Kehl

BI Umweltschutz Kehl zieht Bilanz aus ihrer Arbeit

Redaktion Kehl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. August 2022
Der Vorstand der BI Umweltschutz setzt sich zusammen aus (v.l.) Klaus Freudenberger, Sabine Klasen, Karola van Kampen, Clarisse Kauber und Inge Grüninger.

(Bild 1/2) Der Vorstand der BI Umweltschutz setzt sich zusammen aus (v.l.) Klaus Freudenberger, Sabine Klasen, Karola van Kampen, Clarisse Kauber und Inge Grüninger. ©BI Umweltschutz

Stellungnahmen zu Bebauungsplänen, Müllsammlung in der Landschaft und Blühende Gärten bestimmten den Rechenschaftsbericht bei der Hauptversammlung der Bürgerinitiative Umweltschutz Kehl am Dienstag. Die Neuwahl brachte eine Bestätigung des Vorstands in seinem Amt.

Dauerthema bei der Bürgerinitiative Umweltschutz Kehl ist seit Jahren der Umgang mit offensichtlichen Verstößen gegen Bebauungspläne (nicht zulässige Schottergärten und Einfriedungen) oder auch Rechtsverstöße im Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiet Sundheimer Grund (illegale Bauten). Der Grund: Es sei für die Bürger nicht erkennbar, ob oder in welchem Umfang die Stadtverwaltung bei offensichtlichen Verstößen sich für geltendes Recht einsetze.

Ebenfalls seit Jahren geht es um 160.000 Tonnen unverkäufliche Schlacke, deren Zwischenlagerung im Gewerbegebiet Auenheim ab 2013 für fünf Jahre genehmigt war. Nun soll mit einer Bebauungsplanänderung im beschleunigten Verfahren (§ 13a BauGB) der seit 1. Januar 2020 ohne Genehmigung lagernde Schlackeberg in einen Naherholungspark (!) umgewandelt werden. In einer Stellungnahme im Zuge der Anhörung der Träger Öffentlicher Belange hat der Rechtsanwalt der BI Umweltschutz mit Bezug auf zwei Urteile des Bundesverwaltungsgericht die Anwendung des Paragrafen für nicht zulässig erkannt. Nach dem höchstrichterlichen Urteil muss ein Gebiet zur Innenentwicklung von Siedlungsfläche umgeben sein. Dies trifft für das Grundstück zwischen Biotop und Rheinseitenkanal nicht zu.

Der Bund fordert in seiner Stellungnahme Untersuchungen des Materialgemischs aus verschiedenen Schlacken und Hüttenmineralstoffen und deren mögliche Auswirkungen auf die Schutzgüter Wasser und Boden. Beide Stellungnahmen sehen die Etablierung eines Naherholungsparks zwischen den Badischen Stahlwerken und der Altholzaufbereitung der Firma Zollikofer mit Skepsis. In den Unterlagen sind keine näheren Hinweise zur projektierten „Naherholung“ enthalten.

„Blume der Woche“-Serie

- Anzeige -

Für die AG Blühendes Kehl berichtete Nicole Stirnberg über die Prämierung von Gärten anlässlich des Dorfjubiläums in Neumühl. Die AG aus BI Umweltschutz und Nabu hatte den Wettbewerb über mehrere Monate begleitet, Interessierte beraten und eine Pflanzen- und Samenbörse initiiert. Ausflüge zu beispielhaften Gärten sowie eine Serie mit der „Blume der Woche“ in der Kehler Zeitung zeugten von dem Engagement der AG für naturnahe Gärten.

Angesichts des hohen Verbrauchs an Boden für Wohngebiete und für geplante Gewerbegebiete in Neumühl und Kork bezog sich der Vorstand auf eine Bodenflurkarte der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg. Die Karte zeigt, dass für die Flächenversiegelung Böden in Anspruch genommen werden, die für die Ernährungssicherung unverzichtbar und deshalb der landwirtschaftlichen Nutzung unbedingt vorzubehalten sind.

Angesichts der geologischen Risiken am Oberrhein ist die BI Umweltschutz zurückhaltend gegenüber der Nutzung der Tiefengeothermie und der Gewinnung von Lithium. Die bestehenden Risiken für Bürger und Grundwasser sind zu gering abgesichert, dies zeigten verschiedene Geothermieprojekte. Mit einer breiten Palette an Veranstaltungen gemeinsam mit anderen Umweltorganisationen, Informationsständen, Kundgebungen rundete der Vorstand seinen Tätigkeitsbericht ab.

