Drei Kinder und ein Taxi-Unternehmen hochgezogen

Eiserne Hochzeiter: Dorothea und Wolfgang Bürkel aus Kehl

Autor: 
Klaus Elff
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Oktober 2020

Ein gutes Gespann, und das seit 65 Jahren, sind Dorothea und Wolfgang Bürkel. Das Paar feiert heute Eiserne Hochzeit. ©Klaus Elff

Dorothea und Wolfgang Bürkel aus Kehl feiern heute ein ganz besonderes Fest – Eiserne Hochzeit. Ein Jubeltag, der immer seltener wird, denn dafür muss man 65 Jahre verheiratet sein.

Hell und freundlich wirkt die Wohnung der Jubelhochzeiter in der Fabrikstraße 5a, das große Fenster gibt einen Blick frei in gepflegtes Grün mitten in der Stadt. Hier leben Dorothea und Wolfgang Bürkel seit einigen Jahren und sind damit zufrieden. Aber schwer gefallen ist ihnen der Umzug hierher schon, hatten sie doch in den 70er Jahren in Neumühl ein großes, altes Fachwerkhaus gekauft, mit viel Energie und Arbeit total ausgebeint und nach eigenen Vorstellungen innen ausgebaut. 

Aber mit der Zeit wurde es dann doch zu groß, und sie entschlossen sich, näher in die Stadt zu ziehen, erst in den Stadtteil Sölling, vor vier Jahren dann in diese Wohnung.

Drei Kinder für das Paar

Das Haus in Neumühl wurde zu groß, weil die Kinder selbständig wurden, ein eigenes Leben führen wollten und auszogen. Drei Kinder haben die Jubilare, zwei Enkel und drei Urenkel kommen hinzu. 

- Anzeige -

Der gelernte Installateur Wolfgang Bürkel stammt aus dem hessischen Gelnhausen und kam 1953 nach Kehl wegen einer beruflichen Anstellung. Er machte seinen Führerschein und später auch den Taxiführerschein, auf dieser Basis entstand die Firma Taxi-Bürkel. Ende des vergangenen Jahrhunderts gab der Jubilar das Taxifahren auf – nicht ganz freiwillig – und setzte sich zur Ruhe. „Beim KFV habe ich Fußball gespielt“, fügt der Jubilar gerne noch an, „seit 1953“.

Echtes Kehler „Gewächs“

Die Jubelbraut hingegen ist eine echte Kehlerin, in Kehl als Dorothea Schmager geboren, hier zur Schule gegangen und den Beruf der Friseurin gelernt. Den Beruf hat sie allerdings nicht lange ausgeübt, sie ist in das Taxi-Geschäft ihres Mannes eingestiegen und bis zum Schluss Taxi gefahren.

Ob sich heute viele Gratulanten einfinden werden, ist in diesen unruhigen Corona-Zeiten nicht sicher, aber die Familie wird es sich bestimmt nicht nehmen lassen und ein bisschen feiern. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Interview-Serie: Kehler Künstler im Gespräch
Die Hoffnung stirbt zuletzt: Bezirkskantorin Carola Maute darf trotz Lockdown in kleinen Gruppen Chorproben durchführen. Ob sie zu Weihnachten auftreten dürfen, steht aber noch in den Sternen.
vor 5 Stunden
Radfahr-Aktion macht auf Konfliktpotential aufmerksam
Mit einem simulierten Unfall hat am Samstag eine Kehler Radfahrerinitiative auf die Gefahren für Radler an der Einfahrt zum Sundheimer Rewe-Markt aufmerksam gemacht. 
vor 16 Stunden
Heike Lehmann arbeitet ehrenamtlich für das Kehler Hospiz
Das Sterben ist Bestandteil des Lebens, doch viele verdrängen den Tod aus ihrem Bewusstsein.  Heike Lehmann aus Linx dagegen begleitet Sterbende auf ihrem letzten Weg.
28.11.2020
Aktion "Brot für die Welt"
Mit dem Verkauf von Käse und Broten unterstützt die evangelische Kirchengemeinde Legelshurst in diesem Jahr die Hilfsaktion „Brot für die Welt“.
28.11.2020
Fasnacht
Die Kehler Schlammhexen machen sich darüber Gedanken, wie ihre Kampagne trotz pandemiebedingter Einschränkungen verlaufen könnte. 
28.11.2020
Willstätt - Eckartsweier
„Stell dich ein – bei Lampenschein“: Eckartsweiers Pfarrerin Britta Gerstenlauer lädt ein zur Straßenmusik unter freiem Himmel im Advent.
27.11.2020
Kehl
Erik Sander schrieb neue „Segel-Lern-Songs für Kinder und andere…“ und verfilmte sie, um die Musikvideos digital den Segel-Vereinen und -interessierten zur Verfügung zu stellen.
27.11.2020
Kehl - Kork
Im Kehler Haus der Jugend dürfen sich Jugendliche trotz der Pandemie weiterhin treffen – natürlich unter strengen Hygienevorschriften und Abstandsregeln.
27.11.2020
Corona-Krise
Das Haus der Jugend am Altrhein ist einer der wenigen Orte, an denen sich Jugendliche im „Lockdown Light“ noch treffen dürfen. Die Atmosphäre im Haus ist aber eine andere.
27.11.2020
Flüsternews
Unter anderem um einen Höhenflug und um unterirdischen Müll geht es im heutigen Stadtgeflüster.
27.11.2020
Kehler Polizisten verletzt
Weil er während einer Polizeikontrolle plötzlich mit seinem Pkw über die französische Grenze flüchtete und dabei einen Beamten verletzte, musste sich ein 28-Jähriger nun vor dem Kehler Amtsgericht verteidigen.
27.11.2020
Kehl
Bei Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen im Grenzgebiet zu Frankreich, ist es am Donnerstag bei Kontrollen in Rastatt und Kehl zu Widerstandshandlungen. Dabei hat unter anderem ein 19-Jähriger nach einer Kontrollen in Kehl ein mehrjähriges Einreiseverbot erhalten.