Gesellschaftliches Engagement

Dorfplatz Kork: Einweihung am Wochenende

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Juni 2018

(Bild 1/2) Der inklusive Dorplatz in Kork aus der Vogelperspektive. ©Stadt Kehl

Der inklusive Dorfplatz in Kork ist fertig – und das wird am Wochenende gefeiert. Unter dem Motto »Kork feiert – ein Fest für alle!« lädt die Ortschaft gemeinsam mit dem Verein »Vielfältiges Kork« dazu ein, bei der Einweihung des Albert-Schweitzer-Platzes am Wochenende dabei zu sein.

»Unser neuer Dorfplatz ist ein Treffpunkt von allen für alle«, erklärt Ortsvorsteher Patric Jockers zufrieden. Durch die Zusammenarbeit der Verwaltung und der ehrenamtlichen Helfer sei ein Ort der Gemeinschaft entstanden, an dem alte und junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zwanglos zusammenfinden könnten. So einen inklusiven Dorfplatz habe sich der Ort, in dem rund 300 Menschen mit Beeinträchtigung leben, schon sehr lange gewünscht, betont der Ortsvorsteher in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Mitmachbaustelle

Der Albert-Schweitzer-Platz liegt im Herzen Korks, im ehemaligen Garten der Familie Herzhauser; die 2015 einen Teil ihres Grundstücks an die Stadt Kehl verkauft hat. Der inklusive Dorfplatz wurde von Einwohnern unter Leitung des städtischen Fachbereichs Bildung, Soziales und Kultur in Form einer Mitmachbaustelle errichtet. Dafür haben sich rund 60 engagierte Korker in Gruppen zusammengetan, um die einzelnen Elemente des Platzes zu errichten. So konnte er zum größten Teil in Eigenleistung und mit Fördermitteln des Projekts »Impulse Inklusion« des Landes Baden-Württemberg gestaltet werden. Unter den freiwilligen Helfern befanden sich auch in Kork lebende Flüchtlinge und Menschen mit Beeinträchtigung; der städtische Betriebshof stand der Ortschaft bei Pflanzarbeiten und dem Bau des Rundwegs zur Seite.

- Anzeige -

Beteiligung der Bürger

Die Korker wurden laut Pressemitteilung von Beginn an in die Planungen miteinbezogen und hatten bei mehreren Bürger-Workshops Gelegenheit, eigene Ideen einzubringen und die Arbeiten zu organisieren. So entschieden sie sich für einen befestigten Rundweg, der über den Platz führt und die einzelnen Bereiche barrierefrei miteinander verbindet. Eine Sitzfläche, die mit Tischen und Bänken ausgestattet wurde, soll künftig auch als Bühne genutzt werden. Außerdem haben die Oberlin-Schüler ein für Rollstühle unterfahrbares Hochbeet errichtet, das sie in den kommenden Wochen noch mit Kräutern bepflanzen werden. Drei Bäume, die für die Bauarbeiten an der Trambaustelle weichen mussten, fanden in Kork einen neuen Platz und spenden auf dem Areal Schatten. Im Sommer sorgt zudem ein Brunnen mit einem kleinen Wasserbecken für Abkühlung. 

