80.000 Euro Schaden

Betrunkener BMW-Fahrer rammt in Kehl insgesamt zehn Autos

Autor: 
red/egg
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018
Video starten

(Bild 1/11) Auf seine Fahrt über die Kehler Hauptstraße hinterließ ein betrunkener 67-Jähriger eine Schneise der Verwüstung. ©Sven Kimmig

Stark alkoholisiert hat ein 67-jähriger BMW-Fahrer am frühen Dienstagmorgen eine Massenkarambolage in der Kehler Hauptstraße verursacht. Neben dem finanziellen Schaden, sieht der Mann nun auch einer Strafanzeige entgegen.

Eine regelrechte Massenkarambolage mit einem Gesamtschaden von rund 80.000 Euro hat sich am frühen Dienstagmorgen in der oberen Kehler Hauptstraße im Bereich zwischen »Dorfschenke« und Kinderarztpraxis Behre ereignet: Laut Polizei war der 67 Jahre alte Fahrer eines BMW-SUV beim Ausparken zunächst gegen ein abgestelltes Fahrzeug, dann gegen eine Mauer gestoßen.

1,6 Promille

- Anzeige -

Anschließend setzte der Mann, der laut Polizei aus einer Gemeinde in der nördlichen Ortenau stammt, seine Fahrt fort und rammte auf seinem Weg neun weitere am Straßenrand geparkte Autos. Laut Polizei hatte der Unfallverursacher bei seiner Fahrt mehr als 1,6 Promille. Er sieht einer Strafanzeige und einem Fahrverbot entgegen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kooperationsangebot
vor 52 Minuten
Der Auenheimer Jugendhilfe-Verein »Riverside Ortenau« ergänzt ab Oktober den Appenweierer Automobilzulieferer Weiss bei der Ausbildung seiner Fahrzeuglackierer. Weitere Kooperationspartner für das Konzept einer externen Ausbildung werden derzeit gesucht. 
Willstätt
vor 3 Stunden
In Willstätt wird es ab dem kommenden Jahr wieder einen Feldhüter geben. Der Gemeinderat sprach sich am Mittwoch grundsätzlich dafür aus.
Willstätt
vor 5 Stunden
Wie kann die Gemeinde den Wohnungsbau in Willstätt fördern? Welche Möglichkeiten dazu hat sie? Über diese Fragen diskutierte der Gemeinderat am Mittwoch. 
Willstätt
vor 8 Stunden
Zehn junge Leute aus Willstätt und dem Umland haben zum 1. September in der Verwaltung oder der Kinder- und Jugendbetreuung eine Ausbildung oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) angetreten.
Till (links) und Felix Neumann sind das Hip-Hop-Duo »Zweierpasch«.
Zweierpasch
vor 14 Stunden
Ein neues Projekt der rappenden Zwillinge Till und Felix Neumann  sucht Teilnehmer.
Diakonie Kork
vor 18 Stunden
Unter dem Motto »Du bist ein Geschenk« gaben der Projektchor der Hanauerland-Werkstätten Kork, der Jugendchor der Musikschule Kehl, der Gebärdenchor »Hand in Hand« und die Inklusionsband »Iklus« der Musikschule Offenburg/Ortenau am Freitag ein gemeinsames Konzert in Dorfkirche in Kork.
Konzert
vor 20 Stunden
Der Marktplatz verwandelte sich am Samstag in eine belebte Bühne für Musiker aus Kehl und Umgebung. Rund um die »Mutter Kinzig« feierte die Musikschule Kehl ihr jährliches Straßenmusikfest. 
29-Jähriger wird verdächtigt
vor 21 Stunden
Die Polizei verdächtigt einen Mann, am frühen Sonntagmorgen in Kehl und am Montagmorgen in Rheinau zwei Unfälle mit großem Schaden verursacht zu haben. In beiden Fällen sei der Mann geflohen, ohne die Unfälle zu melden. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.
Gruselig
vor 23 Stunden
In der Nacht zu Allerheiligen wimmelt es in der Kehler Stadthalle vor Skeletten, Hexen und Horror-Clowns, denn der 23-jährige DJ Julian Ritter organisiert gemeinsam mit dem Sicherheitsunternehmer Steve Ferro erstmals eine Halloween-Party: Von jungen Kehlern für junge Kehler.
Kehl
24.09.2018
Mehr als 90 Teilnehmerinnen hatten sich am Freitag im Rheinstadion zum ersten grenzüberschreitenden Frauenlauf »Ma’Dame Run« eingefunden. Gelaufen wurde nicht um Bestzeiten, sondern für einen guten Zweck.
Gemeinderat
24.09.2018
Auf dem Gelände des Bauhofs der Gemeinde Willstätt wird zur Unterbringung von Geräten und Fahrzeugen eine neue Lagerhalle errichtet. Der Gemeinderat vergab am Mittwoch die Aufträge für Erd- und Betonarbeiten, Außenanlagen und die Stahlbauarbeiten – Gesamtkosten: rund 134 000 Euro. 
Konzert
23.09.2018
Giuseppe Verdis »Messa da Requiem« wurde am Samstag in der katholischen Kirche Goldscheuer aufgeführt. Ein echter Kraftakt für die Musiker.