Willstätt - Eckartsweier

Eckartsweier: Concordia und Otto Wage feiern Goldhochzeit

Autor: 
Klaus Elff
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. August 2019

Concordia und Otto Wage sind seit 50 Jahren ein Ehepaar. ©Privat

50 Jahre sind die Eheleute Concordia und Otto Wage aus Eckartsweier miteinander verheiratet. Heute, Freitag, feiern die Beiden goldene Hochzeit.

Durch Trachtenvereine haben sich Concordia und Otto Wage kennengelernt. 1966 war das. Otto Wage, der gebürtig aus Altenberg in Sachsen stammt, wohnte damals in Schutterwald und war Tänzer in der dortigen Trachten- und Volkstanzgruppe; Concordia war Mitglied bei der Hanauer Tanzgruppe Eckartsweier. Bei einer Veranstaltung in Offenburg, an der sich beide Vereine beteiligten, haben sie sich das erste Mal gesehen – und aus der ersten kurzen Begegnung wurde Liebe. Am 16. August 1969 heirateten die beiden. 

Ein Berufsleben für die Bahn

Sein ganzes Berufsleben verbrachte Otto Wage bei der Deutschen Bahn in Offenburg. Dort machte er zunächst eine Lehre zum Maschinenschlosser, später dann den Meister und wurde schließlich Betriebs­inspektor. Zuletzt war er als Betriebsleiter Ausbesserung in Offenburg tätig, bevor er in Pension ging. Seine Frau Concordia hat eine kaufmännische Ausbildung.

Das Paar entschloss sich, zunächst sich ein Zuhause aufzubauen – und dann sollten die Kinder kommen. So geschah es dann auch. Das erste Haus bauten sie in Eckartsweier in der Dörnechtstraße – mit genügend Zimmern für die Kinder. Das wurde irgendwann aber doch zu groß, weil die Kinder nach vielen Jahren auszogen und selbst Familien gründeten. Dann wiederum wurde es zu klein, weil die Kinder wieder einziehen wollten – diesmal mit ihren eigenen Kindern. 

- Anzeige -

Drei Generationen unter einem Dach

Also wurde erneut gebaut – und zwar im Neubaugebiet »Goredsmatt« in Eckartsweier. Hier lebt das Jubelpaar mit allen Kindern und Enkeln unter einem Dach – jede Familie in ihrem eigenen Bereich. In den früheren Jahren waren die eigenen Kinder das Leben im Haus, jetzt sind es die Kinder der Kinder, die die beiden Jubelhochzeiter auf Trab halten, und deren sind es inzwischen vier.

In zahlreichen Vereinen aktiv

Und wenn heute, zur Feier der goldenen Hochzeit, Vertreter von allen Vereinen kommen, in denen Otto Wage aktiv war, dann wird es ein mehr als volles Haus bei den Wages. Außer bei den Trachtentänzern engagierte er sich beim Narrenrat, kickte im Sportverein, wo er auch Jugendarbeit leistete, sang im Eisenbahner-Betriebschor in Offenburg und im Männergesangverein (dem heutigen Männerchor) Eckartsweier, war lange Jahre Vorsitzender im Musikverein und engagierte sich auch in der Kommunalpolitik als Mitglied des Gemeinderates und des Ortschaftsrates Eckartsweier.

»Richtig« feiern wollen die Jubilare allerdings erst morgen, Samstag, weil dann auch Berufstätige kommen können.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 3 Stunden
Stimmungsvoll
Ein ausgelassenes Oktoberfest feierte die »Groß Herd« am Samstagabend in Goldscheuer. Im vollen Festzelt ging stundenlang die Post ab. Das tolle Ambiente und die Livemusik sorgten für stilechte Wiesn-Atmosphäre.
vor 15 Stunden
Kultur
Nach dem »Kehler Kultursommer« und »Kehl feiert« stand in Kehl am vergangenen Freitag und Samstag schon wieder ein Kultur-Höhepunkt an: Das »Rheingeflüster« fand bereits zum fünften Mal statt – eine Veranstaltung, die Besucher aus der ganzen Region anzieht. 
vor 18 Stunden
Großer Zuspruch
Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Willstätter Jahrmarkt am Wochenende sehr gut besucht.
vor 21 Stunden
Reinigungsaktion Kehl
Knapp 30 Kilo Müll haben die Teilnehmer der »Rhine Clean Up«-Aktion am Samstag rund um den Altrhein eingesammelt. Neben Verpackungsmüll, Flaschen und Kippen fanden die freiwilligen Müllsammler Schuhe, Unterhosen und Drogenutensilien im Gebüsch.
14.09.2019
Jazz-Cantine
In der erfolgreichen Jazz-Cantinen-Reihe animierten drei französische Profi-Musiker am Donnerstag das Publikum im Yachthafen zum Mit­s(w)ingen.
14.09.2019
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster - das Original. Heute mit: Ausblick auf die Ortsvorsteher-Entscheidung, eine verrückte Supermarkt-Werbung, die seltsamste Kreuzung in Marlen und mehr...
13.09.2019
Aktionswoche geplant
Frauen fordern Gleichberechtigung in der katholischen Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. Im Rahmen der Bewegung Maria 2.0 gibt es in Kehl und Umgebung eine Aktionswoche, in der kirchlich engagierte Frauen ihre Forderungen zum Ausdruck bringen und Unterschriften zur Unterstützung sammeln.
13.09.2019
Willstätt - Eckartsweier
Erich Nagel wird die Fraktion der Freien Bürgerliste im Ortschaftsrat Eckartsweier mit sofortiger Wirkung verlassen. Für seinen Schritt macht er persönliche Differenzen mit der neuen Ortsvorsteherin geltend. Sein Mandat als gewähltes Ortschaftsratsmitglied wird er jedoch behalten.
13.09.2019
Sammelaktion
Am kommenden Mittwoch, 18. September, steigt die zweite so genannte »Ortenauer Fill-The-Bottle-Challenge« in Kehl. Die Musikgruppe »Zweierpasch« und das Diakonische Werk laden alle Aktivisten zu einem Rekordversuch ein.
13.09.2019
Ortsvorsteher-Wahl Eckartsweier
Amalia Lindt-Herrmann hat eine wichtige Hürde übersprungen: Im zweiten Anlauf wurde sie am Donnerstag im Ortschaftsrat als Kandidatin für die Ortsvorsteher-Wahl nominiert. Nun muss der Willstätter Gemeinderat sie noch wählen.
13.09.2019
Drogenberatung
Seit 25 Jahren ist das Drobs eine wichtige Anlaufstelle für Suchtberatung und Prävention in Kehl. Das Jubiläum wurde am Donnerstag in der Stadthalle gefeiert mit zahlreichen Gastrednern und einem Fachvortrag von Niels Priun.
13.09.2019
Willstätt
Michael Henne lässt in Willstätt die Puppen tanzen: Am Dienstag, 8. Oktober gastiert er mit seinem »Puppenpalast« im evangelischen Gemeindehaus.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.