Das Festprogramm

Zum Festauftakt am Samstag, 30. Juni, gibt es um 15 Uhr Kanonenschüsse des Korker Schützenvereins, bevor Vertreter der evangelischen sowie der katholischen Kirche den Platz weihen. Danach lassen Organisatoren, Gäste und Helfer Ballons in die Lüfte steigen. Jeder Ballon ist mit einer Grußkarte versehen. Die Karte, die am weitesten reist und zurückgesendet wird, gewinnt einen Preis: zwei Europark-Eintrittskarten. Kita, Grundschule und Oberlin-Schulverband in Kork tanzen und singen Lieder. Danach der Fassanstich mit Freibier bei der Grundschule. Es bewirten Korker Vereine. Nach einem »Dämmerschoppen“ mit der Kapelle der Badischen Stahlwerke erklingt um 19 Uhr in der Dorfkirche ein Konzert des Londoner Chores »Aves Cantantes«.  Ab 20.30 Uhr spielen auf dem Festplatz die Kehler Band Undercover und DJ Diddi von Hitradio Ohr. Am Sonntag, 1. Juli, gibt es um 10 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst auf der Festbühne. Es folgt ein Frühschoppenkonzert des Musikvereins Germania Kork. Serviert werden Spießbraten mit Kraut- und Kartoffelsalat.  Am Sonntagnachmittag gibt es unter anderem Musik und Tanz Korker Vereine, Führungen durch das Handwerksmuseum, einen Schießstand und ein Spielmobil. Ab 17 Uhr singt Philipp Zink (Willstätt), um 18 Uhr endet das Fest mit dem Akkordeonverein Ramsbach.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 13 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Musikverein Konkordia
vor 9 Minuten
Eine musikalische Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest bot der Musikverein Konkordia am Sonntag. Mit dem 10. Weihnachtskonzert unter der Leitung von Susanne Heitz wurde auch ein kleines Jubiläum begangen.
Die Theater-AG der Tulla-Realschule zeigt ein berührendes und nachdenklich stimmendes Stück zum Thema Migration. Die Dialoge haben die Schülerinnen selbst geschrieben.
Stück der Tulla-Theater-AG über Situation von Geflüchteten
vor 3 Stunden
Ein sehr eindrückliches Theaterstück über die Situation und das Lebensgefühl von geflüchteten Menschen hat die Theater-AG der Tulla-Realschule für ihre Mitschüler einstudiert. Heute Abend wird das Stück für die Öffentlichkeit aufgeführt.
Feierten gemeinsam: Ex-Rektorin Barbara Künzer, Tulla-Sekretärin Monika Preußer und Schulleiter Joachim Seidelmann (von links).
Monika Preußer geht in den Ruhestand
vor 12 Stunden
Die Tulla-Sekretärin Monika Preußer hat zum Abschied einen kurzweiligen Vormittag bekommen. Zweieinhalb Stunden Programm waren ihr gewidmet. Dabei gab es einige Überraschungen.
Jörg Baumann hilft schon seit 20 Jahren beim Baumverkauf. Privat hält er es eher konventionell: »Wir haben einen festen Platz, an dem der Baum jedes Jahr hinkommt.«
Kehl
vor 15 Stunden
Manch ein Käufer eines Weihnachtsbaumes ist unkompliziert, andere sind kritisch. Und manch ein Baumkauf in Kehl artet gar zu einem kleinen Drama aus.
Bürgermeisterwahl Willstätt
vor 17 Stunden
Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes bewirbt sich in Willstätt um die Nachfolge von Marco Steffens. Für die Bürgermeisterwahl am 3. Februar hat die 45-Jährige ihre Unterlagen im Rathaus abgegeben, wie sie der Kehler Zeitung mitteilte.
Doppelhaushalt 2019/2020 Stadt Kehl
vor 18 Stunden
Kehls OB Toni Vetrano hat am Montagabend den Doppelhaushalt 2019/2020 in den Gemeinderat eingebracht. Der Rathaus-Chef forderte, nur so viel Projekte in den Haushalt aufzunehmen, wie die Stadt finanziell und personell stemmen kann.
Kultur
18.12.2018
 Mit ihrem Programm »Die Puderdose – Weiberabend und ewig lacht das Weib«, ein Programm für Frauen und Männer, die sich trauen, gastierten Claudia Schuma und Irene Weber am Freitag zum ersten Mal im »Mühlen-Café« in Willstätt. 
3. Advent
18.12.2018
Moderne Kirchlieder und Klassiker zur Weihnachtszeit präsentierte der Gemischte Chor am Sonntagabend beim Adventskonzert in der Leutesheimer Kirche. 
Willstätt - Eckartsweier
18.12.2018
Nach einer längeren Zeit ihres Stummseins ist die Orgel in der Kirche von Eckartsweier wieder voll betriebsbereit.
Konzert
17.12.2018
Die Musikschule Kehl hat am Samstagabend in der Stadthalle ein Weihnachtskonzert veranstaltet. 140 Kinder und Jugendliche musizierten mit Erwachsenen. 
Kehl
17.12.2018
Mit ihrem ersten gemeinsamen Konzert nach 36 Jahren verzauberten das Kehler Kammerorchester und der wiederauferstandene Kehler Kammerchor, beide unter der Leitung von Ellen Oertel, das Publikum mit einem großartigen Musikprogramm in der Kehler Christuskirche.
Ortschaftsrat Auenheim
17.12.2018
Die Kommunalwahl im Mai 2019 wirft ihre Schatten bereits voraus: Die Spannungen im Auenheimer Ortschaftsrat sind unübersehbar. Die Mitglieder gehen sich gegenseitig an: Monschau versus Bechtold, Bechtold versus Tömmes (Stichwort: Stellungnahme).