Kultur

Das Alemannische Theater Kehl begeistert

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. März 2019

(Bild 1/3) Am Ende gab es das ersehnte Happy End. ©Ellen Matzat

Das Alemannische Theater Kehl begeisterte am Sonntagabend mehr als 300 Gäste in der Stadthalle mit der Premiere der englischen Komödie »Drei Damen im Paradies«. Die kuriose und warmherzige Geschichte mit ihren gut gesetzten Pointen strapazierte die Lachmuskeln der zahlreichen Besucher.

Das Ensemble wurde zum Schluss mit nicht enden wollendem Applaus belohnt. »Das war ein schönes Stück, wir haben schon lange nicht mehr so gelacht«, waren sich drei Damen aus dem Publikum einig. »Toll, witzig und wahnsinnig, wie die Schauspieler in ihren Rollen aufgingen. Das waren richtige Charaktere«, zollte Christine Ehrenberg aus Leutesheim den Akteuren große Anerkennung. »Wir haben und königlich amüsiert«, ergänzte Petra Reichlin aus Linx.

Zum Inhalt

Drei Damen hatten genug vom Altersheim und büxten aus. Bei dichtem Nebel strandeten die Dora Dremel (Ingrid Scheer), Poetin Rosel Vollmer (Christine Brodowsky) und Kleinganovin Edith Buck (Bärbel Simm-Hoppler)  mit einem Boot an der verlassenen »Villa Magnolia« im schönen Hanauerland. Das Haus und den verwilderten Garten wollten sie adoptieren und zu ihrem »Paradies« machen. Zu dumm, dass Paul Klinger (Martin Oehler) auf der Bildfläche erschien und Besitzansprüche anmeldete. Die nicht auf den Kopf gefallene Dora machte ihm weiß, dass er eine Haushälterin und zwei Zugehdamen braucht. Dieser erlitt allerdings einen Herzanfall, der die Damen vor das nächste Problem stellte: Wohin mit der Leiche? Da in seinem Tagebuch zu lesen war, dass es sich um einen Verbrecher handelte, hielt sich das schlechte Gewissen der Drei in Grenzen, als sie ihn im alten Brunnen verschwinden ließen. Der benachbarte, alleinstehende Doktor (Martin Oehler) war um die Damen besorgt. Da das Brunnenwasser nicht in Ordnung sein könnte, beauftragte er den hilfsbereiten Dorfhandwerker Sepp Pollock (Johannes Bühler), Wasserproben aus dem neuen Brunnen zu entnehmen, was die Drei erneut in die Bredouille brachte. Denn fände man Bakterien, müsse man an den alten gehen. So tauschten sie das Probewasser aus, was sich als keine gute Idee erwies. Dann zog auch noch Klingers Nichte Jackie Jakob (Sonja Hummel) ins Haus ein, da im Dorf kein Zimmer mehr frei war. Sie kam den Dreien auf die Schliche. Da sie allerdings unter Drogen stand, glaubte ihr der Polizist (Ingo Stiefel) nicht. Nach weiteren überraschenden Wendungen endete das heitere Stück mit einem Happy End. 

- Anzeige -

Regie führte Sigi Schwarz, Souffleuse war Ursula Lanua. Für das Bühnenbild war Willi Krämer, für Licht und Ton Lars-Lennart Junker und Jan Reichmann sowie für den Bühnenaufbau Willi Krämer, Arno Hoppler, Ferenc Brodwosky und Jannik Freter verantwortlich. 

Vorstellungen/Vorverkauf

Weitere Aufführungen finden am 23. März in Kehl, am 29. März in Seelbach, am 31. März in Offenburg und 4. April in Kehl statt. Vorverkauf in in der Tourst-Information Kehl (Tel. 07851/881555) und in der Geschäftsstelle der Kehler Zeitung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 51 Minuten
Umwelt
Das Labormobil vom Verein VSR-Gewässerschutz macht am Montag, 1. Juli, von 15 bis 17 Uhr Halt auf dem Kehler Marktplatz. Wer sein Brunnenwasser testen lassen möchte, kann eine Probe mitbringen und gegen eine Kostenentschädigung untersuchen lassen. 
vor 2 Stunden
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Lothar Jaletzky (AfD). 
vor 23 Stunden
Kehl
Wegen Tumult im Eingangsbereich musste das Kehler Freibad am Mittwochnachmittag gesperrt und schließlich geräumt werden. Rund 300 Jugendliche drängelten sich im Kassenbereich.
19.06.2019
Kehl
Die Bundespolizei hat am Dienstagabend in Kehl einen 38-jährigen Iraner kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass ein Haftbefehl sowie ein mehrjähriges Einreiseverbot gegen den Asylbewerber bestanden. 
19.06.2019
Leutesheim
Ein 79-Jähriger ist am Dienstagvormittag in Leutesheim bei Dacharbeiten aus etwa vier Metern in Höhe in die Tiefe gestürzt und auf Betonboden aufgeschlagen. Er hat sich schwere Verletzungen zugezogen. 
19.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Wenn Lisa Hurst aus ihrem langen Leben erzählt, hört sich das immer sehr interessant an. Die Stationen ihres langen Lebensweges ähneln denen vieler Frauen auf dem Land. Am Sonntag feierte Lisa Hurst in Legelshurst ihren 90. Geburtstag.
19.06.2019
Serie: Abschied aus dem Gemeinderat Willstätt
Im künftigen Willstätter Gemeinderat wird man sich an neue Gesichter gewöhnen müssen. Und nicht alle, die in den vergangenen fünf Jahren die Geschicke der Gemeinde bestimmten, haben bei den Kommunalwahlen den erneuten Sprung ins Gremium geschafft. In einer kleinen Serie porträtieren wir die...
18.06.2019
Ioannis Efraimidi
Ioannis Efraimidi heißt der 215. Stifter der Bürgerstiftung Kehl. Er wolle der Stadt etwas zurückgeben, sagt der 42 Jahre alte Grieche.
18.06.2019
Serie 60 Jahre Weihe von St. Maria
Vor 60 Jahren erhielt im neu entstandenen Stadtquartier am Kehler Südrand die katholische Marien-Kirche ihre Weihe. Anlass für die Kehler Zeitung, das Gotteshaus in einer Serie mit sechs Folgen vorzustellen. Heute: Die Symbole und der Geist von St. Maria.
18.06.2019
Route über Kehl
Anlässlich des 70. Geburtstags des Europarats haben Mitarbeiter der Organisation eine Radtour von Helsinki bis nach Straßburg unternommen. Am Montag führte die Route durch Kehl und endete nach 2400 Kilometern symbolisch vor dem Gebäude des Europarats.
18.06.2019
Positive Bilanz
Barbara Steurer-Collee triumphierte am Sonntag bei der wichtigsten Prüfung des Legelshurster Springturniers. Die Bilanz der Organisatoren fällt insgesamt positiv aus. Nun gelte es, den Status des Turniers auch für die Zukunft zu sichern.
18.06.2019
Foto-Club
Anlässlich des 60. Geburtstages des Film- und Fotoclubs Kehl findet am Dienstag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl die Veranstaltung »Kehler Kurzfilme« statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.