Corona
Dossier: 

Entscheidungen des Gemeinderats

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2020

Der Kehler Gemeinderat tagt am 27. Mai wieder öffentlich - in der Stadthalle, wie auf diesem Foto aus dem Jahr 2012. ©Erwin Lang

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, haben die Stadträte vom 2. März bis zum 19. Mai 37 Mal im elektronischen Verfahren Entscheidungen getroffen oder Sachverhalte der Verwaltung zur Kenntnis genommen.

Im Februar hatte es die bisher letzte öffentliche Sitzung gegeben. Nach einer nicht-öffentlichen Sitzung am 29. April  kommt das Gremium am Mittwoch, 27. Mai, wieder zu einer öffentlichen Sitzung zusammen – in der Stadthalle. Die Sitzung beginnt mit einer Fragestunde für Einwohner; die Fragen müssen per Mail vorab an geschaeftsstelle.gemeinderat@stadt-kehl.de eingereicht werden. Die Zuhörerzahl ist wegen Corona auf 40 beschränkt. Interessierte erhalten in der Reihenfolge ihres Eintreffens Zuhörerkarten und müssen ihre Kontaktdaten auf einem Formular notieren.

Die erste Entscheidung in der Corona-Zeit betraf eine überplanmäßige Ausgabe in Höhe von 43 000 Euro für die Außenanlage des Kulturhauses am 2. März.

Gemeinderats-Beschlüsse im elektronischen Verfahren

- Anzeige -

• Endabrechnung für den Umbau des Rathauses Kork  inkl. von 199 000 Euro Mehrkosten;
• 150 000 Euro werden zusätzlich eingesetzt, damit die Restarbeiten im Handwerksmuseum in Kork erledigt werden können
• Teilnahme der Stadt im Kompetenznetz Klima Mobil
• Verlängerung der vertraglichen Bauverpflichtungen auf städtischen Bauplätzen um zwölf Monate
• Ein freier Träger als Betreiber einer Kita in der Kinzigstraße 31
• Ein öffentlich-rechtlicher  Vertrag zur Regelung der gegenseitigen Hilfe der Feuerwehren Kehl und Neuried
• Die Geschäftsstelle des aus dem Aachener Vertrag hervorgegangenen deutsch-franz. Ausschusses wird in der Rehfus-Villa untergebracht
• Übertragung von Haushaltsmitteln von 2019 nach 2020 der Stadt und des Eigenbetriebs Grundwasserhaltungsanlage
• überplanmäßige Ausgabe über 51 800 Euro für eine Kletterwand in der Einstein-Halle;
• Bewerbung der Stadt Kehl für die Ausrichtung des Landesfeuerwehrtags 2023 in Kehl;
• Brandschutzkonzept für die Grundschule Sundheim
• Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan Seniorenhaus Krempenweg in Kork (Änderung, Entwurf-Billigung)
• Beantragung der Mitgliedschaft bei der Arbeitsgemeinschaft Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg;
• vorhabenbezogenen Bebauungsplan Oase (1. Änderung)
• überplanmäßige Ausgaben über 100 000 Euro für Gebäudeunterhaltungsmaßnahmen

Aufträge des  Gemeinderats im elektronischen Verfahren

• Elektroarbeiten für den Umbau der ehemaligen Werkrealschule Bodersweier zur Kita für 329 537 Euro
• Sanierung der Hoffläche des Friedhofs für 117 667 Euro
• Ingenieurleistungen im Elektrobereich der Söllingschule für 118 278 Euro;
• Betonsanierung von Faulbehälter I in der Kläranlage für 796 960 Euro
• Machbarkeitsstudie für die Erweiterung eines Beckens im Wasserwerk für 21 179 Euro;
• Verfahren zur Einführung der Elektronischen Akte für 266 618 Euro;
• Ingenieurleistungen zum Nachweis von natürlichen Schadstoffminderungsprozessen auf dem Gelände des ehemaligen Gaswerks für 156 931 Euro;
• Sanierungsarbeiten Grundschule Goldscheuer (421 163  Euro)
• 2. Nachtrag beim Umbau und der Sanierung der Kita  Auenheim für 44 312 Euro
• Bauleistungen für die Altgieselbachbrücke in Leutesheim für 284 225 Euro
• Sanierung der Klassenräume im dritten „Einstein“-Bauabschnitt (Block B), inkl. Trockenbauarbeiten, der Dachabdichtung, Austausch der Lichtkuppeln für 336 272 Euro
• Arbeiten beim Umbau der ehem. Werkrealschule Bodersweier zur Kita für 277 491 Euro
• Ingenieurarbeiten zur Sanierung der Elektroinstallation, Grundschule Kork (72 066 Euro)
• Planung der Erneuerung der Feldwegbrücke über den Mühlbach in Leutesheim
• Verlängerung der Laufzeit des Vertrages zur Instandsetzung von Straßen, Wegen und Plätzen für 212 184 Euro

