Musical

"Die Schöne und das Biest" verzaubert Kehl

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Dezember 2019

Die schöne Belle tanzt mit dem Biest. ©Erwin Lang

Am Donnerstag wurden Groß und Klein in eine märchenhafte Welt voller Zauber und Poesie entführt. Das Liberi-Kindertheater aus Bochum gastierte mit dem  Musical „Die Schöne und das Biest“ in der Kehler Stadthalle. 

Selten hat ein französisches Volksmärchen so viele Menschen begeistert wie die Geschichte um die schöne Belle und das Biest. Vor langer Zeit verwandelte ein Fluch den Prinzen wegen seiner Kaltherzigkeit zur Strafe in ein furchteinflößendes Biest und hält ihn seitdem in seinem Schloss gefangen. Nur die Liebe einer Frau kann den Fluch, der auch sein Schloss samt Bewohnern belegte, aufheben.  

Die Geschichte beginnt mit dem Tag, als ein armer Kaufmann eine Rose im Schlossgarten pflückt, und das Biest dafür einen hohen Preis fordert. Fortan muss die jüngste Tochter Belle mit ihm in dem verfluchten Schloss leben.
Belles anfängliche Angst weicht jedoch schnell der Neugier, als sie feststellt, dass hinter der harten Schale des  Biestes ein weicher Kern steckt. Doch sie ist hin- und hergerissen, denn sie stellt sich viele Fragen: Was hat es mit dem geheimnisvollen Prinzen im Siegel auf sich? Und warum gibt es diese verzauberten Wesen im Schloss? Belle begibt sich auf die Suche nach Antworten.

Obwohl das Biest, mit zotteligen Haaren und lumpigen Klamotten, trampelnd, grunzend, rumnörgelnd die Bühne betritt, verliert es doch schnell  seinen Schrecken. Eigentlich ist es ein sympathischer Typ, der im Kern humorvoll und gutmütig ist. Und auch Belle erkennt recht schnell, dass es nicht auf das Aussehen, sondern auf die inneren Werte ankommt. Hin- und hergerissen zwischen der Liebe zu ihrer Familie und dem Biest im Schloss entscheidet sich Belle für die Liebe zu Pierre, dem Biest. Aber schafft es ihre Liebe, ihn von seinem Fluch zu erlösen?

- Anzeige -

Um altbekannte Geschichten nach eigenen Vorstellungen neu und modern inszenieren zu können, sind alle Stücke Eigenproduktionen. Texte, Musik, Bühnenbild, Kostüme – alles wird vom Liberi-Theater selbst konzipiert und umgesetzt und begeisterte seit 2008 bereits über eine Million Zuschauer. Das französische Volksmärchen „Die Schöne und das Biest“ ist ebenfalls ein modernes Musical für die ganze Familie.

Musikalische Reise 

Mit viel Witz, Emotionen und den von Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker eigens komponierten Titeln wird die schöne Liebesgeschichte zu einer musikalischen Reise, gepaart mit Pop und Rock, Schlager und Chansons.
Nach der Pause verfolgten nicht nur die Kinder gespannt die Verwandlung von dem hässlichen Biest in einen gut aussehenden Prinzen. Mit dem temperamentvollen Song „Schau in dein Herz“ endete das Musik-Spektakel und ließ die kleinen Zuschauer auf ihren Stühlen mitschwingen und die Großen einfach nur begeistert mitklatschen. 
Am Schluss der Vorstellung war heftiger Applaus und Jubelrufe der Lohn für das Ensemble. Danach gaben die Darsteller gerne Autogramme und ließen sich mit ihren jungen Fans fotografieren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 10 Stunden
Willstätt
Auf dem Willstätter Friedhof sind künftig auch Bestattungen in Urnenrasengräbern unter Bäumen möglich. Der Ortschaftsrat einigte sich am Dienstag auf die zu pflanzenden Baum­arten. 
vor 13 Stunden
Kehl
Um französische Nonchalance bei Baustellenabsperrungen, originellen Protest gegen Politiker-Irrsinn und erfinderische Narren geht es heute in unserem Stadtgeflüster.
vor 15 Stunden
Willstätt
Warum kann man auf der Willstätter Hauptstraße Tempo 30 anordnen, auf der ebenfalls viel befahrenen Sandgasse jedoch nicht? Jetzt äußert sich das Landratsamt dazu.
vor 22 Stunden
Umweltschutz
Seit zehn Jahren kümmert er sich um Ordnung und Sauberkeit auf der Gemarkung Auenheim: Feldhüter Ralf Stiller zog im Auenheimer Ortschaftsrat Bilanz. 
24.01.2020
Land gibt für Schulausbau 30 Prozent Zuschuss
Es gibt gute Nachrichten für die Grundschule Auenheim: Der zweite Rettungsweg soll endlich realisiert werden. Kosten der Maßnahme: 600 000 Euro. Der Gemeinderat muss den Plan noch absegnen.
24.01.2020
Aktueller Stand beim Kindergarten
Der Umbau des Kindergartens läuft an. Dabei wurde Erstaunliches zu Tage befördert. Der offizielle Spatenstich an der ehemaligen Bodersweierer Schule soll am Mittwoch, 12. Februar, erfolgen.
24.01.2020
Krankenhaus-Aus Kehl
Immense Verluste fürs Ortenau-Klinikum und eine stark steigende Kreisumlage: Das jetzt bekannt gewordene Positionspapier der Kreisverwaltung zur Kostenentwicklung der Kreis-Kliniken hat politische Sprengkraft. Vor allem: Es gibt erste Politiker, die ein früheres Aus der verlustreichen kleinen...
24.01.2020
Willstätt - Sand
Mehrheitlich gebilligt hat der Sander Ortschaftsrat auf seiner Sitzung am Dienstag die Planung für die Neugestaltung der Parkplätze am Sander Friedhof im Bereich der Straße „Im Zinken“. 
24.01.2020
Willstätt
Nahezu auf der gesamten Hauptstraße im Ortskern von Willstätt soll künftig Tempo 30 gelten. Dies gab Ortsvorsteherin Gabriele Ganz am Dienstag im Ortschaftsrat bekannt. Die Anwohner in der Sandgasse würden sich über eine solche Regelung auch freuen – doch sie gucken in die Röhre.
23.01.2020
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung – heute zu „Lara“, einer verstörenden, in seltenen Fällen auch humorvollen Odyssee durch die Anonymität der Großstadt und die Finsternis der menschlichen...
23.01.2020
Kehl
In Kehl ist eine 56-jährige Ladendiebin erwischt worden und sollte eigentlich von Polizisten festgenommen werden. Doch die Frau wehrte sich und versuchte, einen der Beamten zu beißen.
23.01.2020
Statistisches Landesamt
Auch Kehler Haushalte erhalten in diesem Jahr Besuch von Interviewern des Statistischen Landesamts. Im Rahmen des Mikrozensus erheben sie Daten unter anderem zu Einkommen und Lebensbedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -