Kehl

Country-Musik bis nach Mitternacht

Autor: 
Sabine Schafbauer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2014

Sie leben die Liebe zur Country-Musik: Die Ortenauer Band »Southbound« bei ihrem Konzert in der Feldscheune. ©Sabine Schafbauer

Vier Stunden lang erfreute die Ortenauer Band »Southbound« am Samstagabend zahlreiche Fans und Line-Dancer mit ihrem riesigen Repertoire amerikanischer Country-Musik in der Kehler Feldscheune.

Kehl. 38 Jahre Country-Musik und noch immer hat die Gruppe Southbound nichts von ihrer Liebe zu dieser Musikrichtung eingebüßt. Viele Fans der Gruppe und Anhänger der Country-Musik füllten am Samstagabend die Feldscheune, um sich auf eine Reise zurück in die 60er- und 70er-Jahre zu begeben. Die Bandmitglieder ließen es mit »Jambalaya« von Emmylou Harris und »Livin’ on Love“ von Alan Jackson langsam angehen bis es mit »Ridin’ the Rodeo« von Vince Gill etwas rockiger wurde.
Bereits bei den ersten Songs starteten auch die Line-Dancer durch, die in mehreren Gruppen aus St. Peter, Mundingen und Duttlenheim angereist waren. Hans Enderle, Gründer der Band, überzeugte nicht nur mit Piano, Mundharmonika und Fiddle sondern sorgte mit seinen Bemerkungen zu den Songs und zum Alter der Bandmitglieder auch immer wieder für Erheiterung. »Letztes Jahr haben wir hier nur wenige Wochen früher gespielt, da haben noch die Heizungslüfter gebrannt«, erinnert sich Enderle. »Ich vermute, die haben sie vergessen auszumachen«, ergänzt Sängerin Andrea Dieterle im Hinblick auf die nicht nur in der Feldscheune herrschenden Temperaturen an diesem Abend.
Nahtlos in eine Reihe
Dieterle war 2009 zu der Band gestoßen und wirkte in ihren ersten Songs recht zahm. Dies änderte sich mit »Runa­way« von Bonnie Raitt, bei dem sie zeigte, was sie stimmlich zu bieten hat. Bei dem Instrumentalstück »Duelling Banjo« von Arthur Smith zauberte Benfried Adler Lagerfeuerstimmung mit seinem Banjo. Adler ist seit 1980 Mitglied der Band und beherrscht neben dem Banjo auch seine Gitarre und die Steal Guitar.
Speziell für die Line-Dancer gab es »Good time« von Alan Jackson. Die Tanzgruppen ließen sich nicht lange bitten und fügten sich nahtlos in eine Reihe, als hätten sie schon immer zusammen getanzt. Die Stimmkraft der männlichen Bandmitglieder wurde deutlich bei »I want my Rib back« von Keith Whitley. Auch wenn Reiner Biehr am Bass und Armin Hertle mit der Gitarre wie  abgeklärte Cowboys auf der Bühne standen, konnte man auch bei ihnen die Leidenschaft für die Country Musik hören und spüren. Hertle war 2006 zu der Band gestoßen, Biehr folgte 2008.
Nach der zweiten Pause gegen 23 Uhr begann sich die Feldscheune etwas zu lehren. Die verbleibenden Gäste wurden mit »Silver Eagle« von Atlanta Rhythm Section und »I like it & I love it« von Tim Mc Graw belohnt. Zum Schluss durfte dann natürlich »Country Roads« von John Denver nicht fehlen. Hierbei konnte  Gerhard Zeil zeigen, dass er nicht nur ein Künstler am Schlagzeug ist, sondern auch stimmlich. Zeil kam 2009 als letzter dazu und verströmte während des ganzen Konzertes nahezu kindliche Freude und Begeisterung an seinem Schlagzeug und an der Country-Musik. »Uns hat es gefallen, ich hoffe euch auch«, verabschiedete sich Enderle kurz nach Mitternacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 13 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Musikverein Konkordia
