Schulprojekt

Einstein-Gymnasium veröffentlicht neues Zeitzeugen-Hörbuch

Autor: 
Hans-Ulrich Müller-Russell
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Oktober 2018

Konzept und Realisierung lagen wieder in der Hand des Lehrers Uli Hillenbrand, Kooperationspartner war das Hanauer Museum. ©Zeitzeugen-AG

Die Zeitzeugen-AG des Kehler Einstein-Gymnasiums legt bereits ihr drittes Hörbuch vor: Vier CDs erzählen von »Evakuierung und Krieg 1939 bis 1945«. Vorgestellt wird das neue Werk kommenden Montag ab 18 Uhr im Schulzentrum Vogesenallee.

In Kehl sei nichts los, Kehl sei langweilig, haben Teilnehmer einer Befragung geantwortet, die das Stuttgarter Büro Reschl im Auftrag der Stadt durchgeführt hat. Zu dem Schluss mag kommen, wer Kehl und seine Geschichte nicht kennt.
Tatsächlich hat Kehl eine wechselvolle, teils dramatische Geschichte. 

Sie zu erschließen, ist allerdings nicht einfach, hat die Stadt doch durch Kriege und Besatzung immer wieder Archivgut verloren, in dem sich die Stadtgeschichte niedergeschlagen hat.
Umso wichtiger ist das Projekt der Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums, die unter ihrem Lehrer Uli Hillenbrand seit 2015 Zeitzeugen befragt und die Ergebnisse der Interviews zu Hörcollagen verarbeitet, die auf CDs erworben werden können. Ein erstes Ergebnis hat die AG im September 2016 vorgestellt, ein Hörbuch mit Berichten über die sog. Zwischenzeit, die von der Evakuierung Kehls im November 1944 bis zur endgültigen Freigabe der Stadt im April 1953 reicht. Im November 2017 konnte die AG ein weiteres Hörbuch präsentieren. Zeitzeugen berichten darin über ihre Erinnerungen an die 1920er- und 1930er-Jahre.

Nun legt die AG bereits ihr drittes Hörbuch vor. Darin geht es auf vier CDs um »Evakuierung und Krieg 1939 bis 1945«. Konzept und Realisierung lagen wieder in der Hand von Uli Hillenbrand, Kooperationspartner war das Hanauer Museum Kehl.

- Anzeige -

100 Erinnerungen 

Das Hörbuch wird am kommenden Montag, 15. Oktober, ab 18 Uhr in der Aula des Schulzentrums an der Vogesenallee vorgestellt. Dazu laden alle, die an der Entstehung beteiligt waren, sowie die Sponsoren Förderverein Einstein-Gymnasium Kehl, Historischer Verein Kehl und Kulturbüro der Stadt Kehl die Bevölkerung ein.

Präsentiert wird ein »Mammutwerk«, zu dem mehr als 100 Kehler ihre Erinnerungen mündlich beigesteuert haben, darunter auch solche, die Kehl im »Dritten Reich« auf der Flucht vor Verfolgung verlassen mussten und heute im Ausland leben. Beim Zuhörer entsteht so ein Tonbild, das weit über Kehl und Umgebung hinausreicht. Er folgt Kehlern nach Kriegsbeginn 1939 in die erste Evakuierung, die viele auf die Schwäbische Alb verschlagen hat, erlebt nach deren Rückkehr Kriegsjahre in Kehl und im besetzten Straßburg, erfährt vom Schicksal einiger Kehler an der Front und vom Leid der Zwangsarbeiter und Kriegsgefangenen in der Kehler Region. Mit der Befreiung Straßburgs im November 1944 beginnt für die Kehler die zweite Evakuierung. Das Krieg endet für viele schrecklich, der Gedanke, befreit zu sein, klingt in den Berichten kaum an.
Die Collage endet mit der Ermahnung Harry Bruchsalers (Jg. 1923), der heute bei Tel Aviv lebt: Man soll nie die Geschichte verschweigen. Uli Hillenbrand schreibt im Booklet, das den CDs beiliegt, der Hörer möge sich nicht nur auf das Erzählte einlassen, sondern selbst Gedanken über unsere Geschichte machen und offenen Fragen und Widersprüchen nachgehen. 

