Kultur

Das Alemannische Theater Kehl begeistert

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. März 2019

(Bild 1/3) Am Ende gab es das ersehnte Happy End. ©Ellen Matzat

Das Alemannische Theater Kehl begeisterte am Sonntagabend mehr als 300 Gäste in der Stadthalle mit der Premiere der englischen Komödie »Drei Damen im Paradies«. Die kuriose und warmherzige Geschichte mit ihren gut gesetzten Pointen strapazierte die Lachmuskeln der zahlreichen Besucher.

Das Ensemble wurde zum Schluss mit nicht enden wollendem Applaus belohnt. »Das war ein schönes Stück, wir haben schon lange nicht mehr so gelacht«, waren sich drei Damen aus dem Publikum einig. »Toll, witzig und wahnsinnig, wie die Schauspieler in ihren Rollen aufgingen. Das waren richtige Charaktere«, zollte Christine Ehrenberg aus Leutesheim den Akteuren große Anerkennung. »Wir haben und königlich amüsiert«, ergänzte Petra Reichlin aus Linx.

Zum Inhalt

Drei Damen hatten genug vom Altersheim und büxten aus. Bei dichtem Nebel strandeten die Dora Dremel (Ingrid Scheer), Poetin Rosel Vollmer (Christine Brodowsky) und Kleinganovin Edith Buck (Bärbel Simm-Hoppler)  mit einem Boot an der verlassenen »Villa Magnolia« im schönen Hanauerland. Das Haus und den verwilderten Garten wollten sie adoptieren und zu ihrem »Paradies« machen. Zu dumm, dass Paul Klinger (Martin Oehler) auf der Bildfläche erschien und Besitzansprüche anmeldete. Die nicht auf den Kopf gefallene Dora machte ihm weiß, dass er eine Haushälterin und zwei Zugehdamen braucht. Dieser erlitt allerdings einen Herzanfall, der die Damen vor das nächste Problem stellte: Wohin mit der Leiche? Da in seinem Tagebuch zu lesen war, dass es sich um einen Verbrecher handelte, hielt sich das schlechte Gewissen der Drei in Grenzen, als sie ihn im alten Brunnen verschwinden ließen. Der benachbarte, alleinstehende Doktor (Martin Oehler) war um die Damen besorgt. Da das Brunnenwasser nicht in Ordnung sein könnte, beauftragte er den hilfsbereiten Dorfhandwerker Sepp Pollock (Johannes Bühler), Wasserproben aus dem neuen Brunnen zu entnehmen, was die Drei erneut in die Bredouille brachte. Denn fände man Bakterien, müsse man an den alten gehen. So tauschten sie das Probewasser aus, was sich als keine gute Idee erwies. Dann zog auch noch Klingers Nichte Jackie Jakob (Sonja Hummel) ins Haus ein, da im Dorf kein Zimmer mehr frei war. Sie kam den Dreien auf die Schliche. Da sie allerdings unter Drogen stand, glaubte ihr der Polizist (Ingo Stiefel) nicht. Nach weiteren überraschenden Wendungen endete das heitere Stück mit einem Happy End. 

- Anzeige -

Regie führte Sigi Schwarz, Souffleuse war Ursula Lanua. Für das Bühnenbild war Willi Krämer, für Licht und Ton Lars-Lennart Junker und Jan Reichmann sowie für den Bühnenaufbau Willi Krämer, Arno Hoppler, Ferenc Brodwosky und Jannik Freter verantwortlich. 

Vorstellungen/Vorverkauf

Weitere Aufführungen finden am 23. März in Kehl, am 29. März in Seelbach, am 31. März in Offenburg und 4. April in Kehl statt. Vorverkauf in in der Tourst-Information Kehl (Tel. 07851/881555) und in der Geschäftsstelle der Kehler Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 9 Stunden
Hauptversammlung
Gelungene Veranstaltungen, große Investitionen und sportliche Erfolge: Der Reit- und Fahrverein zog eine ebenso positive wie interessante Bilanz des vergangenen Jahres.
vor 11 Stunden
"Gesicht Europas"
Der baden-württembergische Justiz- und Europaminister hat am Montag in Kehl Martine Mérigeau, die Leiterin des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV) die Auszeichnung »Gesicht Europas« verliehen. 
vor 11 Stunden
Erfolgsserie "Kehler leben Europa" (6)
Bei den Europawahlen tritt Jörg Meuthen als Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland an. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung verrät der Politiker, wie Kehl seine Sicht auf das Thema Grenzen prägte. Außerdem schildert der Parteichef seine Vision für die Europäische Union und umreißt, wie sich...
vor 22 Stunden
Nachwuchssorgen
Zwei neue Ehrenmitglieder konnte der Vorsitzende der Hanauer Tanzgruppe Eckartsweier, Jürgen Hetzel, jüngst bei der Hauptversammlung ernennen. Allerdings lässt das Interesse junger Menschen stark nach.
vor 22 Stunden
Runder Geburtstag
Helmut Schneider, Mitbegründer des Hanauer Museums Kehl und Vater des Korker Handwerksmuseums, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, feiert heute einen runden Geburtstag: Er ist 90 Jahre alt. 
19.04.2019
Kehler Stadtgeflüster
Von falsch tickenden Uhren, nassen Hunden und dem heißesten Kehler Gastro-Gossip handelt unser Stadtgeflüster diese Woche.
19.04.2019
Kommunalwahl 2019
Weil laut Pressemitteilung der Kehler Stadtverwaltung immer mehr Wähler ihre Stimme nicht mehr am Wahltag im Wahllokal, sondern per Brief abgeben, strukturiert die Stadt Kehl die Wahlbezirke neu. Zwei Wahllokale fallen dadurch bei den Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai weg: zum einen das im...
19.04.2019
Reinhold-Maier-Nadel
Der ehemalige Kehler Stadtrat Karlheinz Axt ist mit der Reinhold-Maier-Nadel geehrt worden. Mit dieser höchsten Auszeichnung der gleichnamigen liberalen Stiftung wurde das Lebenswerk dieses engagierten Kommunalpolitikers gewürdigt,  der über 23 Jahre lang auch Vorsitzender des Kehler Fußballvereins...
19.04.2019
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung: heute zum Horror-Schocker "Wir".
19.04.2019
Auf B28
35.000 Euro und fünf Verletzte sind das Ergebnis eines schweren Autounfalls am Mittwochabend bei Willstätt-Sand. Im vierspurig ausgebauten Bereich der B28 war es zu einer Kollision gekommen, bei der gleich drei Autos beteiligt waren.
19.04.2019
Schulprojekt
Das Zirkus-Projekt der Eichenwaldschule Legelshurst war ein voller Erfolg. Die Besucher spendeten den Kindern tosenden App­laus.
19.04.2019
Traditionen und Bräuche
Ob mit Kindern und Enkeln Ostereier färben und suchen, Fleischverzicht an Karfreitag oder der gang in die Kirche: An Ostern gibt es viele Traditionen. Vier Ortsvorsteher aus dem Kehler Umland haben erzählt, wie sie Ostern verbringen.