Blasmusik

Die Geschichte der Kehler Blasmusikschule

Autor: 
Matthias Rosa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Oktober 2019
Mehr zum Thema

Das Orchester beim internationalen Blasmusikwettbewerb „Eolia“ Straßburg 2008 ©Blasmusikschule

Die Blasmusikschule Kehl-Hanauerland blickt auf 60 ereignisreiche Jahre zurück. Hauptaufgabe war zunächst die Nachwuchsausbildung in den umliegenden Vereinen. Später nahm das Jugendorchester der Einrichtung mehrfach erfolgreich an Wettbewerben im In- und Ausland teil.

Eine Idee führt zum Beschluss: Am 18. Dezember 1959 beschlossen die Mitglieder des Kreistags im damaligen Landkreis Kehl einstimmig die Einrichtung einer Blasmusikschule in Kehl im Rahmen des Jugendbildungswerks. Die Idee dazu hatte der damalige Gaudirigent des Musikgaus Hanauerland, Musikdirektor (MD) Peter Seeger. Als Gaupräsident Gustav Hanser im Dezember 1958 ein Konzert der Stadtkapelle „Harmonie“ Kehl-Sundheim besuchte, deren Dirigent Seeger auch war, trug dieser mit dem Sundheimer Vorsitzenden Richard Rapp seine Gedanken einer Blasmusikschule vor. 
In dieser Einrichtung sollten junge Menschen musikalisch ausgebildet und den Musikvereinen des Hanauerlandes zugeführt werden. Gustav Hanser war begeistert von diesem Vorschlag, besprach sich mit seinen Musikvereinsvorsitzenden im Gaubereich und fand dann in Landrat Walter Schäfer einen aufmerksamen Zuhörer und tatkräftigen Förderer.

Start 1960 

Auf den entsprechenden Antrag des Musikgaus Hanauerland und Umgebung, gestellt am 23. Oktober 1959 an die Kreisverwaltung, erfolgte dann der vorgenannte Beschluss der Kreistagsmitglieder. Am 10. Januar 1960 begann die Blasmusikschule Kehl in der damaligen Tulla-Realschule ihren Unterricht mit 46 Schülern. Vier Musiklehrer aus Straßburg erteilten wöchentlich abends zwei Mal je drei Stunden Einzel- und Gruppenunterricht.
Um der musikalischen Jugenderziehung eine breitere Basis zu verschaffen, erließ die Landkreisverwaltung Richtlinien, wonach die Schüler- und Jugendgruppen in den einzelnen Musikvereinen des Musikgaues Hanauerland und Umgebung Außenstellen der Blasmusikschule Kehl wurden.
Die Aufsicht und Kontrolle über die musikalische Ausbildung der Jungmusiker wurde durch den Verbandsdirigenten ausgeübt. Die Außenstellenleiter wurden monatlich einmal vom Leiter der Blasmusikschule im Sitzungssaal des Landratsamtes Kehl geschult. 1965 hatte die Blasmusikschule bereits 19 Außenstellen.

Begeistertes Publikum 

- Anzeige -

Jahre später überraschte Franz Heymann einheimische und auswärtige Musikfreunde, als er am 30. November 1969 das neu geschaffene Jugendblasorchester der Blasmusikschule Kehl in der Stadthalle öffentlich vorstellte. 68 Mädchen und Jungen hatten in mehrmonatiger Probenarbeit ein Programm einstudiert, das das Publikum begeisterte. In der Folge erhielt das Jugendblasorchester zahlreiche Einladungen, zum Beispiel nach Zypern.
Nach der Gemeindereform 1973 erkannten auch Landrat und Kreistag des Ortenaukreises die bisherige musikalische Jugenderziehung des Kreises Kehl an und förderten die Blasmusikschule Kehl weiter. Jörg Heymann führte ab 1975 das Werk seines Vaters gewissenhaft und mit fachlichem Können erfolgreich fort. Das bedeutete Schulung von 19 Außenstellenleitern und Ausbildungsüberwachung von 427 Schülern.

Kuhn neuer  Leiter 

Manfred Kuhn aus Kehl, der im November 1978 zum Verbandsjugendleiter im Blasmusikverband Ortenau gewählt, wurde vom Kreisrat des Ortenaukreises 1979 zum neuen Leiter der Blasmusikschule Kehl bestellt. lm Jahre 1985 gehörten dann zur Blasmusikschule Kehl 21 Außenstellen, also 21 Musikvereine, die Jugendliche ausbilden. Insgesamt wurden damals 535 Schüler unterrichtet.
Unter Manfred Kuhns Stabführung veranstaltete das Jugendorchester der Blasmusikschule Kehl zahlreiche Konzerte, nahm an den regelmäßig stattfindenden Wertungs- und Kritikspielen des Ortenauer Blasmusikverbandes mit großem Erfolg teil, beteiligte sich an internationalen Jugendtreffen und führte zahlreiche Gastspiele durch. So konnten mit finanzieller Hilfe seitens des Kreises und der Kommunen Konzertreisen nach Berlin, Österreich, in die ehemalige Tschechoslowakei („Prager Winter“), nach Frankreich und Ungarn ermöglicht werden.
Die Fördermittel wurden nach und nach gekürzt. Heute besteht daher nur noch das Jugendorchester. Aus diesem Grund wurde ein Förderverein gegründet, um wenigstens den Fortbestand des Orchesters zu gewährleisten.
Seit dem 18. November 2000 wird das Jugendorchester der Blasmusikschule Kehl-Hanauerland von Markus Göpper geleitet, der den Taktstock und die Leitung an diesem Tag anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Blasmusikschule von Manfred Kuhn übernommen hatte. Seither hat das Jugendorchester nochmals an vielen Wettbewerben im In- und Ausland erfolgreich teilgenommen.

