Neues Halbjahresprogramm

Club Voltaire startet wieder durch

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2020

Die vielfältigen Beziehungen des Philosophen Friedrich Hegel zu Frankreich ist das Thema des Vortrags von Hegel-Forscher Klaus Vieweg am kommenden Montag im Zedernsaal. ©Archiv

Ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm mit Vorträgen und Musik hat der Club Voltaire für das nächste Halbjahr zusammengestellt. Der Salon fällt als Veranstaltungsort allerdings aus, da dort coronagerechte Abstandsregelungen nicht einzuhalten sind.
 

Auch der Club Voltaire hat coronabedingt ein halbes Jahr pausieren müssen. Doch nun möchte der Vorstand wieder in die Veranstaltungssaison starten.

Der kleine, gemütliche Salon in der Hafenstraße steht allerdings nicht zur Verfügung: „Wir könnten nur ganz wenige Gäste einlassen, um den Hygienebestimmungen gerecht zu werden“, erläutert die stellvertretende Vorsitzende Heide Sonnleithner. So ist man übereingekommen, auf andere Veranstaltungsorte, beispielsweise in den Zedernsaal, auszuweichen.

Zu allen Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung beim Club notwendig, da die Sitzplätze begrenzt sind.

Fasziniert von Frankreich

Der Zedernsaal in der Stadthalle ist denn auch am Montag, 21. September, der Vortragsort des renommierten Jenaer Philosophieprofessors und Hegel-Forschers Klaus Vie­weg, der zum 250. Geburtstag des deutschen Philosophen Friedrich Hegel über dessen vielfältige Verbindungen zu Frankreich referiert.  

Hegel war stets ein sich zu politischen Fragen öffentlich positionierender Mensch, der sein ganzes Leben hindurch als vehementer Verteidiger der Grundgedanken der französischen Revolution auftrat und fasziniert von den französischen Denkern war. Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 19.30 Uhr.

Am Freitag, 25. September, ist um 20 Uhr die Band Sistanagila auf Einladung des Club Voltaire zu Gast in der Friedenskirche. Die in Berlin lebenden israelischen und iranischen Musiker bedienen sich folkloristischer und religiöser Klezmer-Melodien, sephardischer und traditionell persischer Musik und moderner und klassischer Kompositionen, die sie neu arrangieren und in der Verschmelzung eine Brücke zwischen den Welten schlagen. Das Konzert ist allerdings bereits ausverkauft.

Wer oder was sind eigentlich die Freimaurer? Dieser Frage geht der Vortrag von Lars Schuster am 15. Oktober um 19.30 Uhr im Zedernsaal nach. 1893 wurde in Paris die erste Freimaurerloge gegründet, die Männern und Frauen gleichermaßen offenstand. Aus ihr erwuchs zu Beginn des 20. Jahrhunderts der internationale Freimaurerorden „Le Droit Humain“. Der Vortrag beleuchtet das Wesen der Freimaurerei, die besonderen Merkmale des „Droit Humain“ und dessen Beiträge für eine offene Gesellschaft.

- Anzeige -

Am Sonntag, 25. Oktober, bringen Fritz Wintterlin (Klavier), Denis Lecoq (Gesang) und Michael Huber (Violoncello) weniger bekannte Kostbarkeiten aus Beethovens Kammermusik zu Gehör. Erläuternde Anmerkungen zur Musik sowie Auszüge aus Briefen des Meisters und Anekdoten sollen helfen, die komplexe Persönlichkeit des Komponisten zu erhellen. Der Veranstaltungsort der um 11 Uhr beginnenden Matinee steht noch nicht fest.

Am 8. November bietet der Club eine Führung durch das jüdische Straßburg und den Besuch der Mikwe in Bischheim mit dem Literaturwissenschaftler Stefan Woltersdorff an. Um eine rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

„L‘état, c‘est nous“

Gut zwei Wochen später, am 24. November, zieht es Kehls ehemaligen OB Günther Petry an seine einstige Wirkungsstätte zurück. „L’état, c’est nous“ ist der Titel seines Vortrags über Toleranz. „Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht“ scheint das Motto vieler Menschen geworden zu sein. Das erfüllt nicht die Anforderungen der Aufklärung und entspricht nicht der Haltung, die man von Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern erwarten könnte, so Petry.

