Umbau

Brandschutz macht Korker Rathaussanierung kompliziert

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. September 2018

Das Bild zeigt das Dachgeschoss, in dem Rats- und Trausaal eingerichtet werden. ©Stadt Kehl

Das Rathaus in Kork gleicht noch immer einer Großbaustelle: Die Sanierung des denkmalgeschützten Gebäudes gestaltet sich weit aufwendiger, als ursprünglich geplant – vor allem aus Gründen des Brandschutzes.

Bei der Sanierung »gehen wir mit dem Gebäude schonend um«, erklärt Michael Heitzmann, Leiter des städtischen Gebäudemanagements, und nennt die Decken als Beispiel: Dort wird das alte aus Stroh und Lehm bestehende Dämmmaterial überall dort belassen, wo es möglich ist. 

Gebälk freigelegt

Im Dachgeschoss, wo später einmal der Sitzungssaal für den Ortschaftsrat untergebracht wird, der gleichzeitig als Trauzimmer dienen wird, wurde das komplette Dachgebälk freigelegt, von Hunderten von alten Nägeln befreit und in Handarbeit abgeschliffen. Speziell aufgearbeitet werden die Balken jedoch nicht: »Alles soll sichtbar bleiben, bis hin zum Brandschaden«, sagt Michael Heitzmann. 
Wer über die Treppe – oder den Aufzug – ins Dachgeschoss kommt, dem eröffnet sich über eine Halbtonnen-Gaube ein spektakulärer Blick in Richtung des Korker Bühl. 

- Anzeige -

Krapp freut sich 

»Das wird einer der schönsten Ausblicke von ganz Kehl«, freut sich der Kehler Baubürgermeister Harald Krapp bei seiner Besichtigung der Baustelle.
Bei der Sanierung wird die ehemalige Raumaufteilung im Korker Rathaus soweit wie möglich wieder hergestellt. Eine alte Wand ist von Gurten umschlungen aufgehängt worden, damit drum herum und darunter der Boden eingebaut werden kann. »Danach wird die Wand wieder fixiert«, kündigt Michael Heitzmann an. Eine besondere Herausforderung ist der Brandschutz im historischen Gebäude. Schon der Einbau des Aufzugs, der unerlässlich war, um das Gebäude barrierefrei zu machen, war Millimeterarbeit: Im Dachgeschoss musste ein Teil des Betonschachts für den Aufzug für einen Dachbalken ausgespart werden.
Die alte Holztreppe, die eigentlich im Gebäude bleiben sollte, muss wegen des Brandschutzes nun doch entfernt werden. Zwar kann sie durch eine Holztreppe ersetzt werden, »wir müssen aber alle Anschlusspunkte an die Büros feinsäuberlich bearbeiten«, erläutert Michael Heitzmann.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Kultur
Die Kinder- und Jugendchöre der Musikschule Kehl eröffneten am Samstag mit ihrem Kindermusical »Zirkus Furioso« den  Kultursommer 2019 im Rosengarten. 
vor 5 Stunden
Rettungsarbeit
Viel zu staunen gab es am Samstag beim sehr gut besuchten Deutsch-Französischen Blaulicht-Tag, bei dem sich die gesamte große Blaulichtfamilie präsentierte und beeindruckende Showübungen zeigte. Wer wollte, durfte auch selbst ausprobieren, wie man mit der Schere ein Auto aufschneidet oder mit einen...
vor 8 Stunden
Diamantene Hochzeit
Das Fest der diamantenen Hochzeit feiern heute Max und Helga Zorn de Bulach. Ihr Erfolgsrezept: Man muss zusammenhalten können - "dann hebbt‘s halt grad e Lebe lang".
vor 11 Stunden
Aufführung der Musical-AG
Vergangene Woche nahm die Musical-AG des Einstein-Gymnasiums die zahlreichen Besucher im Musikatrium der Schule mit auf eine Reise ins All.
20.07.2019
50 Jahre Mondlandung
Am 20. Juli 1969 landete die »Apollo 11«-Mission auf dem Mond. Sieben Stunden später setzte Neil Armstrong den ersten Schritt. Und 600 Millionen Menschen schauten zu. Darunter die Ur-Kehler Karlheinz Axt und Hans Nussbaum. Die Zeitzeugen erinnern sich an das TV-Ereignis des Jahrhunderts.
20.07.2019
Moscherosch-Schule Willstätt
Am Donnerstag fand in der Sander Halle die Abschlussfeier der Moscherosch-Schule Willstätt statt. Es war gleich in mehrfacher Hinsicht eine Premiere.
20.07.2019
Kehl
Von himmlischen Schauspielen und sehr irdischen Problemen handelt heute der Wochenrückblick der Kehler Zeitung.
20.07.2019
Willstätt - Legelshurst
Die Dart- und Schieß-Gemeindemeisterschaften von Willstätt in Legelshurst wurden in diesem Jahr erstmals als Doppelveranstaltung ausgetragen – eine Idee, die gut ankam.
19.07.2019
Frauenliste Kehl
Einstimmig haben die Mitglieder der Frauenliste Kehl beschlossen, den Verein aufzulösen. Bei ihrer Jahresversammlung am Donnerstag wurde die weitere Vorgehensweise festgelegt.
19.07.2019
Ortsvorsteher-Wahl Goldscheuer
Amtsinhaber Richard Schüler ist erneut als Ortsvorsteher von Goldscheuer vorgeschlagen worden. Der Ortschaftsrat nominierte ihn am Donnerstag im zweiten Anlauf mit knapper Mehrheit. Nun muss der Gemeinderat am Montag noch zustimmen.
19.07.2019
Kehl
Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Donnerstag den Außenbordmotor eines liegenden Sportbootes bei Kehl-Auenheim. Nun hofft die Polizei auf Zeugenhinweise.
19.07.2019
Willstätt - Hesselhurst
An der Spitze der Ortschaft Hesselhurst soll sich nichts ändern. Der Ortschaftsrat nominierte am Dienstag Volker Mehne einstimmig als Ortsvorsteher und Kurt Vetter als seinen Stellvertreter.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.