Konzert  am 19. Oktober
 

Ein trauriger Tag für die Blasmusikschule Kehl war der 18. Juni dieses Jahres. An diesem Tag verstarb Manfred Kuhn, der für viele ehemalige Mitglieder als „Vater des Orchesters“ gilt. Bei seiner Beisetzung am 4. Juli haben sich 70 Musiker zu einem Orchester geformt, um ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten. Beim Jubiläumskonzert am Samstag, 19. Oktober, um 20 Uhr in der Stadthalle Kehl, wird das Orchester zu seinem Gedenken eines seiner Lieblingsstücke spielen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Kehl
Die Friedhofstraße wird zur Fahrradstraße. Das hat der Gemeinderat am vergangenen Mittwochabend beschlossen.  
vor 4 Stunden
Kehl - Marlen
Mit einer großen, fröhlichen Gala in der Marlener Festhalle feierte die „Narrhalla Nelram“ am Freitagabend ihr 66-jähriges Bestehen. Sie erhielt dabei viel Lob von offizieller Seite.
vor 7 Stunden
Kehl - Auenheim
Der Prestelsee in Auenheim ist in Zukunft vor Abwässern aus dem benachbarten Freibad geschützt. Die Stadt Kehl ließ gestern den Zulauf schließen, über den rund 45 Jahre lang der Inhalt der gechlorten Becken abfloss. Niemand wusste mehr davon.  
21.02.2020
Kehl - Marlen
In diesem Jahr feiert die „Narrhalla Nelram“ ihr 66-jähriges Bestehen. Die Geschichte der „Narrhalla“ ist untrennbar mit dem Namen Kurt Lutz verbunden. 93 ist er inzwischen – und eines der wenigen Gründungsmitglieder, die noch leben.
21.02.2020
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster: Heute unter anderem mit dem Thema Abschiebungen, dem prominenteste Clown in der Kehler Fasnacht und eine Geschwindigkeitsbeschränkung für Kehls fleißigsten Radfahrer.
21.02.2020
Kehl - Kork
Nach dem Rathaussturm auf das Korker Rathaus hat der Narrennachwuchs in Kork das Regiment übernommen. Erstmals fand ein Kostümball statt, bei der es Preise zu gewinnen gab.
21.02.2020
Jubiläum/Ehrenamt
In diesem Jahr wird die Bücherkiste des Historischen Vereins Kehl 15 Jahre alt. Auch im Zeitalter des Internets ist das Interesse an alten Büchern ungebrochen – bei den ehrenamtlichen Helfern wie auch bei den Kunden, die sich in der Bücherkiste Lesestoff zum Kilopreis besorgen.
21.02.2020
Interview
Margot Flügel-Anhalt erfüllt sich mit 64 Jahren einen Traum: Sie setzt sich auf eine Honda und fährt vier Monate lang über den Pamir Highway durch Zentralasien. Der Kinofilm über ihre abenteuerliche Reise wird am Dienstag, 25. Februar, um 19 Uhr im Kino-Center Kehl gezeigt. Die lebensfrohe...
20.02.2020
Kehl - Goldscheuer
Die „Krutblättsche“ und „Groß Herd fun Goldschier“ stürmten gestern das Rathaus in Goldscheuer und enthoben Ortsvorsteher Richard Schüler und seine Mannschaft ihrer Ämter. Allerdings: Die „Spatzennest“-Kinder konnten diesmal am Triumph der Narren nicht teilhaben.  
20.02.2020
Kehl
Oberbürgermeister Toni Vetrano musste nicht nur die Macht des Rathauses in die Hände der Kehler Narren geben. Er wurde auch vor ein heikles Gericht gestellt. So manche Missstände kamen dabei aufs Tablett.  
20.02.2020
Kehl
Die Bürgerstiftung Kehl und der Tierschutzverein Kehl-Hanauerland kooperieren miteinander: Während die Bürgerstiftung mit Zuschüssen dem Tierheim hilft, unterstützt dieses das Demenzprojekt der Stiftung. 
20.02.2020
Gemeinderat Kehl
Die Pfarrgässler haben mehrfach die Verkehrsmenge in ihrer Straße kritisiert. Am Mittwochabend hat die Stadtverwaltung im Gemeinderat Maßnahmen für weniger Verkehr in der Straße vorgestellt. Welche das genau sind, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.