Kulturbüro

Dieses Kulturprogramm ist kommende Saison in Kehl geboten

Autor: 
Karin Bürk
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2019

Stefanie Bade stellte das neue Kulturprogramm vor. ©Karin Bürk

Schauspiel, Kammermusik und Open-Air-Sommertheater – das alles und noch viel mehr haben Stefanie Bade und Armelle Aubier vom Kulturbüro aus dem neuen Kulturprogramm am vergangenen Donnerstag in der Stadthalle vorgestellt.

Viele Kulturinteressierte waren am vergangenen Donnerstagabend zur Vorstellung des neuen Kulturprogramms in die Stadthalle gekommen. Man war gespannt, was die neue Saison 2019/20 alles zu bieten hat, denn das neue Abo-Magazin befindet sich noch im Druck. 

Dieses Jahr gibt erstmalig ein neues Projekt. Vom 12. bis 14. Juli findet ein Open-Air Sommertheater vor dem neuen Kulturhaus statt.  »Ob es angenommen und ein Erfolg wird, liegt an ihnen«, so Stefanie Bade, Kulturamtsleiterin der Stadt Kehl. Los geht’s am 12. Juli mit den »Nibelungen« für Erwachsene und Jugendliche. Das NN Theater Köln beleuchtet diese fantastische Geschichte von vielen, auch unbekannteren Seiten. 

Unterstützt wird das Ensemble vom Kehler Kammerchor unter der Leitung von Ellen Oertel. Am 14. Juli, präsentiert die Kleine Oper Bad Homburg, die sich mit ihren Kinderopern einen Namen gemacht hat, das Familienmusical »Die Zauberflöte« ab 5 Jahren, nach der berühmten Oper von Wolfgang Amadeus Mozart.  Rock und Pop sowie fetzige Tänze machen die kindgerecht gekürzte Oper zu einem modernen Musical. 

- Anzeige -

Theaterstücke

Der Startschuss für die Theatersaison fällt am 14. Oktober. Die Hamburger Kammerspiele präsentieren das Schauspiel, nach dem gleichnamigen Film von Florian David Fitz »Vincent will Meer«. Theaterlust München folgt am 8. November mit der »Visionärin Hildegard von Binden«, ein Schauspiel von Susanne Felicitas Wolf.  Friedrichs Dürrenmatt »Die Physiker« mit Helena Büttner und Peter Bause in der Hauptrolle vom Tournee Theater Thespiskarren steht dann am 13. Januar 2020 auf dem Programm. In der Komödie »Die Niere« von Stefan Vögel des Theaters am Kurfürstendamm am 16. Februar geht es um die Frage: Liebling, was bist du bereit für mich zu tun? Am 5. März präsentiert das Landgraf Eurostudio »4000 Tage«, bevor mit dem Schauspiel »Lehmann Brothers« am 3. April  die Schauspielreihe endet. 

Am 17. Dezember gibt es an der Opéra National du Rhin zum ersten Mal das zweiteilige Musical »Anatevka« von der komischen Oper Berlin, in französischer Sprache. Guiseppe Verdis »Il Trovatore« in vier Akten folgt am 19. Juni 2020. Für das Kehler Kulturhaus soll einen Steinway-Flügel angeschafft werden. Es wird am 6. Juni ein Baustellenkonzert mit Sophie und Vincent Neeb mit einem Zusatztermin geben.  Hochkarätig besetzt ist ein Konzert mit  Christoph Soldan (Klavier) und Alban Beikircher (Violine) am 29. Oktober 2019, bevor am 13. Dezember  Margret Köll an der Barockharfe und Luca Pianca an der Laute ihr Barockkonzert präsentieren. 

Am 12. März 2020   feiert dann auch Kehl gebührend mit dem Diogenes Quartett den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Mit  dem Rheingold Trio (Klarinette, Fagott, Klavier) geht am 29. April die Kammermusikreihe zu Ende. In der »Passerelles Reihe« ist am 9. November 2019 das Duo Klemens Bittmann (Violine) und Matthias Bartolomey (Cello) zu Gast auf der Kehler Bühne. Sie demonstrieren, wie man klassisch-österreichische Streicher-Tradition mit Jazzimprovisation verbinden und zu kraftvoller, rockiger Fusion weiterentwickeln kann. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Serie
In der heutigen, 5. Folge unserer Serie zum 125-jährigen Bestehen des Kehler Gymnasiums erinnern sich ehemalige Lehrer, die eine Besonderheit verbindet: Sie waren auch Schüler an ihrer späteren Wirkungsstätte.
vor 5 Stunden
Holocaust
Corona ist es geschuldet, dass am Mittwoch Stolpersteine in Kehl nicht verlegt, sondern übergeben wurden: In einer Zeremonie im Café Rapp nahm OB Toni Vetrano aus der Hand von Künstler Gunter Demnig die Stolpersteine in Empfang, die an Elsa Cheit, Klara Wertheimer und Rosa Mayer erinnern.
vor 7 Stunden
Eine Million Euro investiert
Die Krankenkasse, die von Kehl aus auch 6500 Mitglieder aus Frankreich betreut, hat nach anderthalb Jahren Umbauzeit ihre modernisierte Geschäftsstelle in der Hauptstraße neu eröffnet.
vor 10 Stunden
Neue Ortsmitte Legelshurst
„Legelshurst unbegrenzt“ – unter diesem Motto startete am Dienstag in der Festhalle die Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Legelshurster Ortsmitte.
vor 11 Stunden
Kabarett
Nach über zwölf Jahren kommen das bayerische Kabarett-Urgestein Gerhard Polt am 25. Oktober wieder in die Ortenau. 
vor 12 Stunden
Kehl
Reiseführer Stefan Woltersdorff musste mit dem Corona-Lockdown alle Reisen und Führungen absagen. Nun geht es langsam wieder los – allerdings mit einigen Einschränkungen.
vor 22 Stunden
Serie "Ehrensache"
Kehler Zeitungs-Serie „Ehrensache“ (10): Heute stellen wir Hansjörg Schneble vor.  Er ist Leiter des Deutschen Epilepsiemuseums in Kork. 
08.07.2020
Corona-Krise
Seit Mittwoch, 1. Juli, ist das Jugendzentrum Kehl an der Kinzigstraße wieder zu den regulären Zeiten geöffnet. Begründung: „Jugendliche sehnen sich nach Normalität“.
08.07.2020
Willstätt
Nach langer Corona-bedingter Schließung und dem kontaktlosen Abholservice freut sich das Team der Mediathek wieder öffnen zu können. 
08.07.2020
Willstätt - Legelshurst
Mit dem Richtfest wurde am Montag ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum neuen Domizil der Feuerwehr Legelshurst erreicht. Der geplante Einzug für Ende 2020 bleibt realistisch.
08.07.2020
Lesepaten in Grundschulen sagen Tschüs
Der Mentor-Verein fördert die Lesekompetenz von Grundschülern. Wegen des Schulwechsels nach den Sommerferien sagen die Helfer vielen Lesekindern mit einem Geschenk Tschüs.
08.07.2020
Bahnhof
Ein 31-jähriger Mann hat sich vehement gegen eine Polizeikontrolle am Kehler Bahnhof gewehrt. Er konnte keine Aufenthaltsgenehmigung vorweisen, wurde handgreiflich und muss nun die Konsequenzen tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.