Willstätt

Berufsinfo-Woche an der Moscherosch-Schule in Willstätt

Autor: 
Günter Ferber und Michael Müller
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Februar 2019

Michael Enderle (rechts) und Wolfgang Uhl (links daneben) informieren die Schüler der Moscherosch-Schule über die Ausbildungsberufe der BAG Kehl. ©Günter Ferber

Heute geht an der Gemeinschaftsschule der Moscherosch-Schule in Willstätt eine Berufsinformations-Woche zu Ende. Firmen aus der Region, aber öffentliche Einrichtungen wie Kindergärten, Pflegeheim oder Polizei nutzen dieses Forum, um sich und ihre Ausbildungsberufe Schülern der Lernstufen 8 und 9 vorzustellen. 

Vertreter von insgesamt elf Firmen und öffentlichen Einrichtungen standen den Schülern der Gemeinschaftsschule der Moscherosch-Schule in Willstätt bei einer Berufsinformations-Woche Rede und Antwort zum Thema Berufsausbildung. Mit dabei waren die Schreinerei Kleinhans aus Kehl, Firma Jaco und Badische Stahlwerke Anlagenbau und Ausbildung (BAG), die Willstätt ansässigen Firmen Hilzinger, Kirsch, Hinneburg und Edeka Südwest, die Bundespolizei und die Deutsche Bahn Netz-AG, aber auch das Pflegeheim »Am Pfarrgarten« und die Kindertagesstätte »Kindertreff«. 

Zweite Auflage

Für die Firmen war es die Gelegenheit, sich und die bei ihnen angebotenen Ausbildungsberufe den Schülern vorzustellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. In dieser Art fand die Berufsinfo-Woche an der Schule zum zweiten Mal statt. Auf seiten der Schule lag die Organisation in den Händen von Nadine Ziegler, die im Kollegium der Gemeinschaftsschule für den Bereich Berufsvorbereitung federführend verantwortlich zeichnet.

Zweistündige Workshops 

Die Betriebe stellten sich in etwa zweistündigen Workshops vor. Wer wann an welchem Tag kommt, wurde zuvor in einem Plan festgelegt. Am Dienstag etwa war zunächst die Kita »Kindertreff« im Haus; nach der großen Pause stellten sich Vertreter der BAG den Schülern vor. Für diese Workshops hatte die Schule eigens einen Raum reserviert. Jeder Schüler konnte sich zwei Berufe aussuchen, über die er Näheres erfahren wollte, erläutert Schulleiter Bertram Walter das Prozedere. Dies mussten sie auch vorher angeben und festlegen, denn für die Zeit, in der sie im Workshop saßen, waren sie vom regulären Unterricht befreit. 

»Kernfeld der Schule«

- Anzeige -

»Die Berufsorientierung ist eines unserer Kernfelder«, sagt Bertram Walter. So richtig los geht’s mit dem Thema ab Jahrgangsstufe 7 mit der Praxiswerkstatt, die die Moscherosch-Schule in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer veranstaltet. Dort sind die Kinder dann eine Woche in den IHK-Ausbildungszentren in Appenweier und Offenburg und lernen dort jeden Tag neue Berufe kennen. Am intensivsten ist die Berufsorientierung in den Jahrgangsstufen 8 und 9 – mit Praktika, dem Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) und der Berufsinfo-Messe in Offenburg und eben auch der schulinternen Berufsinfo-Woche. 

Künftig will die Schule nach Angaben von Bertram Walter das Spektrum noch weiter ausdehnen. Schließlich ist die Moscherosch-Schule Gemeinschaftsschule – und als solche bereitet sie ihre Schüler auch für einen Übergang aufs Gymnasium und damit auch auf eine mögliche akademische Laufbahn vor. »Wir wollen daher künftig auch Richtung Studienorientierung gehen«, erläutert Walter. Auch die Kooperation mit den Beruflichen Schulen in Kehl soll intensiviert werden.

Positive Resonanz

Bei den Schülern kam die Veranstaltung sehr gut an. Und auch von den teilnehmenden Betrieben ist die Resonanz positiv. »Es waren ja nur die Schüler da, die sich auch wirklich für unsere Berufe interessieren«, so Michael Enderle, Ausbildungsleiter bei BAG. Für die Unternehmen sei eine solche Veranstaltung auch eine Werbeplattform. Denn der Kampf um den Nachwuchs werde schwieriger. Früher, sagt Enderle, konnten sich die Betriebe ihre Azubis aussuchen – da gab es weit mehr Bewerber als Stellen angeboten wurden. Heute ist es umgekehrt: Nach Enderles Angaben kommen in der Ortenau heute auf 125 offene Ausbildungsstellen nur noch rund 100 Bewerber. 

