Glaube/Religion

Die Aleviten in Kehl stellen sich vor

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018

Nur Deniz Kaplan brachte die türkische Musik nahe. ©Karin Bürk

Die Aleviten in Kehl stellten am Montag Studierenden der Hochschule ihre Glaubenseinrichtung vor. Auf Initiative von Beatrice Hurrle von der Hochschule  Kehl, die dort das Fach Interkulturelle Kompetenz unterrichtet, kamen rund 100 Studierende in das Gemeindezentrum der Alevitischen Gemeinde.

Schon beim Betreten des Alevitischen Gemeindezentrums sieht man den Unterschied zu normalen Gotteshäusern. Kein Prunk, eher eine schlichte und nüchterne Atmosphäre, die nicht auf die Ausübung eines Glaubens hinweist.

Nüchtern

Als Räume steht der rund 160 Mitglieder starken Gemeinde ein  früheres Wäschereigebäude zur Verfügung. Das  Haus besteht aus einem großen Raum, was die Möglichkeiten deutlich einschränkt. Da das Gebäude von der Stadt angemietet wird, können weitere Aktivitäten, wie etwa ein Raum für Kinder zur Durchführung von Nachhilfe oder Theaterkursen derzeit nicht umgesetzt  werden. Wünschenswert wäre auch die Einrichtung eines Kinderspielplatzes im Außenbereich sowie die Durchführung anstehender Reparaturen am Haus.

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Vorsitzenden der Gemeinde, Filiz Toprak,  sprach der geistliche Vorsitzende, Dede Hüseyin Kazimoglu ein kurzes Gebet. Eren Boyraz hob mit zwei Gesangsvorträgen den Stellenwert des Musikinstrumentes Baglamas hervor, bevor Taylan Caglar in kurzen Worten die Jugendarbeit vorstellte. Sehr interessant waren die Ausführungen von Baris Sahin, Vertreter des Bundes der Alevitischen Studierenden. Der Bund wurde 2010  in Deutschland gegründet mit dem Ziel, alevitischen Studierenden an Hochschulen Zugang zu Strukturen ihrer Glaubensrichtung zu bieten.

- Anzeige -

Grundzüge des Glaubens

Ismail Kaplan, Vertreter der Alevitischen Gemeinde Deutschland, stellte die Grundzüge der theologischen Dimension der alevitischen Glaubenslehre dar. Gleichstellung der Geschlechter, Toleranz und Bescheidenheit sind Kernelemente des Alevitentums. Es wurde auch deutlich, dass es Ähnlichkeiten sowohl zum Christentum, als auch zum Islam gibt, aber auch große Unterschiede. Im Mittelpunkt steht aber stets der Mensch. Die Gleichstellung von Mann und Frau ist bei den Aleviten ebenfalls ein wichtiges Element und  gilt für alle Bereiche des Lebens.

Gesang und Tanz

Fester Bestandteil der Religionsgemeinschaft sind auch der kultische Gesang und der Tanz, immer in Verbindung mit dem Saz, ein langhalsiges türkisches Saiteninstrument. Die türkische Sängerin Nur Deniz Kaplan und Ehefrau von Ismail Kaplan, brachte zwischen den Vorträgen ihres Mannes dem  Publikum die emotionale Poesie der türkischen Musik näher. Sie versteht die Musik als Botschaft einer türkisch-europäischen Kultur, die Menschen verbinden kann.

Der kurzweilige, informative Nachmittag gab nur einen kleinen Einblick in diese Glaubensrichtung. Wer mehr über die Aleviten erfahren möchte oder Interesse hat, sich mit ihnen auszutauschen, ist im Cem-Haus in der Neumühler Straße 17 in Kehl jederzeit herzlich willkommen.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Erfolgsserie »Kehler leben Europa«
Schilan Stach (21) hat gerade die Hochschule in Kehl erfolgreich mit dem Bachelor abgeschlossen.  Jetzt möchte sie neue Erfahrungen sammeln. Bereits engagiert hat sich Stach für die Politik in Europa, wie sie es im KEZ-Gespräch erklärt. Sie ist neugierig auf die Politik, auf die Welt um sie herum...
vor 4 Stunden
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an – aus den unterschiedlichsten Gründen. In einer kleinen Serie stellt die Kehler Zeitung die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Héctor Sala (Grüne), seit 2014 im Gemeinderat.
vor 8 Stunden
Kehl
Vor einem Jahr sorgte Kehls Ex-OB Günther Petry für einen Paukenschlag: Er gab seinen Austritt aus der SPD bekannt, der er 39 Jahre angehört hatte. Wie sieht er seine Partei heute, kurz vor der Kommunalwahl? Ein Interview.
18.05.2019
Willstätt
Im Rahmen der Willstätter Kulturtage veranstaltete die Gemeinde Willstätt am Donnerstag rund ums neue Rathaus in der alten Mühle zum zweiten Mal eine »After Work Party«. 
18.05.2019
Kehl
Um den gefühlt hundertfünfundsiebzigsten Tabakladen und um zwei Ratssitzungen mit ganz eigener Dynamik geht es unter anderem heute in unserem Wochenrückblick.
18.05.2019
Willstätt - Sand
Mit einer kleiner Feierstunde wurde am Dienstag der neu gestaltete Spielplatz Lilienstraße in Sand seiner Bestimmung übergeben. 
17.05.2019
Werbung für Stadtbussystem
Der Sehbehinderte Bodersweierer Gerhard Baas ist heute nicht mehr auf Fahrdienste angewiesen, wenn er in die Stadt fährt. Er nutzt das neue Stadtbussystem, wirbt die Stadt Kehl.
17.05.2019
"Politik und Pizza"
»Politik und Pizza« – unter diesem Motto haben sich am Donnerstagabend Jugendliche und Gemeinderatskandidaten zum gemeinsamen Kennenlernen und Diskutieren im Haus der Jugend getroffen. 
17.05.2019
Bodersweier
Ein erneuter Enkeltrick-Betrug hat am Dienstag zu einer Festnahme in Kehl geführt. Ein Senior aus Bodersweier verständigte die Polizei, als er von den Betrügern angerufen wurde. 
17.05.2019
Neuried / Altenheim
Die Polizei ist seit Freitagmorgen auf der Suche nach Tierquälern, die Tierfallen in Neuried aufgestellt haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
17.05.2019
Experte erklärt
Am 26. Mai wird auch der Gemeinderat von den Bürgern gewählt. Welche Aufgaben hat er und warum ist er für die Menschen vor Ort so wichtig? Jürgen Fleckenstein von der Kehler Hochschule weiß es.
17.05.2019
Konzert
»Einstein«-Schüler boten beim Kammermusikkonzert am vergangenen Freitag ein buntes und kurzweiliges Programm klassischer Werke. Im Gegensatz zu den großen Konzerten an Weihnachten und im Sommer war der Rahmen in der Schule etwas intimer, die Lautstärke etwas gedämpfter, die Stücke aber dafür nicht...