vor 1 Minute
Eine musikalische Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest bot der Musikverein Konkordia am Sonntag. Mit dem 10. Weihnachtskonzert unter der Leitung von Susanne Heitz wurde auch ein kleines Jubiläum begangen.
Die Theater-AG der Tulla-Realschule zeigt ein berührendes und nachdenklich stimmendes Stück zum Thema Migration. Die Dialoge haben die Schülerinnen selbst geschrieben.
Stück der Tulla-Theater-AG über Situation von Geflüchteten
vor 3 Stunden
Ein sehr eindrückliches Theaterstück über die Situation und das Lebensgefühl von geflüchteten Menschen hat die Theater-AG der Tulla-Realschule für ihre Mitschüler einstudiert. Heute Abend wird das Stück für die Öffentlichkeit aufgeführt.
Feierten gemeinsam: Ex-Rektorin Barbara Künzer, Tulla-Sekretärin Monika Preußer und Schulleiter Joachim Seidelmann (von links).
Monika Preußer geht in den Ruhestand
vor 12 Stunden
Die Tulla-Sekretärin Monika Preußer hat zum Abschied einen kurzweiligen Vormittag bekommen. Zweieinhalb Stunden Programm waren ihr gewidmet. Dabei gab es einige Überraschungen.
Jörg Baumann hilft schon seit 20 Jahren beim Baumverkauf. Privat hält er es eher konventionell: »Wir haben einen festen Platz, an dem der Baum jedes Jahr hinkommt.«
Kehl
vor 15 Stunden
Manch ein Käufer eines Weihnachtsbaumes ist unkompliziert, andere sind kritisch. Und manch ein Baumkauf in Kehl artet gar zu einem kleinen Drama aus.
Bürgermeisterwahl Willstätt
vor 17 Stunden
Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes bewirbt sich in Willstätt um die Nachfolge von Marco Steffens. Für die Bürgermeisterwahl am 3. Februar hat die 45-Jährige ihre Unterlagen im Rathaus abgegeben, wie sie der Kehler Zeitung mitteilte.
Doppelhaushalt 2019/2020 Stadt Kehl
vor 18 Stunden
Kehls OB Toni Vetrano hat am Montagabend den Doppelhaushalt 2019/2020 in den Gemeinderat eingebracht. Der Rathaus-Chef forderte, nur so viel Projekte in den Haushalt aufzunehmen, wie die Stadt finanziell und personell stemmen kann.
Kultur
18.12.2018
 Mit ihrem Programm »Die Puderdose – Weiberabend und ewig lacht das Weib«, ein Programm für Frauen und Männer, die sich trauen, gastierten Claudia Schuma und Irene Weber am Freitag zum ersten Mal im »Mühlen-Café« in Willstätt. 
3. Advent
18.12.2018
Moderne Kirchlieder und Klassiker zur Weihnachtszeit präsentierte der Gemischte Chor am Sonntagabend beim Adventskonzert in der Leutesheimer Kirche. 
Willstätt - Eckartsweier
18.12.2018
Nach einer längeren Zeit ihres Stummseins ist die Orgel in der Kirche von Eckartsweier wieder voll betriebsbereit.
Konzert
17.12.2018
Die Musikschule Kehl hat am Samstagabend in der Stadthalle ein Weihnachtskonzert veranstaltet. 140 Kinder und Jugendliche musizierten mit Erwachsenen. 
Kehl
17.12.2018
Mit ihrem ersten gemeinsamen Konzert nach 36 Jahren verzauberten das Kehler Kammerorchester und der wiederauferstandene Kehler Kammerchor, beide unter der Leitung von Ellen Oertel, das Publikum mit einem großartigen Musikprogramm in der Kehler Christuskirche.
Ortschaftsrat Auenheim
17.12.2018
Die Kommunalwahl im Mai 2019 wirft ihre Schatten bereits voraus: Die Spannungen im Auenheimer Ortschaftsrat sind unübersehbar. Die Mitglieder gehen sich gegenseitig an: Monschau versus Bechtold, Bechtold versus Tömmes (Stichwort: Stellungnahme).