Chancen im dualen System

Und noch eins will Enderle den Schülern klar machen: nämlich dass das duale Ausbildungssystem in Deutschland etwas Gutes ist. Nicht nur ein Studium biete die Chance auf einen gut dotierten Beruf, sagt er: »Die Zukunftschancen sind im dualen System nicht schlechter als mit einer akademischen Ausbildung.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
  • 03.01.2019
    Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Minuten
Fasnacht
Auch in Goldscheuer geht die Fasnacht in die heiße Phase. Die beiden örtlichen Narrenzünfte sind ab dem Schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch fast täglich in der Gemeinde aktiv. Am Freitag findet wieder ein Nachtumzug mit 62 teilnehmenden Gruppen und rund 1500 Hästrägern statt.
vor 2 Minuten
Filmpreis-Verleihung
Zum 91. Mal feiert sich am Sonntag in Los Angeles die Filmbranche. Gespannt blickt in der Nacht zu Montag auch Kehls Kino-Macher Joachim Junghans nach Amerika: Dass mit »Roma« ausgerechnet ein vom Streaming-Anbieter Netflix finanzierter Film zu den größten Abräumern gezählt wird, hinterlässt bei...
vor 3 Stunden
Willstätt
Die Plätze in der Kindertagespflege sind in den Willstätter Einrichtungen knapp. Deshalb hat der Gemeinderat eine Zwischenlösung beschlossen.
vor 6 Stunden
Wie geht's weiter?
Nachdem die Flüchtlingsunterkunft in der alten Korker Grundschule aufgelöst wurde, steht das Gebäude der Ortschaft wieder zur Verfügung. 
vor 18 Stunden
Ortschaftsrat
Nachdem Michael Heitzmann, Leiter des Gebäudemanagements, vergangene Woche den Gemeinderat über die Kostensteigerungen beim Rathausumbau informiert hatte, stand er auf der Sitzung am Mittwoch dem Korker Ortschaftsrat Rede und Antwort.
vor 19 Stunden
Kehl
Eine zunächst verbal ausgetragene Streitigkeit zwischen einem 16- und einem 22-Jährigen endete am Mittwochabend in Kork offenbar in einer Körperverletzung – bei der auch Flaschen als Waffen eingesetzt wurden.
vor 21 Stunden
Richtfest für zwei Neubauten
Die Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden investiert 6,2 Millionen Euro in einer Neubauprojekt im Bereich Wolfsgrube. Am 14. Februar fand das Richtfest statt.
21.02.2019
Hafenbericht 2018
Der Hafenbericht ist der Konjunktur-Barometer, den die Kehler Hafenverwaltung jährlich vorlegt. Darin zeigt sich, dass der Hafen vor allem im zweiten Halbjahr wegen der anhaltenden Niedrigwasserphase im Rhein deutlich zu kämpfen hätte.
21.02.2019
Willstätt
Ausführlich wurde am Dienstagabend im Ortschaftsrat Willstätt die erneute Verkehrsberuhigung in der Hornisgrindestraße diskutiert. Anwohner trugen ihre Anliegen vor. Nun hat der Gemeinderat das letzte Wort.
21.02.2019
Willstätt
Eine Spende über 1700 Euro für Maßnahmen zum Schutz von bedrohten Tier- und Pflanzenarten auf der Gemarkung Willstätt erhielt vor wenigen Tagen der Landschaftspflegeverein Willstätt von der Volksbank Bühl, teilt die Pressestelle der Gemeinde mit.   
21.02.2019
Ortschaftsrat
Bei der Ortschaftsratssitzung am Mittwoch zeigte sich Korks Ortsvorsteher Patric Jockers erfreut darüber, dass im neuen Doppelhaushalt Mittel für den Neubau des Sporthauses des SV Kork bereitgestellt werden.
20.02.2019
Fasnacht
Vom 1. bis 3. März steht Bodersweier im Zeichen der Fasnacht. Bereits jetzt können Eintrittskarten für die Hallenveranstaltung erworben werden.