Einkaufsdienste während des Lockdowns
Dossier: 

Dank an ehrenamtliche Einkaufshelfer

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. August 2020

Bürgermeister Christian Huber (hinten) dankte den ehrenamtlichen Einkaufshelfern, die sich in der Hoch-Zeit der Corona-Krise in den Dienst der Mitmenschen gestellt hatten, mit einem Geschenk. ©Günter Ferber

Mit einer kleinen Feierstunde bedankte sich die Gemeinde Willstätt am Donnerstag bei den Bürgern, die sich in der Corona-Krise als ehrenamtliche Einkaufshelfer zur Verfügung gestellt hatten.

Um vor allem älteren Menschen und solchen, die zu Risikogruppen gehören, den Gang zum Einkaufen und damit ein erhöhtes Anstec­kungsrisiko zu ersparen, hatte die Gemeinde Willstätt zur Hochphase der Corona-Krise im März einen Einkaufsdienst ins Leben gerufen. Bürger konnten sich im Rathaus melden, damit die ehrenamtlichen Helfer für sie die Einkäufe erledigen.

Da die Gemeinde einen Vollsortimenter brauchte, damit die Helfer nicht mehrere Stellen anfahren mussten, setzte sich die Gemeinde mit dem Edeka-Markt Oberle in Willstätt in Verbindung, der der Gemeinde auch noch einen Rabatt einräumte.

16 Frauen und Männer aus allen Ortsteilen stellten sich als Einkaufshelfer zur Verfügung. Sie erledigten insgesamt 155 Einkäufe mit einer Gesamteinkaufssumme von 5762 Euro. Über 300 Stunden kamen auf diese Weise ehrenamtlich zusammen, wie Bürgermeister Christian Huber am Donnerstag auf einer „Dankeschön-Feier“ berichtete. Der größte Einzeleinkauf lag bei rund 170 Euro und der schwerste bei rund 60 Kilogramm Warengewicht. Dabei mussten die Helfer auch Sprudelkisten schleppen.

Die Helfer machten sich mit ihren privaten Autos auf Einkaufstour, und es war nicht immer einfach. Manchmal war die gewünschte Kaffeemarke oder Milch nicht vorrätig, oder es fehlte eben Klopapier. 

Gute Zahlungsmoral

- Anzeige -

Die Helfer stellten die Einkäufe den Bürgern vor die Haustür und klingelten dann, damit kein direkter Personenkontakt zustande kam. Aber letztlich klappte alles ganz gut. Die Gemeinde ging in Vorleistung und bezahlte die jeweiligen Einkäufe, um über den Betrag dann den Bürgern eine Rechnung zu stellen.

Und alle haben gezahlt: „Wir mussten niemanden hinterherlaufen“, freute sich Huber. 

Nach rund acht Wochen wurde der Einkaufsdienst im Mai eingestellt. Manche Bürger hätten sogar geweint, als sie davon erfuhren, so Sylvia Lutz aus Hesselhurst, die mit 34 die meisten Einkäufe tätigte.

Inzwischen hat der Nachbarschaftshilfe-Verein „Jung & Alt“, der bereits vor Corona für seine Mitglieder Einkäufe getätigt hat, sich bereit erklärt, Einkäufe, wenn erforderlich, auch für Nichtmitglieder zu tätigen. 

Bei Bedarf wären auch noch mehr Bürger bereit gewesen, Einkaufsdienste zu übernehmen, so Christian Huber. „Ich hoffe, dass wir so etwas nicht noch einmal brauchen, aber wenn doch, dann wissen wir wie es geht“, sagte er.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 8 Stunden
Einsatz gegen die motorisierte Kraftmeierei
Mit Schwimm-Nudeln auf dem Gepäckträger machten am Samstag Kehler Radfahrer auf den oft zu geringen  Überhol-Abstand und auf gefährliche Situationen im Stadtverkehr aufmerksam.
vor 11 Stunden
Theater der 2 Ufer führt „Waidmannsheil" auf
Schwarzhumorige Plauderstunde zwischen zwei Hubertusbrüdern ließ die Zuschauer des Theaters der 2 Ufer in die Abgründe schauen, die den Jäger in jedem selbst offenlegten.
vor 14 Stunden
Mitglieder des Garten/Jardin-Vereins kommen auf der Passerelle zusammen
Die Hauptversammlung des Vereins Garten/Jardin fand nicht nur mit einer sechsmonatigen Verspätung statt, es warteten auch einige Überraschungen auf die Mitglieder.
vor 17 Stunden
VHS Kehl startet ins neue Semester
Die VHS Kehl startet Montag in einer Woche in das neue Semester. Im Fokus: die Gesundheit.Hygienemaßnahmen und digitale Angebote ermöglichen wieder mehr Normalität.
19.09.2020
Kehl
Mit dem Fahrrad unterwegs waren am Mittwoch Vertreter der Stadt Kehl und der Gemeinde Willstätt. Zweck der Tour: die Radwegverbindungen auf Schwachstellen zu untersuchen.
19.09.2020
Schwarzwild-Gewöhnungsgatter Hohnhurst
Die Jägervereinigung Kehl-Achern wehrt sich gegen die Kritik am geplanten Schwarzwildgewöhnungsgatter im Endinger Wald zwischen Hohnhurst und Eckartsweier.
18.09.2020
Konzert
Die nigerianische Sängerin Efe tritt morgen, Sonntag, im Café-Restaurant „Yachthafen“ auf. Los geht das Konzert um 14 Uhr.
18.09.2020
Müllproblem
Am Dienstag hat sich in der Stadthalle eine neue Gruppe formiert, die der Vermüllung der Stadt den Kampf ansagen will. Oberstes Ziel ist die Müllvermeidung durch Sensibilisierung der Bürger.
18.09.2020
Kehl
Wegen eines herrenlosen Koffers hat die Polizei den Kehler Bahnhofsvorplatz am Montag abgesperrt. In dem Koffer fanden die Beamten fünf Pakete Haschisch.
18.09.2020
Fitness
In diesem Jahr steht Deutschland an der Spitze der Europäischen Woche des Sports vom 23. bis 30. September. Die Kehler Turnerschaft beteiligt sich daran mit einer eigenen Veranstaltung.
18.09.2020
Kehler Stadtgeflüster
Von Gender-Gerechtigkeit in der Gastronomie, einem neuen Klangerlebnis und dem Bäumchen-wechsel-dich-Spiel im Kehler Einzelhandel handelt in dieser Woche unser Stadtgeflüster.
18.09.2020
Artenschutz
Die bedrohte Zugvogelart  der Flussseeschwalbe ist auf menschliche Hilfe angewiesen. Auf dem Floß sollen die Vögel brüten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Ballkünstler gesucht! Das Energiewerk Ortenau (ewo) startet zusammen mit starken Partnern die Vereinsaktion #Ballwechsel: Wer seinen Club vorschlägt, eröffnet ihm die einmalige Chance, ein Fest und jede Menge Equipment im Gesamtwert von mehr als 5000 Euro zu gewinnen. Alles, was die meistgevoteten ...