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Willstätt
Gemeinderats- und Ausschusssitzungen in Willstätt können zukünftig zu Protokollzwecken mitgeschnitten werden. Dies beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. 
vor 10 Stunden
Serie "Ehrensache"
Manfred Hofer ist Vorsitzender des Männerchors Bodersweier. Er ist sich sicher, dass ein guter Vorsitzender hunderprozentig hinter seinen Aufgaben stehen muss.
vor 13 Stunden
Badesaison
Das Freibad in Kehl wird trotz Corona-Lockerung in diesem Sommer nicht öffnen, das hat die Stadtverwaltung entschieden. Und in Auenheim soll es auch nicht so bald weitergehen. Claude Woitzschitzky von der DLRG hat nun eine schlimme Befürchtung.
vor 13 Stunden
Bank-Azubis
Die Azubis der Volksbank Bühl realisieren seit vielen Jahren in Eigenregie soziale Projekte vor Ort. Da in Corona-Zeiten das Mitwirken in Betreuungseinrichtungen nicht möglich ist, haben sie sich ein neues Betätigungsfeld gesucht und in Kehl bei der Erdbeerernte mit angepackt. 
vor 15 Stunden
ÖPNV
Die Straßenbahn kehrt in Kehl schrittweise zum Normalverkehr zurück. Weitere Einschränkungen bleiben für die Fahrgäste allerdings bis auf Weiteres bestehen. 
vor 16 Stunden
Verkehr
Auch in Kehl erlebt das Fahrrad einen nie dagewesenen Boom. Vor allem E-Bikes, beziehungsweise Pedelecs, werden verstärkt gekauft. Nicht ganz unschuldig an Trend ist auch das Coronavirus.  
vor 19 Stunden
Flüster-News
Das Kehler Stadtgeflüster: Heute unter anderem mit einem ausgezeichneten Kehler, einem türkischen Frühstück und einem Bahn-Aufreger.
vor 22 Stunden
Willstätt
Mit der Rückkehr weiterer Schüler in den Präsenzunterricht wird sich auch in der Corona-Notbetreuung der Schulkinder in Willstätt einiges ändern. Künftig wird die Caritas wochenweise den Dienst übernehmen.
05.06.2020
Willstätt
Die Gemeinde Willstätt sieht den laufenden Etat durch die Corona-Krise nicht belastet. In Sachen Finanzausgleich gibt es für die Folgejahre allerdings Fragezeichen, hieß es im Gemeinderat.
05.06.2020
Willstätt
Ein Fachwerkhaus an der Hauptstraße in Willstätt steht seit 15 Jahren leer. Noch ist seine Zukunft unklar.
04.06.2020
Serie "Ehrensache"
KEZ-Serie „Ehrensache“ (2): Lina Stoll ist Vorsitzende des Frauenvereins Kork. Im Interview spricht sie über ihre Motivation, ehrenamtliches Engagement und Begegnungen mit Jung und Alt.
04.06.2020
Kehl
Kehl als Carsharing-Standort: Ein zweites Elektrofahrzeug für die Flotte, eine zusätzliche Ladestation für mehr Klimaschutz und die Online-Anmeldung machen es möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • High Performance Fitness: Im Mai hat das neue Studio mit über 900 Quadratmetern eröffnet.
    vor 31 Minuten
    Oberkirch-Zusenhofen: Von der Muckibude zum großen Fitnessstudio
    Zusenhofen hat ein neues Fitnessstudio. Die Huze Muskelschmiede am Wiesenbach bietet, was es sonst eher in Großstädten gibt: Öffnungszeiten rund um die Uhr und einen Gerätepark, bei dem neben den Gesundheitssportlern auch ambitionierte Kraftsportler auf ihre Kosten kommen.
  • 370 Mitarbeiter des Familienunternehmens J. Schneider Elektrotechnik fertigen am Standort Offenburg Produkte für die industrielle Stromversorgung – für Windräder, Fotovoltaikanlagen oder Papierfabriken.
    05.06.2020
    Serie "Wir sind systemrelevant"
    Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 22: Die J. Schneider Elektrotechnik aus Offenburg stellt Transformatoren her.
  • Fischer Küchen in Offenburg bietet auf 1100 Quadratmetern eine große Auswahl an Küchenideen.
    04.06.2020
    Aktuelle Trends in der Ausstellung auf 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche
    29 Jahre Erfahrung in der Branche sowie der Anspruch an Professionalität und Qualität in Beratung, Planung, Materialien, Geräten oder Montage machen es möglich: Das Fischer Küchenatelier Offenburg verhilft den Kunden zum individuellen Küchentraum - maßgeschneidert, termingerecht und...
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    29.05.2020
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“.