Für die geleistete Arbeit im Berichtsjahr und für die gut geführte Kasse wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Bei der Neuwahl bestätigten die Mitglieder Karola van Kampen, Clarisse Kauber, Klaus Freudenberger (alle Sprecher) und Inge Grüninger (Schriftführerin) im Amt. Neu ins Amt dagegen gewählt als Kassiererin wurde Sabine Klasen. Evelyn Siegrist hatte nach 28 Jahren Kassenführung nicht mehr kandidiert.

Info

Evelyn Siegrist gibt die Kasse ab

Karola van Kampen dankte bei der Verabschiedung der Kassiererin Evelyn Siegrist für deren solide Kassenführung seit 28 Jahren. Bereits vor Übernahme des Amtes hatte Siegrist in den Anfangszeiten der BI Umweltschutz mit der Organisation großer Flohmärkte die wirtschaftliche Basis des Vereins erweitert. Dank der finanziellen Spielräume konnten in mehreren Genehmigungsverfahren Gutachter und juristischer Beistand finanziert und eine Entlastung der Umwelt erzielt werden.

Als Dank für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit überreichte ihr van Kampen einen Blumenstrauß und einen Kultur-Gutschein.

Die Versammlung gedachte auch ihres Gründungs- und Ehrenmitglieds Heiner Raulff, der Anfang des Jahres verstarb. Er hatte 1988 von den Plänen erfahren, in Kehl eine Sonderabfallverbrennungsanlage zu errichten. Die hohe Luftverschmutzung und die befürchtete Zusatzbelastung durch die Verbrennungsanlage waren für ihn und seine Mitstreiter Motivation zur Gründung der „BI gegen die Giftmüllverbrennung in Kehl“.

