Serie

Die neuen Kehler: Luu Namcuong ist Vietnamese

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Februar 2019
Mehr zum Thema

Der Vietnamese Luu Namcuong (42, hier in seinem asiatischen Restaurant) baut derzeit mit seiner Familie ein Haus in Kehl. ©Patrick Schmider

Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 10), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben wir den Männern und Frauen Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.

Luu Namcuong ist 42 Jahre alt, hat einen vietnamesischen Pass und baut derzeit ein Haus in Kehl. Namcuong führt ein asiatisches Restaurant in Kehl. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Seine wenige Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie.

Was hat Sie nach Kehl verschlagen?

Luu Namcuong: Ich wollte mit meiner Frau in Straßburg shoppen gehen, und auf dem Weg sind wir in Kehl gelandet. Uns hat es hier super gefallen, und deshalb sagten wir: Wir suchen hier ein Lokal!

War es schwer, hier Fuß zu fassen?

Namcuong: Nein, die Leute sind sehr nett, und wir hatten Erfahrungen mit Lokalen. Wir haben schnell Freunde gefunden, hier und in Straßburg wohnen einige Vietnamesen.

Wie gut, würden Sie selbst sagen, sprechen Sie Deutsch?

Namcuong: Grammatik ist gut, lesen auch, nur spreche ich manchmal undeutlich.

Wie und wo haben Sie die Sprache gelernt?

Namcuong: Ich habe vier Monate lang einen Sprachkurs in Leipzig gemacht. 

Was ist für Sie typisch Deutsch?

Namcuong: Die Deutschen sind nett, gut organisiert und fleißige Arbeiter. 

Wurden Sie als Ausländer schon einmal offen diskriminiert oder ausgegrenzt? – Wenn ja: in welcher Form?

Namcuong: Bisher ist sowas nicht passiert. 

Gerade in den sozialen Medien entlädt sich oft Unbehagen und sogar Hass gegenüber Ausländern: Wie fühlen Sie sich dabei?

- Anzeige -

Namcuong: Ich lese das nicht. Auch in Vietnam gibt es solche Menschen, aber das deutsche Gesetz ist sehr gut.

Die AfD feiert Wahlerfolge auch mit ausländerfeindlichen Slogans. Macht Ihnen das Angst?

Namcuong: Nein ich habe deswegen keine Sorge. Die AfD ist auch nur eine Partei wie jede andere auch.

Haben Sie hier in der Stadt Landsleute, mit denen Sie sich austauschen können?

Namcuong: Meine Freizeit verbringe ich fast ausschließlich mit meiner Familie.

Was ist typisch für Ihre Landsleute?

Namcuong: Sie sind nicht so diszipliert. Außerdem spielen Medien bei Vietnamesen eine sehr kleine Rolle.

Was gefällt Ihnen an Kehl?

Namcuong: Am Rheinufer finde ich es sehr schön.

Was gefällt Ihnen nicht an Kehl?

Namcuong: Ich finde an Kehl nichts schlecht.

Würden Sie anderen Menschen empfehlen, in die Stadt zu ziehen?

Namcuong: Dank mir überlegt auch meine Kusine, ob sie hierher ziehen soll.

Haben Sie irgendwann einmal vor, in Ihre Heimat zurückzukehren?

Namcuong: Aktuell nicht, ich werde eventuell regelmäßig meine Familie in Vietnam besuchen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 42 Minuten
Willstätt
Mit ihrem Programm »Kathistrophe – Made in Germany« begeisterte Kathi Wolf am Samstag die Gäste im »Mühlen-Café« in Willstätt. 
vor 7 Stunden
Kehl - Zierolshofen
»Nach 30 Jahren ist es genug«, sagt Annette Maurer zu ihrem Entschluss, den Vorsitz des Frauenvereins Zierolshofen abzugeben. Neben Maurer legen auch Kassiererin Wilma Waag und Kassenprüferin Claudia König ihre Ämter ab.
vor 12 Stunden
Kultur
Das Alemannische Theater Kehl begeisterte am Sonntagabend mehr als 300 Gäste in der Stadthalle mit der Premiere der englischen Komödie »Drei Damen im Paradies«. Die kuriose und warmherzige Geschichte mit ihren gut gesetzten Pointen strapazierte die Lachmuskeln der zahlreichen Besucher.
vor 13 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Und noch eine Ehrung für die Goldscheuerer Tauzieher: Die Weltmeister von den Sportfreunden waren auch bei der Ehrungsfeier am Freitag in der »Kulturfabrik« die »Stars des Abends«.
vor 14 Stunden
Anruf-Linien-Taxi
Am Donnerstag waren Fiona Härtel, Geschäftsführerin von Kehl Marketing, und Peter Harter vom Busunternehmen SWEG in Hohnhurst zu Gast, um über das neue Stadtbussystem zu informieren. Für Kehls kleinsten Ortsteil hat sich die Anbindung enorm verbessert.
vor 16 Stunden
Nahversorgung
Im kommenden Monat schließt der »Treff«-Markt in Kehl-Dorf neben der Metzgerei Hess. Das frühere »Horn«-Grundstück an der Ecke Riedstraße/Hauptstraße hat neben einem neuen Eigentümer auch eine bewegte Geschichte vorzuweisen. 
vor 19 Stunden
Mühlencafé
Mit ihrem neuen Programm »Sein oder Online«, einer Mischung aus Kabarett, Theater, Musik und mehr, begeisterte Katalyn Bohn die Gäste im »Mühlen-Café« in Willstätt. 
vor 22 Stunden
Ortschaftrsrat
Die geplanten Fertigstellungstermine für einige Bauvorhaben in der Ortschaft Goldscheuer sind wohl nicht zu halten. Dies wurde am Donnerstag im Ortschaftsrat bekannt.
18.03.2019
Instrumente & Co.
Groß war auch dieses Jahr wieder der Besucherandrang am Samstag beim Infotag der Kehler  Musikschule.Sehr eng ging es zu in den Räumen und Gängen in der Hauptstraße. Musikschulleiterin, Ellen Oertel hatte gehofft, dieses Jahr in den neuen Räumen des Kulturhauses die Musikschule präsentieren zu...
18.03.2019
Ehrungen
Mehrere langjährig ehrenamtlich engagierte Bürger der Dreiergemeinde wurden am Samstag beim Goldscheuerer Bürgerforum ausgezeichnet. Die Veranstaltung ist das alljährliche Dankeschön der Ortschaft für die wertvolle Arbeit der Vereine und Institutionen.
17.03.2019
Ortschaftsrat
Die Ortschaft Goldscheuer ist mit dem Entwurf für den Bebauungsplan »Schlossergasse« in Marlen grundsätzlich einverstanden. Allerdings machte der Ortschaftsrat am Donnerstag vor allem für das Grundstück gegenüber des Gasthauses »Wilder Mann« Nachbesserungsbedarf geltend.
17.03.2019
Nachruf
Am 16. März ist der Kunstmaler Herbert Teufel, früher Kork, zuletzt Freistett, gestorben. Er wurde 83 Jahre alt. Beigesetzt wurde er in Kork. Dort werden sich noch manche an den Malerbetrieb Teufel in der Buchsweilerstraße erinnern.