Wettbewerb

Beleuchtung der Tram-Brücke ausgezeichnet

Autor: 
Redaktion
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
18. Mai 2018

Die Tram-Brücke treibt's derzeit kunterbunt. ©Ellen Matzat

Keinen Preis aber eine „besondere Auszeichnung“ hat die Beleuchtung für die Trambrücke über den Rhein (Beatus-Rhenanus-Brücke) erhalten. 

Die Eurométropole de Strasbourg und die Stadt Kehl hatten die Brücke zum Wettbewerb Lumières 2018 (Lichter 2018) eingereicht.

Preisgekrönt wurden in dem seit 30 Jahren stattfindenden Wettbewerb ein Wohnturm in Elbeuf-sur-Seine (1. Preis), die lichttechnische Inszenierung der Jardins de la Fontaine in Nîmes (2. Preis) und des Augustiner-Museums in Toulouse (3. Preis).

Die Eurométropole de Strasbourg und die Stadt Kehl wurden mit einer besonderen Auszeichnung bedacht. Die 232 LED-Projektoren betonten die gelungene Proportion der in den Himmel aufsteigenden Bögen der vom Architekten Marc Barani geplanten grenzüberschreitenden Trambrücke, urteilte die Jury über das aus ihrer Sicht „bemerkenswerte Projekt“.

Die Übergabe der drei Preise und der besonderen Auszeichnung ist im Herbst vorgesehen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Willstätt
vor 27 Minuten
Einen Hauch von »großer Fußball-Atmosphäre« schnuppern – diese Chance bot sich am Donnerstag über 20 Kindern im Rahmen des Willstätter Sommerferienprogramms: Der VfR Willstätt hatte einen Besuch beim Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim organisiert. 
Stadtverwaltung/Bildung
vor 7 Stunden
Aurore Wenner setzt sich künftig im Auftrag der Stadtverwaltung für bessere Bildungsbedingungen, Chancengleichheit und vielfältige Bildungsmöglichkeiten ein. Dafür wurde eigens die neue Stelle der Bildungskoordinatorin geschaffen.
BSW-Serie (Teil 5)
vor 10 Stunden
Im Rheinhafen Kehl steht das einzige Stahlwerk Baden-Württembergs. Willy Korf hat es vor 50 Jahren bauen lassen. Am 27. Oktober 1968 nahm es seinen Betrieb auf. In einer neunteiligen Serie beleuchten wir die bewegende Geschichte des Badischen Stahlwerks. Heute: Eigentümerwechsel.
Hippotherapie in Kork
vor 13 Stunden
Im Epilepsiezentrum Kork nutzt Christine Schäfer das Pferd als therapeutisches Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung. Baden Online durfte eine Therapiestunde begleiten.
Nacht der Ausbildung
vor 16 Stunden
Zum ersten Mal haben sich die größten im Kehler Hafen tätigen Firmen zu einer Berufs-Info-Veranstaltung zusammengeschlossen: Die »Nacht der Ausbildung« findet am 21. September von 15 bis 22 Uhr statt.
Willstätt
vor 22 Stunden
Der Bürgerbus der Gemeinde Willstätt verkehrt ab September nach einem neuen Fahrplan. Die Änderungen treten ab dem 4. September in Kraft. 
FV Auenheim
14.08.2018
Von Freitag bis Montag feierte der FV Auenheim sein jährliches Fußballfest. Während andere Vereine den Sommerferien aus dem Weg gehen und ihre Veranstaltungen davor oder danach abhalten, bleiben die Fußballer ihrem Termin treu. Und erfreuen sich einem regen Zuspruch an Besuchern.
Nachhaltigkeit
14.08.2018
Die Ausbeutung in der Textil-Industrie ist Thema einer Poster-Ausstellung, deren ständig wechselnde Motive noch bis 3. September in den Geschäftsräumen des Kehler Sozialkaufhauses »Stoff-Wechsel« gezeigt werden. 
Interview mit Offenburger Amtsgerichts-Chef
14.08.2018
Dietmar Hollederer ist neuer Direktor des Offenburger Amtsgerichts. Der 51-Jährige, der in Nürnberg geboren ist und in Straßburg lebt, war seit Ende 2009 Direktor des Amtsgerichts in Kehl. Im Interview spricht er über seine Arbeit und gefährliche Situationen.
Personalie - Gericht
14.08.2018
Nach Informationen der Kehler Zeitung soll Nicolas Gethmann Nachfolger von Dietmar Hollederer als Direktor des Kehler Amtsgerichts werden.
Serie "Rund um St. Maria" (4)
14.08.2018
Vor rund 60 Jahren entsteht am Kehler Südrand ein neues Stadtquartier. Dessen Mittelpunkt ist die damals neu erbaute Marien-Kirche. Langjähriger Pfarrer ist Alban Meier. Er wird in dem Gebiet, das Vertriebenen sowie Menschen aus anderen Bundesländern und vielen Nationen zur neuen Heimat wird, zur...
Glücksspiel
14.08.2018
Bei in der vergangenen Woche stattfindenden Testkäufen in Tankstellen und Supermärkten der Kernstadt und in Sundheim haben zwei 17-Jährige keinen Tabak oder hochprozentigen Alkohol bekommen. Zocken konnten die minderjährigen Tester dagegen schon.