Nachdem die Anlage verhindert werden konnte, setzte die BI Umweltschutz Kehl das Engagement für eine bessere Umwelt fort.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Die Akteure beim Freundschaftsfest im Kehler Theater der zwei Ufer zum Start in die Spielzeit 2022/23 (v. links): Gabi Jecho, Herbert Leidenheimer, Patrick Labiche, Ruth Dilles, Katharina Keck (Moderatorin und Akkordeon), Guy Riss, Helmut Dold („De Hämme“), Nicolas Morell (Akkordeon), Andreas Dilles (Piano), Laurence Bergmiller (Gesang) und Aline Martin.
vor 2 Stunden
Kehl
Mit einem grenzüberschreitenden Freundschaftsfest mit Liedern und Kabarett in mehreren Sprachen eröffnete das Theater der zwei Ufer am Freitagabend seine Spielsaison 2022/23.
Beim Grenzgängersprechtag standen den Bürgern von dies- und jenseits des Rheins eine Vielzahl von Ansprechpartnern zur Seite.
vor 5 Stunden
Kehl - Kehl/Straßburg
Der erste Grenzgänger-Sprechtag der Infobest Kehl/Straßburg seit 2019 war ein voller Erfolg: Lebenslagen- und Fachberatung bei grenzüberschreitenden Fragen ist gefragter denn je.
Sind erfolgreich vor Ort und online (von links): Jennifer, Wolfgang und Irene Geiger.
vor 8 Stunden
Kehl
Das Musikhaus Geiger zeigt, dass sich der Online-Handel lohnen kann. Nun wurde der Familienbetrieb mit dem Ebay-Award in der Kategorie „Lokalheld“ ausgezeichnet.
Rund 100 Bürger wollten sich Infos zur Grundsteuererklärung holen.
24.09.2022
Kehl
Am 31. Oktober ist Stichtag – Hilfestellung gaben Mitarbeitende des Finanzamts Offenburg bei einem gemeinsam mit der Stadt Kehl organisierten Infoabend in der Stadthalle.
Versteigern oder vergeben, das ist hier die Frage.
24.09.2022
Kehl - Neumühl
Ort will Brennholz in kleinem Rahmen versteigern
Der Gießelbach fließt unter der Elsässer Straße hindurch. Da die Straßenüberführung schadhaft ist, muss sie erneuert werden.
24.09.2022
Kehl - Neumühl
Bauwerk weist Risse und Beschädigungen auf.
Die Eugen-Ensslin-Straße befindet sich im Kehler Hafen - dort, wo früher die Trickzellstoffwerke standen. Eugen Ensslin war von 1929 bis 1947 einer der drei Geschäftsführer.
23.09.2022
Straßennamen, die es (fast) nur in Kehl gibt (17)
Eugen Enßlin war von 1929 bis 1947 einer der drei Geschäftsführer der Trickschen Zellstoffwerke, damals der größte Betrieb in der Rheinstadt.
Frei nach Bruno Morawetz: „Wo ist Marlen?“
23.09.2022
Kehler Stadtgeflüster
Legendäre Zitate und ungelöste Fragen
Im Gebäude des ehemaligen Gasthauses „Krone“ In Odelshofen sollen Flüchtlinge untergebracht werden.
23.09.2022
Flüchtlingsunterbringung
In Odelshofen gibt es Kritik an der von der Stadt beabsichtigten Unterbringung von Flüchtlingen im ehemaligen Gasthaus „Krone“. Der Ortschaftsrat will dagegen stimmen. Was OB Britz dazu sagt: siehe unten.
OB Wolfram Britz: "Wir müssen der Verpflichtung nachkommen."
23.09.2022
Stellungnahme des OB
Stellungnahme von OB Wolfram Britz zur Unterbringung von Flüchtlingen in der„Krone“ in Odelshofen – in einer Pressemitteilung der Stadt. Die einzige Alternative „bestünde in der Belegung weiteren Sporthallen“.
Der Neumühler Grillplatz ist derzeit gesperrt, da die Grillhütte und die Bänke immer wieder beschädigt wurden.
23.09.2022
Kehl - Neumühl
Der Neumühler Grillplatz wird immer wieder von Unbekannten beschädigt und vermüllt. Mit dem Abbau von Bänken will der Ortschaftsrat den Unholden den Aufenthalt vermiesen.
Sieben Blutspender zeichneten OB Wolfram Britz (r.) und Rolf Dieter Karrais (3. von links) im Gemeinderat mit Ehrennadel und Präsent aus (von links): Martin Baumert (75 Spenden), Bärbel Forster (zehn Spenden), Michael Kienle (75 Spenden), Amelie Oertel (zehn Spenden), Thomas Guggomos (25 Spenden), Beate Krauß (50 Spenden) und Reinhard Baur (200 Spenden).
23.09.2022
Kehl
Auszeichnung von Reinhard Baur und weiteren Blutspendern im Rahmen einer Gemeinderatssitzung am vergangenen Mittwochabend.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Es ist angerichtet - die Gäste können kommen - zur großen Küchenparty, die am 28. September ab 18.30 Uhr im Hotel Liberty "steigt".
    16.09.2022
    Hotel Liberty: Sich von Sterneköchen verwöhnen lassen
    Das Ambiente allein im Offenburger Hotel Liberty lässt jeden Aufenthalt zum Erlebnis werden. Ist Party angesagt, dann potenzieren sich Location, Kulinarik und Show noch einmal. Alles zusammen ergibt eine einmalige kulinarische Reise – genannt Küchenparty.
  • Das repräsentative Gebäude von Möbel Seifert in der Acherner Innenstadt. Auf fünf Etagen gibt es aktuelle Wohnideen zu sehen.
    11.09.2022
    Möbel Seifert in Achern: Beste Preise zu besten Leistungen
    Man spürt es deutlich: die Tage werden kürzer, die Hitze weicht angenehmen spätsommerlichen Temperaturen. Bald ist die Draußenzeit vorbei und wir sehnen uns nach einem gemütlichen, kuschelig eingerichteten Zuhause. Dafür ist Möbel Seifert in Achern der ideale Partner.
  • Edel und funktional - eine der 30 Musterküchen, die bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach im Maßstab 1:1 zu besichtigen sind.
    09.09.2022
    Besuchen Sie Möbel RiVo in Achern-Fautenbach
    Küchenkauf ist Vertrauenssache. Es geht schließlich um eine Investition, die Jahrzehnte gute Dienste leisten und Freude machen soll. Die Experten von Möbel RiVo verfügen über langjährige Erfahrung, denn das familiengeführte Unternehmen existiert seit 50 Jahren.
  • Vor 175 Jahren verkündeten im Salmen die "entschiedenen Freunde der Verfassung" den ersten freiheitlich-demokratischen Grundrechtekatalog. Beim Freiheitsfest lebt dieser historische Meilenstein wieder auf.
    07.09.2022
    Heimattage: Großes Landesfest mit Zapfenstreich und Umzug
    175 Jahre Offenburger Forderungen, 70 Jahre Baden-Württemberg, Freiheitsfest, Museumsfest: Was am 10. und 11. September in Offenburg im Rahmen des Landesfestes geboten wird, sucht seinesgleichen. Außergewöhnliches Highlight ist der Große Zapfenstreich am Samstagabend.