Willstätt

Bürgerstiftung Willstätt knackt die Millionen-Marke

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. März 2019

(Bild 1/2) Jahreshauptversammlung der Bürgerstiftung Willstätt. Schatzmeister Heinz Gerhard Schmidt (von rechts), Stiftungsrates-Vorsitzender Joachim Parthon, Bürgermeister Christian Huber und die Erststifter von 2018. ©Richard Lux

Auf ein erfolgreiches Jahr blickte die Bürgerstiftung Willstätt am Donnerstag zurück. 16 neue Stifter konnten begrüßt werden. Das Eigenkapital hat erstmals die Millionen-Marke überschritten.

Zu ihrer neunten Versammlung lud die Bürgerstiftung Willstätt am Donnerstag in die Legelshurster Festhalle ein. Joachim Parthon, Vorsitzender des Stiftungsrats, freute sich, 16 neue Stifter begrüßen zu können. Damit ist deren Zahl auf 125 angewachsen. Überwiegend sind es Privatleute. Sie verteilen sich über alle fünf Ortsteile – Indiz dafür, dass die Bürgerstiftung überall in der Gemeinde Willstätt Beachtung und Förderer findet. 

Zahlreiche Projekte

2018 hat die Bürgerstiftung 21 Projekte unterstützt. Spenden, die direkt an die Begünstigten weitergeleitet werden, machten dabei den größten Anteil der Förderungen aus. Als einen Schwerpunkt was die Förderung 2018 betrifft, stellte Joachim Parthon nach seinem dortigen Besuch, das Seniorenprojekt der evangelischen Kirchengemeinde von Legelshurst heraus. Dieses Projekt wird seit drei Jahren gefördert. 

- Anzeige -

Neben dem Brandopferhilfe-Solidarpakt für zwei Häuser, die in Willstätt 2018/19 abgebrannt sind (wir berichteten), hob Parthon auch die stiftungseigenen Immobilien hervor, in denen Arzt- und Physiotherapie-Praxen sowie eine Logo- und Ergotherapie-Praxis untergebracht sind. Dies sichere nicht nur die medizinische Nahversorgung in der Gemeinde, die Mieterträge garantierten im Gegenzug eine stabile Ausschüttungsmöglichkeit. Parthon dankte den Firmen für ihr besonderes Entgegenkommen beim Bau der Häuser und hob Ehrenbürger Gerhard Fuchs und seinen Stellvertreter Reinhard Jockers als »Antreiber« zur Verwirklichung hervor. 

Die Stifterversammlung war auch der erste offizielle Termin für den neuen Bürgermeister Christian Huber. Er freue sich darüber, die Nachfolge von Marco Steffens anzutreten, betonte er und bekräftigte, sich als Vorstandsvorsitzender engagiert in die Bürgerstiftung einbringen zu wollen. Einen weiteren Wechsel gab es im Vorstand auf der Position des Schriftführers. Nach dem Ausscheiden von Susanne Hansert übernahm Isabell Parthon dieses Amt. 

Ein Sonderlob hatte Parthon ferner für »Zeitstifter« und Schatzmeister Heinz Gerhard Schmidt parat. Man ging auch neue Wege, wobei zum Beispiel der »Sängerbund« Legelshurst unterstützte wurde, der 2018 ein Jahreskonzert nicht nur am Abend, sondern erstmals und sehr erfolgreich am Nachmittag auch für Kinder organisierte.
 
Schatzmeister Heinz Gerd Schmidt präsentierte den Jahresabschluss. Zu den Haupteinnahmen (siehe Info-Kasten) gesellten sich auch die Erträge aus dem Verkauf des beliebten Stifterhonigs und aus vielen Einzelspenden. Großen Beifall löste die Offenlegung des Eigenkapitals aus, das erstmals die Millionengrenze überschritt. Die Bürgerstiftung sei auf dem richtigen Weg, so Schmidt. Aufgrund der Niedrigzinsphase sei es wichtiger denn je, (Spar-)Buchgeld in »Betongeld« umzuwandeln. 

Für gutes Geld und einen amüsanten Tagesordnungspunkt sorgte der Unternehmer und Stifter Helmut Hilzinger. Er spendete zwei Eintrittskarten (Wert je 75 Euro) für das Bundesliga-Spiel SC Freiburg – FC Bayern München am 30. März. Die Versteigerung brachte neben viel Spaß auch 460 Euro in die Kasse. Mit einem gemütlichen, aus den Reihen der Stiftungsfamilie spendierten Essen endete der Abend.

Stichwort

Bürgerstiftung in Zahlen

◼ Ausgaben für Projekte: rund 52 000 Euro
◼ Einnahmen aus zweckgebundenen Spenden: 29 855 Euro 
◼ Mieterträge: 26 558 Euro
◼ Zinserträge: 3114 Euro
◼ Eigenkapital (inklusive aller Immobilien und Gelder: 1,02 Millionen Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 9 Stunden
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 10 Stunden
Kommunalwahl 2019
Wie funktioniert das mit der Gemeinderatswahl? Das erfuhren kürzlich die Neuntklässler der Moscherosch-Schule Willstätt – aus berufenem Munde: »Gastlehrer« war nämlich kein Geringerer als Willstätts neuer Bürgermeister Christian Huber. 
vor 13 Stunden
Hauptversammlung
Gelungene Veranstaltungen, große Investitionen und sportliche Erfolge: Der Reit- und Fahrverein zog eine ebenso positive wie interessante Bilanz des vergangenen Jahres.
vor 16 Stunden
Schulprojekt
Das Zirkus-Projekt der Eichenwaldschule Legelshurst war ein voller Erfolg. Die Besucher spendeten den Kindern tosenden App­laus.
vor 16 Stunden
Auf B28
35.000 Euro und fünf Verletzte sind das Ergebnis eines schweren Autounfalls am Mittwochabend bei Willstätt-Sand. Im vierspurig ausgebauten Bereich der B28 war es zu einer Kollision gekommen, bei der gleich drei Autos beteiligt waren.
vor 19 Stunden
Ortschaftsrat
In der Sitzung des Ortschaftsrats Zierolshofen wurde am vergangenen Dienstag über die Gestaltung des Geländes um den Kindergarten »Wirbelwind« entschieden.
17.04.2019
Kommunalwahl 2019
Die neugegründete Wählergemeinschaft Bodersweier stellt ihre Kandidaten für die Ortschaftsratwahl im Mai vor: sechs Männer und vier Frauen. 
17.04.2019
Podiumsdiskussion
Der Bürgerdialog der Europa-Union über die Zukunft der Europäischen Union war eine gute Idee. Im Konferenzsaal des Ates Hotels haben sich am Dienstag in Kehl etwa 80 interessierte Personen versammelt, ältere und jüngere Gäste. Im Blick stand die Europawahl am 26. Mai.
17.04.2019
Erfolgsserie "Kehler leben Europa" (6)
Bei den Europawahlen tritt Jörg Meuthen als Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland an. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung verrät der Politiker, wie Kehl seine Sicht auf das Thema Grenzen prägte. Außerdem schildert der Parteichef seine Vision für die Europäische Union und umreißt, wie sich...
17.04.2019
"Gesicht Europas"
Der baden-württembergische Justiz- und Europaminister hat am Montag in Kehl Martine Mérigeau, die Leiterin des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV) die Auszeichnung »Gesicht Europas« verliehen. 
17.04.2019
Kommunalwahl
Am 26. Mai ist die Kommunalwahl. Was sind die Ziele der Parteien in Kehl und wie sind ihre Schwerpunkte? Hier antworten die Parteichefs und Parteisprecher.
16.04.2019
Erinnerungen
Langjährige Weggefährten zeigen sich betroffen vom Tod des Legelshurster Ortsvorstehers.
16.04.2019
Urteil
Fahren ohne Fahrerlaubnis, Beleidigungen, gewalttätiger Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und vieles mehr: Am zweiten Verhandlungstag endete der Prozess gegen einen Mann aus Rheinau vor dem Kehler Amtsgericht mit der Verurteilung zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und...