnehmer die Chance, Gutscheine und Preise im Wert von 25 Euro und mehr zu gewinnen. Die Preise werden zum Großteil von den rund 40 Geschäften und Gaststätten gestiftet, die sich an der Aktion beteiligen. Darüber hinaus verschenkt die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH, welche die Aktion ins Leben gerufen hat, ein Genusspaket mit lokalen Produkten wie Kehler Stadthonig, Kehl-Essig und Kehler Honiglikör.

- Anzeige -

Wer die Baustellen-Treuepunkte sammelt und mindestens eine ausgefüllte Punktekarte abgibt, kann neben den Preisen, die monatlich verlost werden, noch auf einen weiteren Gewinn hoffen: Jeder Teilnehmer nimmt im Dezember automatisch an der Ziehung des Hauptgewinns im Wert von mehr als 500 Euro teil. Im Lostopf befinden sich unter anderem ein Wellnesstag für zwei Personen von Jean d‘Arcel, ein CalaRace Premium Cup für zehn Personen, eine Ray Ban Sonnenbrille oder eine Ice Watch, heißt es in einer Pressemitteilung der Kehler Stadtverwaltung.

Treue-Aktion

»Wir und der Kehler Einzelhandel wollen uns mit dieser Aktion erkenntlich zeigen, die Treue der Kunden ist nicht selbstverständlich«, betont Geschäftsführerin Fiona Härtel. Weil mit der Trambaustelle zwangsläufig Verkehrsbehinderungen einhergehe, sei es erfreulich, wenn die Kunden den Geschäften der Kehler Innenstadt treu blieben und kleinere Unannehmlichkeiten in Kauf nähmen.Wer ebenfalls an der Aktion teilnehmen möchte, muss sich dafür nur eine Baustellen-Punktekarte besorgen. Diese liegen in allen teilnehmenden Geschäften und Gaststätten sowie in der Tourist-Information aus – eine Liste aller Teilnehmer findet sich im Internet unter www.marketing.kehl.de/treuepunkte. 

Bis Dezember erhalten Besitzer dieser Karte bei jedem Einkauf Baustellen-Treuepunkte; ein Mindesteinkaufswert besteht nicht. Um bei der monatlichen Verlosung und im Lostopf für den Hauptgewinn dabei zu sein, geben Punkte-sammler die ausgefüllte Karte in der Tourist-Information oder in den teilnehmenden Geschäften ab.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl - Goldscheuer
vor 30 Minuten
Der Ortschaftsrat Goldscheuer ist gegen eine zu starke Nachverdichtung von Baulücken: Auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause lehnte das Gremium zwei umstrittene Bauanträge für Mehrfamilienhäuser im Eschenweg in Marlen und in der Brandeckstraße in Kittersburg ab.
Zwangsprostitution
vor 3 Stunden
Eine deutsch-französisch-bulgarische Polizei-Aktion hat ein Netz von zehn Zuhältern ausgehoben. Die Männer sollen mehrere Dutzend Bulgarinnen zur Prostitution gezwungen haben. Auch in Kehl wurde eine Wohnung durchsucht.
In einem Mehrfamilienhaus in Kehl ist es am Montagmorgen zu einem Brand gekommen.
Zeitung als Brandursache
vor 5 Stunden
In Kehl ist es am heutigen Montagmorgen zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Ein Bewohner des betroffenen Mehrfamilienhauses wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Jubiläum
vor 6 Stunden
Mit einem schönen musikalischen Abend feierte am Samstag der Musikverein Eckartsweier unter Beteiligung zweier »Patenmusikvereine«, die bei der Gründung des MVE dabei waren, und den beiden Chören von Eckartsweier seinen 50. Geburtstag.
Ortschaftsrat
vor 9 Stunden
Im ehemaligen »Allshop«-Markt auf dem Kopf-Areal am nördlichen Ortseingang von Goldscheuer wird es nun wohl doch eine Wettannahmestelle geben. Nachdem das Verwaltungsgericht die Ablehnung durch die Stadt Kehl als unrechtmäßig verworfen hatte, billigte der Ortschaftsrat am Donnerstag die beantragte...
Gemeinderat Kehl
vor 18 Stunden
Die Änderung des Bebauungsplans »Kronenhof« ist noch nicht in trockenen Tüchern. Die SPD meldete am Mittwoch im Stadtrat per Antrag Bedarf für restriktivere Regelungen zur Begrenzung der Zahl der Wohnungen pro Grundstück an. Der Beschluss über die erneute öffentliche Auslegung wurde verschoben.
Klinik-Debatte
vor 21 Stunden
Am Dienstag entscheidet der Kreistag ab 14 Uhr im Landratsamt in Offenburg über die  »Agenda 2030 – Zukunftsplanung des Ortenau-Klinikums«. Diese könnte zum Aus des Kehler Krankenhauses 2030 führen. Der Förderverein des Ortenau-Klinikums Kehl bietet kostenlose Busse zur Entscheidung im Landratsamt...
Ortschaftsrat Hohnhurst
22.07.2018
Der Streit um den Hohnhurster Legehennenstall geht in die nächste Runde. Nachdem es im Gemeinderat ziemlich gerappelt hatte, wurde am Donnerstag auch auf der Hohnhurster Ortschaftsratssitzung heftig gerungen.
Ortschaftsrat
22.07.2018
Auf der Ortschaftsratssitzung im Juni hatte das Hohnhurster Gremium eine lange Liste für den Doppelhaushalt 2019/20 erstellt. Da es utopisch ist, dass alles berücksichtigt wird, wurden auf der Sitzung am Donnerstag nach Fachabteilungen geordnet Prioritäten gesetzt.
Willstätt
21.07.2018
Bereits zum 9. Mal findet in Willstätt ein internationales Workcamp statt. Für die meisten Teilnehmer ist Willstätt dabei eine Station einer längeren Reise.
Flüster-News
21.07.2018
Wie jeden Samstag: Die kleinen Randnotizen aus Kehl - das Kehler Stadtgeflüster - das Original. 
Kehl - Hohnhurst
21.07.2018
Der Streit um den geplanten Legehennenstall bei Hohnhurst spitzt sich zu. Nachdem das Regierungspräsidium die Ablehnung des Vorhabens durch die Stadt abgeschmettert hat, will vor allem die CDU nun beantragen, die Aufstellung eines Bebauungsplans zu prüfen.