Beratungs-Center der Sparkasse in Willstätt eröffnet

Autor: 
Udo Künster
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2017

Mit einer Feierstunde wurde am Freitag das neue Beratungs-Center der Sparkasse Hanauerland in Willstätt offiziell eingeweiht. 

»Alles wird gut«, fasste Sparkassen-Vorstandsvorsitzende Jutta Grandjean den Bau des Beratungs-Centers Willstätt bei der Eröffnung am Freitagabend in kurzen Worten zusammen. Auf rund 260 Quadratmetern sei »ein sehr passgenaues, gelungenes Beratungs-Center entstanden, in dem wir rund 5800 Kunden mit 4200 Privatkonten und 500 Geschäftskonten betreuen«, sagte sie.

Neubau als Herausforderung
Der Neubau war aufgrund des Umfeldes mit der Kirche und den Häusern in der Nachbarschaft und wegen der Richtlinien der Gestaltungssatzung eine Herausforderung. Architekt Jürgen Grossmann veranschaulichte per Lichtbildvortrag, wie es gelang, den Neubau in die bestehende Häuserflucht zu integrieren. Er dankte den Gemeinde- und Ortschaftsräten, »dass sie uns trotz der bestehenden Gestaltungssatzung entgegengekommen sind.« 

Moderne Interpretation von Fachwerk
Herausgekommen ist eine moderne Interpretation von Fachwerk in Form einer Stahlfassade, die zwei der vier Wohnungen im Obergeschoss gleichzeitig als Balkon dient. Schwierigkeiten mit dem sandigen Untergrund mussten mittels Rüttelstopf-Verdichtung behoben werden. 

Eingang und Inneneinrichtung sind an das Design angelehnt, das auch bei der Sparkasse in der Kehler »Villa Europa« zum Tragen kam. Die gläserne Trennwand zwischen Service- und Beratungsbereich, die während der Geschäftszeiten geöffnet ist, schmückt ein durch die Künstlerin Tanja Bürgelin-Arslan gestaltetes Foto der Willstätter Ortsmitte, während im Innenbereich und an den Zugängen zu den Beratungszimmern Fotos aus den Ortschaften auf Glas angebracht wurden.

Symbolische Schlüsselübergabe
»Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, eine Balance zwischen einer hohen Aufenthaltsqualität und allen notwendigen Funktionen in der Bankenorganisation abzubilden«, erläuterte Bauplaner Thomas Wunderle die Konzeption. Er überreichte anschließend im Beisein von Architekt Jürgen Grossmann und Willstätts Bürgermeister Marco Steffens einen symbolischen Schlüssel an Jutta Grandjean und ihren Stellvertreter Wolfgang Huber sowie an Filialleiterin Tamara Walter.

- Anzeige -

Steffens: »Neubau nicht mehr selbstverständlich«
Steffens verdeutlichte die enge Verbindung zwischen der Gemeinde und der Sparkasse: »Ein Neubau eines Beratungs-Centers ist heute insbesondere in Zeiten der Filialschließungen aufgrund eines veränderten Kundenverhaltens, der Digitalisierung und der Nullzinspolitik der EZB keine Selbstverständlichkeit mehr.« Die Sparkasse Hanauerland sei in Baden-Württemberg die Nummer eins im Bereich Förderkredite und gehöre in der privaten Altersvorsorge oder beim Bauspargeschäft zu den fünf besten Sparkassen im Land.

