Kehler Niedereichhalle wird zum "Narrentempel"

Dritter Nachtumzug der Sundheimer Hexen mit Showprogramm

Autor: 
red/sab
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2018
Der Nachwuchs der Sundheimer Hexen mit Fackeln beim ersten Nachtumzug der Maskengruppe im Januar 2014.

Der Nachwuchs der Sundheimer Hexen mit Fackeln beim ersten Nachtumzug der Maskengruppe im Januar 2014. ©Erwin Lang

Am Samstag, 13. Januar, heißt es in Sundheim wieder »Narri-Narro«, wenn die Hexen und Hästräger durch die Sundheimer Straßen streifen. Der dritte Nachtumzug des Vereins endet mit einem Narrendorf und einem Hexenball an und in der Niedereichhalle.

Alle zwei Jahre wird die Sundheimer Niedereichhalle zum »Narrentempel«. In diesem Jahr ist es am Samstag, 13 Januar, wieder soweit. Der Startschuss für die »Narrenkarawane« mit zahlreichen Zünften fällt um 19.11 Uhr am »Stierstall«, dem Vereinsheim der Sundheimer Hexen in der Sternenstraße. Der Eintritt ist auch in diesem Jahr kostenlos. 

Route zum Narrentempel

Entlang der gewohnten Strecke durch die Burgstraße, vorbei am »Storchennest« und der Bäckerei Hornung geht es für die Hästräger nach Angaben des Vereins zum Sundheimer Dorfplatz. Dort steht zur Begrüßung aller Gruppen der Hexenwagen der Sundheimer Hexen. 

Vom Dorfplatz ziehen die Hästräger weiter in den Tannenweg und in die Rustfeldstraße Richtung Niedereichhalle. Dort angekommen wartet vor der Halle auf alle Umzugsteilnehmer und Zuschauer das Narrendorf mit verschiedenen Zelten und Stimmungsmusik. 

- Anzeige -

Parallel startet im »Narrentempel« in der Niedereichhalle traditionell das bunte Showprogramm mit Auftritten der verschiedenen Zünfte. Wer lieber draußen im Narrendorf feiert, verpasst trotzdem nichts von den Auftritten: Die Sundheimer Hexen übertragen das fröhliche Treiben auf der Showbühne live auf eine Großbildleinwand im Narrendorf. 

Nach dem Showprogramm geht es in der Halle bis in die späten Stunden mit Stimmungsmusik und Tanz weiter. Die Feiernden können ihren Hunger und Durst mit alkoholfreien und alkoholischen Getränken sowie unter anderem mit Wurst, Schnitzel, Pommes und dem »Hexendöner« stillen. 

Erbsen und Eier

Die Sundheimer Hexen verkaufen die traditionelle Erbsensuppe auch in der kommenden Fasnachtsaison wieder am Rosenmontag in der Niedereichhalle. Am Faschingsdienstag ziehen sie anschließend beim Eierbetteln durch die Straßen von Sundheim.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

DLRG-Meisterschaften
vor 1 Stunde
700 Teilnehmer verbuchten die diesjährigen Badischen Rettungsschwimm-Meisterschaften im Kehler Freibad.
Pferdesport
vor 4 Stunden
Marlen stand am Wochenende ganz im Zeichen der Westernreiter. Beim »Ried Ranch Open« waren 24 Männer und Frauen am Start.
Geothermie Neuried
vor 7 Stunden
Kehl, Neuried, Willstätt und Schutterwald wollen eine gemeinsame Stellungnahme zum vorliegenden Antrag des Bohrunternehmens auf Sicherung des Geothermie-»Claims« bei Kittersburg einreichen. Dies gab Goldscheuers Ortsvorsteher Richard Schüler am Donnerstag im Ortschaftsrat bekannt.
Sechser im Lotto
vor 10 Stunden
Der Verein für Legelshurster Ortsgeschichte freut sich über einen »historischen« Volltreffer: Die Standarte des »Artilleriebundes Legelshurst« ist wieder daheim.
Sanierung
vor 13 Stunden
Die Ortschaft Goldscheuer wird sich an den Kosten für den Einbau einer barrierefreien Toilettenanlage im Markuszentrum beteiligen. Dies beschloss der Ortschaftsrat am Donnerstag. 
Kehl
vor 21 Stunden
Das hatten sich die Fußball-Fans auf dem Kasernenplatz sicher anders vorgestellt: Statt Jubel in Schwarz-Rot-Gold und Hupkonzert beim Auto-Korso gab es gestern viele lange Gesichter am »WM-Beach« nach der 0:1-Pleite der deutschen Fußball-Nationalelf bei der WM in Russland gegen Mexiko. 
Trauerfeier
17.06.2018
Die große Kirche St. Maria reichte kaum, die vielen Trauergäste zum Abschied von Georg Hornung zu fassen. Kehl hatte einen großen Mitmenschen zu verabschieden.
Haushalt
17.06.2018
Bei seiner Sitzung am Donnerstag hat der Ortschaftsrat Bodersweier seine Doppelhaushalts-Wunschliste festgezurrt.
Streit ums Kehler Krankenhaus
17.06.2018
Der Förderverein Ortenau-Klinikum Kehl gibt nicht auf: In einer Pressemitteilung ruft er alle Menschen der Raumschaft auf, Landrat Frank Scherer und Klinik-Geschäftsführer Christian Keller, morgen Abend, 18 Uhr, in der Kehler Stadthalle die Stirn zu bieten.
Betreuung
17.06.2018
Die Kindergartenbedarfsplanung für Bodersweier zeigt, dass die Plätze in der kürzlich um eine zweite Krippengruppe erweiterten Kita gerade so ausreichen – wenn es keinen Zuzug gibt. Der Ortschaftsrat fordert nun, die Einrichtung im Zuge der Verlagerung in die Schule sechsgruppig auszubauen. 
Willstätt - Eckartsweier
16.06.2018
Vor fünf Jahren etablierte der DRK-Kreisverband Kehl in Eckartsweier ein »Café Vergiss-mein-nicht«. Das kleine Jubiläum wird am kommenden Mittwoch im »Waaghaus« gefeiert.
Flüster-News
16.06.2018
Mehr als 200 Menschen haben am 19. Mai in Kehl für das Kehler Krankenhaus demonstriert, etwa 200 waren es vor einer Woche in Offenburg.