Ortsvorsteher

Ein neuer Chef für Hohnhurst

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. Juli 2019

Der 53-jährige Telekommunikationsfachmann Volker Lutz wurde bei der konstituierenden Sitzung zum neuen Ortsvorsteher von Hohnhurst gewählt. ©Unsere Liste Hohnhurst

Während es im Gemeinderat einige Ab- und Zugänge gab, bleibt in der Riege der Ortsvorsteher fast alles beim Alten – lediglich Kehls kleinste Ortschaft, Hohnhurst, hat ein neues Oberhaupt gewählt. Volker Lutz folgt Michaela Moschberger nach, die für den Posten nicht mehr zur Verfügung stand.

Kehl-Hohnhurst. Volker Lutz ist in Hohnhurst geboren und aufgewachsen, und die Kommunalpolitik liegt ihm quasi im Blut: Sein Vater Adolf Lutz war einst selbst Ortsvorsteher gewesen.

Seit 15 Jahren sitzt er im Ortschaftsrat, dem bisher Michaela Moschberger vorstand. Sie hatte frühzeitig bekanntgegeben, dass sie nach zehn Jahren als Ortsvorsteherin aus beruflichen und privaten Gründen das Amt abgeben möchte und nur noch als einfaches Mitglied im Ortschaftsrat mitwirken will. »Wir haben uns dann zusammengesetzt und überlegt«, sagt Volker Lutz. »Da ist die Wahl eben auf mich gefallen.« Bei der konstituierenden Sitzung vor knapp zwei Wochen wurde er denn auch einstimmig gewählt. 

Dem 53-Jährigen ist wichtig, dass Hohnhursts gewachsener Dorfcharakter bestehen bleibt. Um vielleicht einmal dauerhaft über 300 Einwohner zu kommen (derzeit sind es 298), möchte er das Baugebiet Bündt erweitern, sodass fünf bis sechs neue Bauplätze zur Verfügung stehen.

- Anzeige -

Auch in Sachen Verkehr gilt es, noch ein paar dicke Bretter zu bohren: Die Auf- und Abfahrt zur L98 möchten die Hohnhurster gerne so umbauen, dass sie besser in den stetig fließenden Verkehr einfädeln können.

Den jahrelangen Kampf um schnelles Internet hat Hohnhurst dagegen vor zwei Jahren endlich gewonnen. Hier hatte Volker Lutz, der seit 36 Jahren bei demselben Telekommunikationsunternehmen arbeitet, als »Fachmann für die Datenautobahn« seine Expertise einbringen können. 

Und das Thema, das die Hohnhurster Bürger in der letzten Legislaturperiode am meisten umgetrieben hat und zu sehr emotionalen Diskussionen im Dorf wie auch im Ortschaftsrat geführt hat? »Das Thema Hühnerstall ist mittlerweile aus der Ortschaftshoheit weg«, berichtet Volker Lutz. »Da steht jetzt die Baurechtsabteilung der Stadt in der Pflicht.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 22 Stunden
Willstätt
Auf dem Willstätter Friedhof sind künftig auch Bestattungen in Urnenrasengräbern unter Bäumen möglich. Der Ortschaftsrat einigte sich am Dienstag auf die zu pflanzenden Baum­arten. 
25.01.2020
Kehl
Um französische Nonchalance bei Baustellenabsperrungen, originellen Protest gegen Politiker-Irrsinn und erfinderische Narren geht es heute in unserem Stadtgeflüster.
25.01.2020
Willstätt
Warum kann man auf der Willstätter Hauptstraße Tempo 30 anordnen, auf der ebenfalls viel befahrenen Sandgasse jedoch nicht? Jetzt äußert sich das Landratsamt dazu.
24.01.2020
Umweltschutz
Seit zehn Jahren kümmert er sich um Ordnung und Sauberkeit auf der Gemarkung Auenheim: Feldhüter Ralf Stiller zog im Auenheimer Ortschaftsrat Bilanz. 
24.01.2020
Land gibt für Schulausbau 30 Prozent Zuschuss
Es gibt gute Nachrichten für die Grundschule Auenheim: Der zweite Rettungsweg soll endlich realisiert werden. Kosten der Maßnahme: 600 000 Euro. Der Gemeinderat muss den Plan noch absegnen.
24.01.2020
Aktueller Stand beim Kindergarten
Der Umbau des Kindergartens läuft an. Dabei wurde Erstaunliches zu Tage befördert. Der offizielle Spatenstich an der ehemaligen Bodersweierer Schule soll am Mittwoch, 12. Februar, erfolgen.
24.01.2020
Krankenhaus-Aus Kehl
Immense Verluste fürs Ortenau-Klinikum und eine stark steigende Kreisumlage: Das jetzt bekannt gewordene Positionspapier der Kreisverwaltung zur Kostenentwicklung der Kreis-Kliniken hat politische Sprengkraft. Vor allem: Es gibt erste Politiker, die ein früheres Aus der verlustreichen kleinen...
24.01.2020
Willstätt - Sand
Mehrheitlich gebilligt hat der Sander Ortschaftsrat auf seiner Sitzung am Dienstag die Planung für die Neugestaltung der Parkplätze am Sander Friedhof im Bereich der Straße „Im Zinken“. 
24.01.2020
Willstätt
Nahezu auf der gesamten Hauptstraße im Ortskern von Willstätt soll künftig Tempo 30 gelten. Dies gab Ortsvorsteherin Gabriele Ganz am Dienstag im Ortschaftsrat bekannt. Die Anwohner in der Sandgasse würden sich über eine solche Regelung auch freuen – doch sie gucken in die Röhre.
23.01.2020
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung – heute zu „Lara“, einer verstörenden, in seltenen Fällen auch humorvollen Odyssee durch die Anonymität der Großstadt und die Finsternis der menschlichen...
23.01.2020
Kehl
In Kehl ist eine 56-jährige Ladendiebin erwischt worden und sollte eigentlich von Polizisten festgenommen werden. Doch die Frau wehrte sich und versuchte, einen der Beamten zu beißen.
23.01.2020
Statistisches Landesamt
Auch Kehler Haushalte erhalten in diesem Jahr Besuch von Interviewern des Statistischen Landesamts. Im Rahmen des Mikrozensus erheben sie Daten unter anderem zu Einkommen und Lebensbedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -