Kehl

Weniger Geld für Tram-Haltestelle, mehr für das Baddach?

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. April 2017

(Bild 1/2) Die CDU-Fraktion will, dass die an »Stonhenge« erinnernden Rendezvous-Haltestellen am Rathaus billiger geplant werden, und dass das gesparte Geld in die Hallenbaddachsanierung investiert wird. ©J. Mayer H. Architekten

Die Schließung des Kehler Hallenbads hat in den zurückliegenden Wochen eine Welle des Protests ausgelöst. Noch ist nicht klar, wie es weitergehen soll, die Stadt sucht den Dialog mit den Bürgern. Die CDU-Fraktion macht indes Druck: Weniger Geld für die Tram-Haltestelle am Rathaus bereitstellen, dafür das Baddach sanieren! 

Viel kostengünstiger als geplant kann nach Ansicht der CDU-Gemeinderatsfraktion die künftige, nicht unumstrittene Endhaltestelle am Rathaus werden. In einem Antrag, den Fraktionsschef Richard Schüler bei der Sitzung am Mittwochabend vortrug, wird vorgeschlagen, die Haushaltsmittel für die fünf überdachten Punkte, die in ihrem Design »Rheinkieseln« nachempfunden sein sollen, von jeweils 150.000 auf 50.000 Euro zu reduzieren. 

Die dadurch gesparten 500.000 Euro möchte die CDU für die Dachsanierung des inzwischen geschlossenen Kehler Hallenbads verwenden. Schüler geht hier gegenüber der Kehler Zeitung von Reparaturkosten in Höhe von etwa 600.000 Euro aus.  »Das Kehler Hallenbad muss für die nächsten zwei bis vier Jahre in seiner Funktion erhalten bleiben«, fordert die CDU in ihrem Antrag. So viel Zeit werde nämlich die Entwicklung einer Kehler Bäderlandschaft benötigen. Spätestens in der übernächsten Gemeinderatssitzung solle deshalb über den Antrag der Hallenbaddachsanierung abgestimmt werden.

- Anzeige -

OB: »Keine Schnellschüsse«

»Er wolle keine Schnellschüsse«, ging Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano (CDU) auf Konfrontationskurs und unterstrich damit eine Aussage, die der Rathaus-Chef bereits bei der vergangenen Gemeinderatssitzung gemacht hatte. Vetrano kündigte stattdessen für Mittwoch, 17. Mai, 18 Uhr, einen »Bürgerdialog Bäder« in der Kehler Stadthalle an.

Die erst im Monat März verkündete Schließung des Kehler Hallenbads – aus Sicherheitsgründen – hatte eine riesige Welle des Protests ausgelöst. Der Kehler Schwimmverein etwa sieht seine Existenz bedroht, Vereine und Privatpersonen sammelten daraufhin mehr als 10.000 Unterschriften für den Erhalt der Einrichtung. Selbst die »Landesschau« des Südwestfernsehens widmete der Badschließung in dieser Woche einen kurzen Fernsehbeitrag. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 29 Minuten
Gemeinderat Kehl / Haushaltsberatungen
OB Vetrano hat am Mittwoch im Gemeinderat die zum Auftakt der Haushaltsberatungen geäußerte Kritik von CDU und Grünen zurückgewiesen. Die „häufig verwendete Floskel vom Gegeneinander statt dem Miteinander“ entbehre jeglicher Grundlage.
vor 6 Stunden
Willstätt
Im Gewässer Rench in Willstätt gibt es erhebliche ökologische Probleme. Es als Fischwasser zu erhalten kommt wohl nicht in Frage. Nun sollen Gespräche mit den Anglern Klarheit bringen.
vor 8 Stunden
Online-Fraktionssitzung
Ihre zweite Sitzung findet am kommenden Montag wieder digital statt. Schwerpunkt sind die Beratungen zum Haushalt.
vor 15 Stunden
Heimische Gastronomie unterstützen
Wer Essen to go „made in Kehl“ ordert, kann an einer Gutschein-Aktion der Kehl Marketing teilnehmen.
vor 18 Stunden
Grundschule Leutesheim
Die Sanierung der Leutesheimer Grundschule soll bis Ostern abgeschlossen sein. Die für die Übergangszeit angemieteten Container sollen laut Aussage der Stadt fast doppelt so viel kosten wie geplant.
vor 21 Stunden
Interview
Der Lockdown trifft besonders Kulturschaffende, und jeder geht mit der Krise anders um. In unserer Serie „Kehler Künstler“ erklärt der Schauspieler Horst Kiss, wie er die Auszeit kreativ nutzt – und mit welchem Job er sich derzeit über Wasser hält. 
20.01.2021
Erinnerungen an eine bewegte Zeit
„Das Ei“ & Co.: In seinen jungen Jahren schrieb der Kehler Grünen-Fraktionschef für diverse Publikationen aus dem antifaschistischen Spektrum. Eine Reise in die Vergangenheit.  
20.01.2021
Ab sofort wieder Ausleihe von Medien möglich
Ab sofort bietet die Mediathek Willstätt einen Abholservice
20.01.2021
Gottesdienste auf der Straße unterm freien Himmel
Auch am Sonntag lud die evangelische Kirchengemeinde Sand wieder zu Straßengottesdiensten ein. Das aufgrund der Corona-Pandemie entwickelte Format erfreut sich zunehmender Beliebtheit.
19.01.2021
Erdbeben in Kroatien
Zum Jahreswechsel wurde Kroatien von einem schweren Erdbeben erschüttert. Nada Lukac, Wirtin der „Sportklause“ in Goldscheuer, will nun den Menschen in ihrem Heimatland helfen.
19.01.2021
Forstexperten ziehen Bilanz
Augen auf beim Spaziergang: Äste können abbrechen! Kehler Forstexperten ziehen Bilanz nach den vergangenen Tagen
19.01.2021
Schlechte Netzverbindung nervt Leutesheimer
Ortsvorsteher Heinz Faulhaber strebt eine Verbesserung des »grottenschlechtes« Handynetzes bis 2022 an. Zusätzlicher Sendemast und das Verlegen der Glasfaserkabel können das Problem beheben.