Eine weitere musikalische Matinee gibt es am 6. Dezember mit jungen Nachwuchskünstlern der Musikschule Kehl. Schüler der Gesangsklasse und der Instrumentalklassen präsentieren Auszüge aus ihrem Programm, das sie im Januar 2021 beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ vortragen werden.

Am 14. Januar präsentieren Karin Jäckel und weitere Mitglieder des Autorennetzwerks Ortenau-Elsass das Stück „Die Nashörner“ von Eugène Ionesco. Das Stück wird mit verschiedenen Rollen als Lesung vorgetragen. „Ein Beispiel für die aufkommende rechte Gefahr, die zu spät erkannt werden kann“, heißt es in der Ankündigung.

Ein Vortrag des Antisemitismusbeauftragten des Landes, Michael Blume, beschließt das Halbjahresprogramm des Club Voltaire. Er beleuchtet am 25. Januar, warum Menschen aus der Mitte der Gesellschaft Antworten auf die Corona-Krise plötzlich in Verschwörungsmythen und Antisemitismus suchen und warum das eine Gefahr für unsere Demokratie darstellt.

Anmeldung notwendig

Bei allen Veranstaltungen müssen sich die Gäste vorher anmelden, da die Plätze begrenzt sind. Dies ist ein Monat vor dem jeweiligen Termin per E-Mail – info@voltaire-in-kehl.de – oder telefonisch unter  0 78 51/755 73 möglich. Noch fehlende Veranstaltungsorte werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 4 Minuten
Kehl
Mit dem Fahrrad unterwegs waren am Mittwoch Vertreter der Stadt Kehl und der Gemeinde Willstätt. Zweck der Tour: die Radwegverbindungen auf Schwachstellen zu untersuchen.
vor 3 Stunden
Schwarzwild-Gewöhnungsgatter Hohnhurst
Die Jägervereinigung Kehl-Achern wehrt sich gegen die Kritik am geplanten Schwarzwildgewöhnungsgatter im Endinger Wald zwischen Hohnhurst und Eckartsweier.
vor 12 Stunden
Müllproblem
Am Dienstag hat sich in der Stadthalle eine neue Gruppe formiert, die der Vermüllung der Stadt den Kampf ansagen will. Oberstes Ziel ist die Müllvermeidung durch Sensibilisierung der Bürger.
vor 12 Stunden
Konzert
Die nigerianische Sängerin Efe tritt morgen, Sonntag, im Café-Restaurant „Yachthafen“ auf. Los geht das Konzert um 14 Uhr.
vor 17 Stunden
Kehl
Wegen eines herrenlosen Koffers hat die Polizei den Kehler Bahnhofsvorplatz am Montag abgesperrt. In dem Koffer fanden die Beamten fünf Pakete Haschisch.
vor 18 Stunden
Fitness
In diesem Jahr steht Deutschland an der Spitze der Europäischen Woche des Sports vom 23. bis 30. September. Die Kehler Turnerschaft beteiligt sich daran mit einer eigenen Veranstaltung.
vor 20 Stunden
Kehler Stadtgeflüster
Von Gender-Gerechtigkeit in der Gastronomie, einem neuen Klangerlebnis und dem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel im Kehler Einzelhandel handelt in dieser Woche unser Stadtgeflüster.
18.09.2020
Artenschutz
Die bedrohte Zugvogelart  der Flussseeschwalbe ist auf menschliche Hilfe angewiesen. Auf dem Floß sollen die Vögel brüten.
18.09.2020
Kehl - Odelshofen
Odelshofens Ortsvorsteher Markus Murr stellte auf der Ortschaftsratssitzung am Montag  die Anmeldungen der Ortschaft für den Doppelhaushalt 2021/22 vor.
17.09.2020
Reihe: Kehler Künstler
In unserer losen Reihe „Kehler Künstler im Gespräch“ erzählt Suzanne Da Costa-Kunz,  wie sich der Lockdown für sie persönlich anfühlte und wie der Unterricht trotzdem weiterlief.
17.09.2020
Aktion "Stadtradeln"
Die Leutesheimer wünschen sich einen Radweg nach Linx, der ganzjährig befahrbar ist. Dies zeigte sich bei einer Erkundungstour im Rahmen des „Stadtradelns“. Denn in Linx sitzt der große Arbeitgeber Weber-Haus.
17.09.2020
Öffnungszeiten erweitert
Die Kinder- und Jugendabteilung ist wieder benutzbar – aber nur nach vorheriger Anmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...