Kehl

Das Kehler Hallenbad wird zur Wintersaison geschlossen

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. März 2017
Mehr zum Thema

Seit Beginn der Badesaison schützen Netze unterhalb der Hallenbaddecke die Schwimmer vor herunterfallenden Teilen. ©Stadt Kehl

Keine gute Nachricht für alle Schwimmfreunde: Das Kehler Hallenbad wird nach Ende dieser Saison geschlossen – auf unbestimmte Zeit. Darüber informierte die Stadtverwaltung am Mittwochabend die Kehler Gemeinderäte. Grund: die Sicherheit der Badegäste.

Zum zweiten Mal in seiner Amtszeit ist Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano (CDU) gezwungen, die sprichwörtliche »Reißleine« zu ziehen. Diesmal betroffen: das marode Hallenbad: Es könne »zur nächsten Wintersaison nicht mehr öffnen« und werde »auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben«, erklärte die Kehler Stadtverwaltung am Donnerstagabend überraschend in einer Pressemitteilung, nachdem Vetrano die Schließung der Einrichtung am Mittwochabend im Gemeinderat unter Ausschluss der Öffentlichkeit bekanntgegeben hatte.

Wie bereits berichtet, konnte das Hallenbad im Herbst nur unter strengen Sicherheitsvorkehrungen in die Saison 2016/2017 starten: Netze unterhalb der Hallendecke schützen die Schwimmer seither vor bis zu 25 Kilogramm schweren, herunterfallenden Teilen. Der Hintergrund: In die Sigorex-Platten (Poren-Beton) war Wasser eingedrungen, sodass sie eine zusätzliche Last tragen mussten. Und der winterliche Frost und der Schnee haben alles nur noch schlimmer gemacht, erklärt die Stadtverwaltung, dadurch habe sich der Zustand des Daches weiter verschlechtert. 

 

- Anzeige -

Wie der Leiter des Gebäudemanagements am Mittwochabend den Gemeinderäten berichtete, sei noch mehr Wasser in das Dach gesickert, bereits auf der Dachfläche stehendes Wasser fließe nicht mehr ab. Ein mit der Prüfung der Tragfähigkeit beauftragter Statiker habe daraufhin vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass aus seiner Sicht der Badebetrieb in der nächsten Wintersaison nicht mehr aufrecht erhalten werden könne, weil das Sicherheitsnetz den Schutz der Badegäste nicht mehr gewährleisten könne. Außerdem seien durch die mit Chlorgas angereicherte Hallenbadluft das Stahl in den Deckenträgern besonders stark von Korrosion betroffen.  Bis zum geplanten Ende der Hallenbadsaison am 23. April könne der Betrieb allerdings noch weiterlaufen: »Ich kann Ihnen mitteilen, dass gegen den Betrieb des Bades bis zu dem genannten Datum keine Einwände bestehen!«, zitiert die Stadtverwaltung den Statiker. In seiner Sitzung im Mai soll sich der Gemeinderat nun mit der aktuellen Situation der Bäder und einer Bäderkonzeption beschäftigen, heißt es. 

Völlig überraschend kommt die Schließung des Bades laut dem OB nicht: »Ich habe im September bereits mitgeteilt, dass wir das Hallenbaddach sanieren müssen und habe damals schon gesagt, dass es ein weiteres Jahr mit diesen Netzen nicht packt«, so Vetrano am Freitag auf Anfrage der Kehler Zeitung. »Eine Große Kreisstadt wie die Stadt Kehl hat die Verpflichtung, ein Hallenbad zur Verfügung zu stellen, aber Sicherheit hat für mich die höchste Priorität«, einen weiteren Hallenbadbetrieb könne er deshalb nicht verantworten. »Aber selbstverständlich ist mir klar, dass das für Unmut sorgen wird«, betonte der OB. Reparatur oder Neubau etwa in Form eines Ganzjahresbades? »Wir brauchen erst belastbare Zahlen. Aber ich glaube, wir sollten uns alle Optionen offenhalten«, so Vetrano. In die Bäderdebatte wolle er auch die Kehler Bevölkerung miteinbeziehen; sicher sei, dass eine Entscheidung nicht auf den »Sankt-Nimmerleinstag« hinausgeschoben werden könne.  

