Serie

Die neuen Kehler: Luu Namcuong ist Vietnamese

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Februar 2019
Mehr zum Thema

Der Vietnamese Luu Namcuong (42, hier in seinem asiatischen Restaurant) baut derzeit mit seiner Familie ein Haus in Kehl. ©Patrick Schmider

Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 10), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben wir den Männern und Frauen Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.

Luu Namcuong ist 42 Jahre alt, hat einen vietnamesischen Pass und baut derzeit ein Haus in Kehl. Namcuong führt ein asiatisches Restaurant in Kehl. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine wenige Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie.

Was hat Sie nach Kehl verschlagen?

Luu Namcuong: Ich wollte mit meiner Frau in Straßburg shoppen gehen, und auf dem Weg sind wir in Kehl gelandet. Uns hat es hier super gefallen, und deshalb sagten wir: Wir suchen hier ein Lokal!

War es schwer, hier Fuß zu fassen?

Namcuong: Nein, die Leute sind sehr nett, und wir hatten Erfahrungen mit Lokalen. Wir haben schnell Freunde gefunden, hier und in Straßburg wohnen einige Vietnamesen.

Wie gut, würden Sie selbst sagen, sprechen Sie Deutsch?

Namcuong: Grammatik ist gut, lesen auch, nur spreche ich manchmal undeutlich.

Wie und wo haben Sie die Sprache gelernt?

Namcuong: Ich habe vier Monate lang einen Sprachkurs in Leipzig gemacht. 

Was ist für Sie typisch Deutsch?

Namcuong: Die Deutschen sind nett, gut organisiert und fleißige Arbeiter. 

Wurden Sie als Ausländer schon einmal offen diskriminiert oder ausgegrenzt? – Wenn ja: in welcher Form?

Namcuong: Bisher ist sowas nicht passiert. 

Gerade in den sozialen Medien entlädt sich oft Unbehagen und sogar Hass gegenüber Ausländern: Wie fühlen Sie sich dabei?

- Anzeige -

Namcuong: Ich lese das nicht. Auch in Vietnam gibt es solche Menschen, aber das deutsche Gesetz ist sehr gut.

Die AfD feiert Wahlerfolge auch mit ausländerfeindlichen Slogans. Macht Ihnen das Angst?

Namcuong: Nein ich habe deswegen keine Sorge. Die AfD ist auch nur eine Partei wie jede andere auch.

Haben Sie hier in der Stadt Landsleute, mit denen Sie sich austauschen können?

Namcuong: Meine Freizeit verbringe ich fast ausschließlich mit meiner Familie.

Was ist typisch für Ihre Landsleute?

Namcuong: Sie sind nicht so diszipliert. Außerdem spielen Medien bei Vietnamesen eine sehr kleine Rolle.

Was gefällt Ihnen an Kehl?

Namcuong: Am Rheinufer finde ich es sehr schön.

Was gefällt Ihnen nicht an Kehl?

Namcuong: Ich finde an Kehl nichts schlecht.

Würden Sie anderen Menschen empfehlen, in die Stadt zu ziehen?

Namcuong: Dank mir überlegt auch meine Kusine, ob sie hierher ziehen soll.

Haben Sie irgendwann einmal vor, in Ihre Heimat zurückzukehren?

Namcuong: Aktuell nicht, ich werde eventuell regelmäßig meine Familie in Vietnam besuchen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 21 Minuten
Kommunalwahl
Von den 26 Kehler Gemeinderäten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai sechs nicht mehr an – aus den unterschiedlichsten Gründen. In einer kleinen Serie stellt die Kehler Zeitung die ausscheidenden Stadträte vor. Heute: Héctor Sala (Grüne), seit 2014 im Gemeinderat.
vor 4 Stunden
Kehl
Vor einem Jahr sorgte Kehls Ex-OB Günther Petry für einen Paukenschlag: Er gab seinen Austritt aus der SPD bekannt, der er 39 Jahre angehört hatte. Wie sieht er seine Partei heute, kurz vor der Kommunalwahl? Ein Interview.
18.05.2019
Willstätt
Im Rahmen der Willstätter Kulturtage veranstaltete die Gemeinde Willstätt am Donnerstag rund ums neue Rathaus in der alten Mühle zum zweiten Mal eine »After Work Party«. 
18.05.2019
Kehl
Um den gefühlt hundertfünfundsiebzigsten Tabakladen und um zwei Ratssitzungen mit ganz eigener Dynamik geht es unter anderem heute in unserem Wochenrückblick.
18.05.2019
Willstätt - Sand
Mit einer kleiner Feierstunde wurde am Dienstag der neu gestaltete Spielplatz Lilienstraße in Sand seiner Bestimmung übergeben. 
17.05.2019
Werbung für Stadtbussystem
Der Sehbehinderte Bodersweierer Gerhard Baas ist heute nicht mehr auf Fahrdienste angewiesen, wenn er in die Stadt fährt. Er nutzt das neue Stadtbussystem, wirbt die Stadt Kehl.
17.05.2019
"Politik und Pizza"
»Politik und Pizza« – unter diesem Motto haben sich am Donnerstagabend Jugendliche und Gemeinderatskandidaten zum gemeinsamen Kennenlernen und Diskutieren im Haus der Jugend getroffen. 
17.05.2019
Bodersweier
Ein erneuter Enkeltrick-Betrug hat am Dienstag zu einer Festnahme in Kehl geführt. Ein Senior aus Bodersweier verständigte die Polizei, als er von den Betrügern angerufen wurde. 
17.05.2019
Neuried / Altenheim
Die Polizei ist seit Freitagmorgen auf der Suche nach Tierquälern, die Tierfallen in Neuried aufgestellt haben. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.
17.05.2019
Experte erklärt
Am 26. Mai wird auch der Gemeinderat von den Bürgern gewählt. Welche Aufgaben hat er und warum ist er für die Menschen vor Ort so wichtig? Jürgen Fleckenstein von der Kehler Hochschule weiß es.
17.05.2019
Konzert
»Einstein«-Schüler boten beim Kammermusikkonzert am vergangenen Freitag ein buntes und kurzweiliges Programm klassischer Werke. Im Gegensatz zu den großen Konzerten an Weihnachten und im Sommer war der Rahmen in der Schule etwas intimer, die Lautstärke etwas gedämpfter, die Stücke aber dafür nicht...
17.05.2019
Kehl-Kork
Zu längeren Staus ist es am Donnerstag auf der B28 bei Kehl-Kork gekommen. Der Grund für die Verzögerungen war eine stundenlange Großkontrolle der Bundespolizei. Mehr als 670 Personen und 280 Fahrzeuge wurden dabei kontrolliert.