80.000 Euro Schaden

Betrunkener BMW-Fahrer rammt in Kehl insgesamt zehn Autos

Autor: 
red/egg
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

Auf seine Fahrt über die Kehler Hauptstraße hinterließ ein betrunkener 67-Jähriger eine Schneise der Verwüstung. ©Sven Kimmig

Stark alkoholisiert hat ein 67-jähriger BMW-Fahrer am frühen Dienstagmorgen eine Massenkarambolage in der Kehler Hauptstraße verursacht. Neben dem finanziellen Schaden, sieht der Mann nun auch einer Strafanzeige entgegen.

Eine regelrechte Massenkarambolage mit einem Gesamtschaden von rund 80.000 Euro hat sich am frühen Dienstagmorgen in der oberen Kehler Hauptstraße im Bereich zwischen »Dorfschenke« und Kinderarztpraxis Behre ereignet: Laut Polizei war der 67 Jahre alte Fahrer eines BMW-SUV beim Ausparken zunächst gegen ein abgestelltes Fahrzeug, dann gegen eine Mauer gestoßen.

1,6 Promille

- Anzeige -

Anschließend setzte der Mann, der laut Polizei aus einer Gemeinde in der nördlichen Ortenau stammt, seine Fahrt fort und rammte auf seinem Weg neun weitere am Straßenrand geparkte Autos. Laut Polizei hatte der Unfallverursacher bei seiner Fahrt mehr als 1,6 Promille. Er sieht einer Strafanzeige und einem Fahrverbot entgegen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Ortschaftsrat
vor 10 Stunden
Am Donnerstag hat der Ortschaftsrat Hohnhurst viele Wünsche für den Doppelhaushalt aufgelistet.  
Wohnen
vor 13 Stunden
Die Zustimmung zur Verschmelzung mit der Baugenossenschaft Familienheim Mittelbaden mit Sitz in Achern erfolgte mit großer Mehrheit: Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung der Wohnungsbaugenossenschaft Kehl (WBG Kehl) haben kürzlich 39 der 43 anwesenden Mitglieder für die Verschmelzung...
Marode Gebäude
vor 14 Stunden
Bei seiner jüngsten Sitzung hat sich der Zierolshofener Ortschaftsrat mit dem künftigen Doppelhaushalt beschäftigt. Zahlreiche Gebäude warten auf eine Modernisierung.
Ortschaftsrat
vor 15 Stunden
Die öffentliche Ortschaftsrats-Sitzung am Dienstag begann Ortsvorsteher Heinz Speck mit einer Hiobsbotschaft: »Der Umbau des Kindergartens verzögert sich wieder. Baubeginn soll nun im September/Oktober erfolgen.« 
Kriminalität
vor 16 Stunden
Das gemeinsame Zentrum der deutsch-französischen Polizei- und Zollzusammenarbeit in Kehl hat große Erfolge bei der Bekämpfung von europäischer Kriminalität. Seit nun mehr 19 Jahren ist das Zentrum eine erfolgreiche Nahtstelle deutsch-französischer Sicherheitskooperation – und die Koordinator-Stelle...
Unfallflucht
vor 17 Stunden
Die Beamten des Polizeireviers Kehl sind seit Freitagmorgen mit einer Unfallflucht in Kehl beschäftigt.
Willstätt
vor 19 Stunden
Die Bedarfsplanung für die Willstätter Kindergärten für das neue Kindergartenjahr 2018/19 »steht«. Große Veränderungen wird es diesmal nicht geben. Wichtigstes Ergebnis: Das Angebot für verlängerte Öffnungszeiten in der »Villa Kunterbunt« in Hesselhurst wird aufgestockt. 
Willstätt
22.06.2018
Generationen von Fahranfängern und viele Mitarbeiter von Betrieben haben bei ihm das Einmaleins der Ersten Hilfe gelernt. Am Dienstag wurde Willi Haas aus Willstätt 70. Sei halbes Leben hat er dem Roten Kreuz gewidmet. 
Umweltschutz
21.06.2018
Vom Eschentriebsterben sind zwar viele Bäume betroffen, trotzdem ist der Wald dicht und grün. Das sind die Eindrücke, die OB Vetrano bei einer Begehung des Korker Waldes mitgenommen hat.   
Tierschutz
21.06.2018
Was haben ein Pfarrer, ein selbständiger Kfz-Meister und ein pensionierter Richter gemeinsam? Sie radeln für die internationale Nutztier-Organisation »Animals Angels«. Am Dienstag waren die Radfahrer in Bodersweier – die Kehler Zeitung war dabei.
Runder Geburtstag
21.06.2018
Ein bedeutender Jahrestag in der Geschichte der katholischen Gemeinde St. Maria jährt sich an diesem Wochenende zum 60. Mal: Am 22. Juni 1958 fand die feierliche Grundsteinlegung für die Marien-Kirche durch den Dekan des Kapitels Offenburg, Hermann Hugle, statt.
Umweltschutz
21.06.2018
OB Toni Vetrano, Gerhard Küntzle, deutscher Generalkonsul in Straßburg, und Nawel Rafik-Elmrini, Beigeordnete für europäische und internationale Beziehungen der Stadt Straßburg, haben am Dienstag ein Zeichen für den Umweltschutz gesetzt - bei einer Baumpflanzaktion im Garten der zwei Ufer.