Kommentar

Schließung zur Un-Zeit

Dass das Kehler Hallenbad keine Zukunft mehr hat, war kein Geheimnis. Die in den vergangenen Jahren an dem maroden Zuschussbetrieb vorgenommene Flickschusterei war ohnehin nicht dazu geeignet, mehr Gäste fürs Schwimmen zu begeistern. Dennoch kommt das Ende nun recht abrupt. Schwimmvereine, Schulen und all diejenigen, die dort jahrzehntelang ihre morgendlichen Runden zogen, müssen sich nun neu orientieren.   Es wäre gut gewesen, die Betroffenen im Vorfeld schon in die Bäderdiskussion miteinzubeziehen und ihnen Perspektiven aufzuzeigen. Stattdessen kommuniziert die Stadt die Schließung jetzt zur absoluten Un-Zeit: Für die Tram ist Geld da, sagen viele Kehler, nur nicht für uns! Diese Stimmen werden jetzt noch lauter werden.
@ Wie ist Ihre Meinung? Schreiben Sie an
martin.egg@reiff.de  

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Welttag des Buches
Zum heutigen »Welttag des Buches« verraten Redakteure der Kehler Zeitung ihre Lieblingsbücher, was sie gar nicht gern lesen und welche Geschichten sie in ihrer Kindheit am liebsten gemocht haben.
vor 3 Stunden
Volksfest
Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano eröffnete am Samstag persönlich den 66. Ostermarkt auf dem Läger. An den bisherigen drei Tagen schien die Sonne mit den strahlenden Gesichtern der Besucher und Schausteller um die Wette. 
vor 3 Stunden
Eigenbetrieb
Der im vergangenen Jahr neu gegründete Eigenbetrieb »Baulandentwicklung« der Gemeinde Willstätt wird mit Finanzierungsmitteln in Höhe von 1,3 Millionen Euro ausgestattet. 
vor 12 Stunden
Wahlprüfsteine zur Kommunalwahl (1)
Start der Serie "Wahlprüfsteine": Im Vorfeld der Kommunalwahlen befragen wir alle Parteien und Listen in Kehl zu den 14 wichtigsten Themenfeldern der Stadt. Zum Auftakt geht es um die Kultur in Kehl. 
vor 18 Stunden
Jubiläum
Vor 25 Jahren haben sich einige Senioren des TuS zu Arbeitseinsätzen zusammengefunden. Letzte Woche traf sich die rüstige Rentnertruppe zum Waldspeck.
21.04.2019
"Gesicht Europas"
Der baden-württembergische Justiz- und Europaminister hat am Montag (15. April) in Kehl Martine Mérigeau, die Leiterin des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz (ZEV) die Auszeichnung »Gesicht Europas« verliehen. 
20.04.2019
Hauptversammlung
Gelungene Veranstaltungen, große Investitionen und sportliche Erfolge: Der Reit- und Fahrverein zog eine ebenso positive wie interessante Bilanz des vergangenen Jahres.
20.04.2019
Erfolgsserie "Kehler leben Europa" (6)
Bei den Europawahlen tritt Jörg Meuthen als Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland an. Im Gespräch mit der Kehler Zeitung verrät der Politiker, wie Kehl seine Sicht auf das Thema Grenzen prägte. Außerdem schildert der Parteichef seine Vision für die Europäische Union und umreißt, wie sich...
20.04.2019
Runder Geburtstag
Helmut Schneider, Mitbegründer des Hanauer Museums Kehl und Vater des Korker Handwerksmuseums, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, feiert heute einen runden Geburtstag: Er ist 90 Jahre alt. 
20.04.2019
Nachwuchssorgen
Zwei neue Ehrenmitglieder konnte der Vorsitzende der Hanauer Tanzgruppe Eckartsweier, Jürgen Hetzel, jüngst bei der Hauptversammlung ernennen. Allerdings lässt das Interesse junger Menschen stark nach.
19.04.2019
Kehler Stadtgeflüster
Von falsch tickenden Uhren, nassen Hunden und dem heißesten Kehler Gastro-Gossip handelt unser Stadtgeflüster diese Woche.
19.04.2019
Kommunalwahl 2019
Weil laut Pressemitteilung der Kehler Stadtverwaltung immer mehr Wähler ihre Stimme nicht mehr am Wahltag im Wahllokal, sondern per Brief abgeben, strukturiert die Stadt Kehl die Wahlbezirke neu. Zwei Wahllokale fallen dadurch bei den Europa- und Kommunalwahlen am 26. Mai weg: zum einen das im...