In diesem Sinn kann man nur wünschen, dass diese dritte Hörcollage der AG wirklich nur vorläufig (!) zum letzten Mal die Stimmen von Zeitzeugen vereint, wie es im Booklet an anderer Stelle heißt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Bertold Thoma, hier in seinem Zuhause in der Schubertstraße, feiert seinen 75. Geburtstag. Im kommenden Jahr tritt er wieder für den Gemeinderat an.
Fit und noch mit vielen Zielen
15.12.2018
Kommunalpolitiker mit Herzblut und Sachverstand – auch noch mit 75 Jahren: Berthold Thoma, seit 39 Jahren für die SPD im Gemeinderat feiert am Sonntag Geburtstag. Aktiv für die Stadt und für seine Mitmenschen, ist er stets mit dem Fahrrad unterwegs. Zu seinem vielseitigen Engagement gehört auch die...
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl
vor 37 Minuten
Am Freitag richtete das Dr.-Friedrich-Geroldt-Haus zum ersten Mal einen Weihnachtsmarkt aus.  Kunsthandwerkermarkt
Kehl - Kehl/Straßburg
vor 3 Stunden
Festliche venezianische Barockmusik und opulente Bild-Projektionen in der Kirche St. Pierre Le Jeune in Straßburg spülten den Lions Clubs Kehl und Straßburg ordentlich Spendengeld in die Kasse.
Kehl - Neumühl
vor 6 Stunden
Am Samstagmorgen zeigte sich das Wetter eher von seiner kalten Seite, doch bereits vor der offiziellen Eröffnung des Neumühler Weihnachtsmarktes drängten sich viele Besucher an den großen, aufblasbaren Weihnachtsmännern, die den Eingang des Schulhofes schmückten, vorbei.
Kehl - Auenheim
vor 9 Stunden
Viele wichtige Projekte des Ortsteils Auenheim sind aus dem Entwurf für den Doppelhaushalt 2019/20 gestrichen worden. Darunter ist auch erneut der Umbau des Stierstalls.
Dritter Kandidat
15.12.2018
Andreas Huber will sich für das Amt des Bürgermeisters von Willstätt bewerben. Neben Christian Huber und Felix Ockenfuß ist der 46 Jahre alte Freiburger nun der dritte Kandidat für die Gemeinde. In Willstätt wird am 3. Februar 2019 ein neuer Bürgermeister gewählt. 
Solidarität mit Straßburg
14.12.2018
Eine Woche des Schreckens und eine gute Nachricht: Das Kehler Stadtgeflüster...
Lärm & Co2
14.12.2018
Die Lärmemissionen und der Schadstoffausstoß der Badischen Stahlwerke liegen weiterhin unter den gesetzlichen Grenzwerten.
Kommunalwahl 2019
14.12.2018
Am 26. Mai wählen auch die Kehler ihre kommunalpolitischen Gremien neu. Aber wie weit sind die Ortsverbände einzelner Parteien mit ihrer Kandidatensuche?
Flutlicht
14.12.2018
Premiere beim KFV: Der Verein hat zum ersten Mal ein Punktspiel auf dem Trainingsplatz mit der neuen LED-Flutlichtanlage ausgetragen.
Willstätt - Legelshurst
14.12.2018
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat den Haushaltsentwurf der Gemeinde Willstätt für 2019 gebilligt. Größter Posten ist der Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
3. Advent
14.12.2018
Der Neumühler Weihnachtsmarkt findet am Samstag von 11 Uhr bis 18 Uhr in der Aula der Hector-Kinderakademie und im Schulhof statt.  Er wird gegen 11:30 Uhr durch Oberbürgermeister Toni Vetrano und Ortsvorsteher Fritz Vogt eröffnet.
Kehl
13.12.2018
Ehemalige Mittel- und Langstrecken-Asse des Kehler FV trafen sich kürzlich im KFV-Vereinsheim im Rheinstadion, um Wiedersehen zu feiern und in Erinnerungen an »alte Zeiten« zu schwelgen.