Vom 20. bis 23. November

Wegen Bauarbeiten: Ersatzbusverkehr auf der Tramstrecke

Autor: 
Redaktion
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2017

©Stadt Kehl

Wegen Bauarbeiten an der Tramstrecke wird die Verbindung zwischen Kehl und der Haltestelle Aristide Briand wird die Route von Montag, 20. November, bis Donnerstag, 23. November, gesperrt. Laut Stadt stehen Ersatzbusse zur Verfügung.

Die Tramstrecke zwischen Kehl und der Haltestelle Aristide Briand muss von Montag, 20. November, bis Donnerstag, 23. November, in der Nacht gesperrt werden. Grund sind Instandhaltungsarbeiten an den Oberleitungen, wie die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung schreibt. Ersatzbusse werden bereitgestellt, sie verkehren jeweils ab 21 Uhr. Im Gegensatz zu den Tramzügen aus Straßburg, von denen nur jeder zweite bis nach Kehl durchfährt, überqueren alle Ersatzbusse den Rhein und machen nicht schon im Rheinhafenviertel kehrt.

- Anzeige -

Höhere Taktung

Die Taktung kann also erhöht werden: Für jede Tram auf der Linie D, die an der Haltestelle Aristide Briand ankommt, fährt ein Bus weiter nach Kehl. Auch in Kehl gibt es ab 21 Uhr folglich doppelt so viele Busverbindungen nach Straßburg wie üblicherweise Tramverbindungen. Außerdem fahren in der Adventszeit (24. November bis zum 24. Dezember) mehr Tramzüge über den Rhein.

Info

Der Takt wird in diesem Zeitraum wie folgt verdichtet: 

☛ Von Montag bis Freitag fährt die Tram von 16 bis 20 Uhr im Sieben-Minuten-Takt.

☛ An Samstagen fährt die Tram bereits von 12 bis 19 Uhr im Sieben-Minuten-Takt; vom 24. November bis zum 24. Dezember wird dieser Takt bis 22 Uhr verlängert.

☛ An den fünf Sonntagen vor Weihnachten fährt die Tram von 9 bis 12 Uhr im Zehn-Minuten-Takt; von 12.30 Uhr bis 19 Uhr im Sieben-Minuten-Takt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Veranstaltung
vor 8 Stunden
Die Vorbereitungen für den Hanauerland-Markt sind voll im Gange. Beteiligt ist dieses Jahr auch die Tulla-Realschule in Kehl.
Geschichte / Holocaust
vor 11 Stunden
Am Montag haben Silvia Wertheimer und ihr Mann Julius die Kinzigstraße 21 in Kehl besucht. Sie sind Nachfahren einer jüdischen Familie, die 1939 vor den Nazis nach Argentinien floh. Bei ihrem Besuch bekam Silvia Wertheimer auch ein gemaltes Porträt ihres Vaters überreicht. 
Neuried
vor 12 Stunden
Die Firma Geysir Europe hat weiterhin Zugriff auf das Gebiet bei Neuried, das für Geothermie-Bohrungen angedacht war. Das Regierungspräsidium hat die Konzession dafür neu erteilt. Das bedeutet aber keine Genehmigung für Bohrungen.
Ehrenamt
vor 14 Stunden
Am Montag ging in der Hochschule Kehl der zweite Themenabend »Faszination Wasser« der Bürgerstiftung Kehl über die Bühne. Beleuchtet wurden drei unterschiedliche Aspekte des Themas.
Zufriedenheitsstudie
vor 16 Stunden
Ein knappes Drittel von 4500 zufällig ausgewählten Kehlern hat im Mai an einer laut Stadtverwaltung repräsentativen Studie zur Lebensqualität in Kehl teilgenommen. Am Donnerstag, 4.
Kooperationsangebot
vor 18 Stunden
Der Auenheimer Jugendhilfe-Verein »Riverside Ortenau« ergänzt ab Oktober den Appenweierer Automobilzulieferer Weiss bei der Ausbildung seiner Fahrzeuglackierer. Weitere Kooperationspartner für das Konzept einer externen Ausbildung werden derzeit gesucht. 
Willstätt
vor 20 Stunden
In Willstätt wird es ab dem kommenden Jahr wieder einen Feldhüter geben. Der Gemeinderat sprach sich am Mittwoch grundsätzlich dafür aus.
Willstätt
vor 23 Stunden
Wie kann die Gemeinde den Wohnungsbau in Willstätt fördern? Welche Möglichkeiten dazu hat sie? Über diese Fragen diskutierte der Gemeinderat am Mittwoch. 
Willstätt
25.09.2018
Zehn junge Leute aus Willstätt und dem Umland haben zum 1. September in der Verwaltung oder der Kinder- und Jugendbetreuung eine Ausbildung oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) angetreten.
Till (links) und Felix Neumann sind das Hip-Hop-Duo »Zweierpasch«.
Zweierpasch
24.09.2018
Ein neues Projekt der rappenden Zwillinge Till und Felix Neumann  sucht Teilnehmer.
Diakonie Kork
24.09.2018
Unter dem Motto »Du bist ein Geschenk« gaben der Projektchor der Hanauerland-Werkstätten Kork, der Jugendchor der Musikschule Kehl, der Gebärdenchor »Hand in Hand« und die Inklusionsband »Iklus« der Musikschule Offenburg/Ortenau am Freitag ein gemeinsames Konzert in Dorfkirche in Kork.
Konzert
24.09.2018
Der Marktplatz verwandelte sich am Samstag in eine belebte Bühne für Musiker aus Kehl und Umgebung. Rund um die »Mutter Kinzig« feierte die Musikschule Kehl ihr jährliches Straßenmusikfest.