Walter: »Feedback der Kunden positiv«
Tamara Walter zog eine sehr positive Bilanz der ersten fünf Tage seit Eröffnung am Montag vergangener Woche: »Uns haben ungefähr 600 Kunden besucht, und das Feedback war sehr positiv.« Mit ihrem gesamten Team dankte sie allen am Neubau Beteiligten, darunter auch den Nachbarn, und lud zum gemeinsamen Flammenkuchenessen ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Sein liebstes Hobby war der Fußball – von Kindheit an jagte er dem runden Leder hinterher: Oskar Bürkel.
Nachruf
23. Februar 2018
Anfang dieser Woche machte in Legelshurst eine Nachricht die Runde, die im ganzen Dorf mit viel Bedauern aufgenommen wurde. Oskar Bürkel ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Alter von fast 92 Jahren verstorben.
Vereinsleben
23. Februar 2018
Die Vorbereitungen für sind im vollen Gang: Der Turnverein 1912 Kork lädt für den 3. März zur Turngala unter dem Motto »Nacht der Musicals« in die Gemeindehalle nach Kork ein und will seine Gäste mit turnerischen, tänzerischen und musikalischen Stücken in die Welt der Musicals entführen.   
Kehl
23. Februar 2018
Einstein-Gymnasiasten haben sich wieder an »Jugend forscht« beteiligt: Beim Regionalwettbewerb Südbaden, der Anfang Februar in der Messe Freiburg veranstaltet wurde, war das »Einstein« mit sechs Projekten vertreten.
Gemeinderat
22. Februar 2018
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend das Saal- und Betriebskonzept für das künftige »Kulturhaus« auf den Weg gebracht. Über das für den Betrieb zur Verfügung stehende Personal soll noch einmal separat gesprochen werden. 
Stadtentwicklung
22. Februar 2018
Nach Ostern kann in zwei Bauabschnitten mit der Umgestaltung des Rathausumfelds begonnen werden. Dafür hat der Gemeinderat am Mittwoch Aufträge in Höhe von mehr als drei Millionen Euro vergeben. 
285 Ster Brennholz stehen den Willstätter Bürgern in diesem Jahr für ihren Ofen zur Verfügung.
Kleiner Gewinn erwartet
22. Februar 2018
Die Willstätter Forstwirtschaft hat entgegen der negativen Prognosen 2017 einen Überschuss von 37.242 Euro verzeichnet. In diesem Jahr rechnet der Revierleiter der Gemeinde Georg Weis mit einem kleinen Gewinn von 1000 Euro.
Der Ortschaftsrat Legelshurst kündigte bei seiner Sitzung am Montag an, dass weitere Informationen zur »Neuen Ortsmitte« am Freitag im Gemeindeblatt von Willstätt zu lesen sein werden.
Legelshurst
22. Februar 2018
Die Themen Bahnhofstraße und »Neue Ortsmitte« haben in der Sitzung des Legelshurster Ortschaftsrats am Montag die Basis für Wortmeldungen in der Einwohnerfragestunde gebildet. Die Vertrauenspersonen der Bürger forderten einen besseren Informationsfluss.
Fachmesse
22. Februar 2018
Die Bürgerinitiative (BI) gegen Tiefengeothermie im südlichen Oberrheingraben lädt anlässlich einer in Offenburg stattfindenden Fachmesse zu einer Demonstration ein. Treffpunkt ist am  Donnerstag, 1. März, 17 Uhr, der Haupteingang der Messe Offenburg.
Informationsveranstaltung
21. Februar 2018
Das Radverkehrskonzept der Stadt Kehl stieß in den nördlichen Ortschaften auf großes Wohlwollen. Einige Anregungen und Wünsche gaben die Ortschaftsräte und Bürger dem Verkehrsplaner Frank Gericke trotzdem mit auf den Weg.
ÖPNV
21. Februar 2018
Trotz der geplanten veränderten Linienführung der ÖPNV-Busse ab Dezember 2018 soll die Schülerbeförderung in Kehl – und damit auch deren Direktverbindungen – wie bisher stattfinden. Das betonte ÖPNV-Manager Andreas Müller auf der Infoveranstaltung in Auenheim.
Kultur
21. Februar 2018
Seit 25 Jahren schreibt Bestseller-Autor und Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob sarkastische Texte. Am Dienstagabend präsentiert er im Zedernsaal sein neues Buch »Milchschaumschläger«, in dem er Einblicke in das Scheitern seines Café-Projektes gibt.
Schlägerei unter Schülern
21. Februar 2018
In Kehl ist ein Streit zwischen drei Jungs soweit außer Kontrolle geraten, dass gleich mehrere Waffen zum Einsatz kamen. Eine Person wurde leicht verletzte. Die Polizei konnte schlichten.