Kehler Stadtgeflüster

Falsch plakatiert

Autor: 
Florian Würth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2017
Fehler können ja mal passieren. Das Wahl-Großplakat hatte gestern auf dem Kreisel in Sundheim nur ein kurzes Gastspiel.

(Bild 1/2) Fehler können ja mal passieren. Das Wahl-Großplakat hatte gestern auf dem Kreisel in Sundheim nur ein kurzes Gastspiel. ©Erwin Lang

Stell Dir vor, es ist Wahlkampf und keiner kriegt’s mit! Fast scheint es bisher nach diesem Motto gelaufen zu sein. Aber jetzt gibt es zumindest für die Kehler keine Ausreden mehr: Denn in den vergangenen Tagen sind die ersten großen Wahlplakate in der Stadt aufgestellt worden. So stand gestern mitten im Kreisel in Sundheim ein überdimensionales Wahlplakat und ein Ordnungshüter hat dort fleißig fotografiert. Hintergrund: Das Plakat hätte da gar nicht stehen dürfen! Eigentlich, so wird uns geflüstert, war der Festplatz in Sundheim als Standort vorgesehen. Da muss der Plakat-Aufsteller wohl was durcheinandergebracht haben. Das Kreisel-Plakat hat gestern schon sichtlich zahlreiche Autofahrer irritiert. Es musste weg! 
Übrigens: Ab heute dürfen die Parteien dann so richtig loslegen. Denn jetzt können sie auch kleinere Wahlplakate aufhängen. Kann also auch dieses Mal kein Kehler behaupten, er hätte nichts mitbekommen...

Stadtgespräch ist derzeit, ob die Kehler Gastrobetriebe abends länger im Freien bewirten dürfen – und zwar um eine Stunde, bis 12 Uhr nachts. Wie berichtet, haben die Eisdielen die Initiative gestartet, aber die Unterschriftenlisten haben wir auch schon etwa im »Wolkenkratzer« gesichtet. In deutscher und französischer Sprache wird darauf um Unterstützung gebeten, einige Listen auf den Tischen waren schon gut gefüllt. Auch auf der Facebook-Seite der Kehler Zeitung wurde kontrovers diskutiert, und die Fronten stehen sich ziemlich unversöhnlich gegenüber. »Wer denkt an die Anwohner?«, schreiben die einen, und bekommen schnell als Antwort, dass man ja nicht in die Stadt ziehen brauche, da sei es halt lauter als auf dem Dorf. Vergessen wird dabei: Nicht jeder sucht sich sein Wohnhaus aus, und viele wohnten auch schon vor den Gastro-Betrieben hier. Und: Irgendwann will man nachts auch mal schlafen dürfen...

- Anzeige -

Übrigens: Eine Ruhestörung der besonderen Art gab es – wir haben berichtet – in der Nacht auf Mittwoch in einer Shisha-Bar in der Großherzog-Friedrich-Straße, wo Schüsse fielen. Da kommt einem ja doch wieder der Artikel einer amerikanischen Journalistin in den Sinn, die Kehl als »Straßburgs Tijuana« bezeichnete. Na ja – die Mord­rate dieser mexikanischen Hochburg der Drogenkartelle haben wir noch nicht erreicht. Aber es wäre trotzdem schön, wenn man hier auf Schießereien verzichten könnte. 

Eine versöhnliche Geste kam unterdessen von Mitarbeitern des städtischen Bauhofs, die hinterm Bahnhof das Gras mähten. Eine kleine Stelle mit Blümchen ließen sie freundlicherweise stehen. Die Bienen dankten es ihnen. Aber ob alle von dem Fleckchen noch satt wurden?

Wenn Sie uns was flüs­tern wollen: Telefon 0 78 51 / 7 44 18 oder E-Mail an lokales.kehl@reiff.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Rund 40 Aussteller
vor 1 Stunde
Was mache ich nur nach der Schule, welchen Beruf soll ich anstreben? Um diese Entscheidung zu erleichtern, fanden in den vergangenen Tagen die Berufsinfotage 2018 in Kehl statt. Im Rahmen dessen verwandelte sich am Donnerstag die Aula und der Schulhof der Tulla-Realschule in eine Ausbildungsmesse...
Kehl - Goldscheuer
vor 2 Stunden
Die »Abwehrfront« gegen die Geothermie formiert sich: Die gemeinsame Stellungnahme gegen die bergrechtliche Erlaubnis zur Aufsuchung von Erdwärme bei Goldscheuer, die die Stadt Kehl gemeinsam mit mehreren Umlandgemeinden auf den Weg bringen will, »steht« im Wesentlichen. Der Ortschaftsrat...
Elektronische Bücher und Zeitschriften rund um die Uhr ausleihen: Willstätt tritt der Onleihe bei.
Einrichtung tritt dem »Onleihe«-Verbund »Biene« bei
vor 7 Stunden
E-Books, Hörbücher und Zeitschriften ausleihen und das rund um die Uhr – dieses Angebot erwartet die Willstätter ab dem 1. Januar 2019. Möglich macht dies der anstehende Beitritt der Mediathek zum Onleihe-Verbund »Biene« (Bibliothek für e-Medien im Netz).
Land antwortet auf Anfrage zu schnellem Internet
vor 10 Stunden
Der Landtags-Wahlkreis Kehl ist im Vergleich zum gesamten Land Baden-Württemberg nach wie vor unterdurchschnittlich mit schnellen Internet-Anbindungen versorgt. Dies geht aus einer Kleinen Anfrage des hiesigen CDU-Landtagsabgeordneten Willi Stächele hervor.
Damit es künftig wieder mehr brummt und summt auf den Wiesen und Äckern rund um Willstätt, hat der Landschaftspflegeverein eine Konzeption entworfen.
Platz für »Summer« und »Brummer« auf Wiesen, an Äckern und Gewässern
vor 12 Stunden
Im Interesse von Pflanzen und Tieren werten der Landschaftspflegeverein (LPV) Willstätt und die Gemeinde gemeinsam die Landschaft auf. Bei einer Vor-Ort-Begehung wurde jetzt eine erste Zwischenbilanz gezogen.
Kehl - Zierolshofen
vor 19 Stunden
Die öffentliche Ortschaftsrats-Sitzung am Dienstag hat einige Arbeitsvergaben vorgesehen. Beleuchtung und Elektro-Installation
Kehl - Auenheim
vor 22 Stunden
Der Streit um die jüngsten Äußerungen von Auenheims Ortsvorsteherin Sanja Tömmes über die Zustände im Auenheimer Freibad ist am Mittwoch im Kehler Gemeinderat eskaliert. Tömmes‘ Korker Amtskollege Patric Jockers warf ihr »unerträgliche Stimmungsmache« vor. Eine Erwiderung von Tömmes ließ OB Toni...
Die Situation an den Baggerseen im Raum Kehl/Rheinau hat auch das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention beschäftigt.
Kriminalprävention
19.07.2018
Falschparker, Beleidigungen und illegales Müllabladen: Die Situation an den Baggerseen im Raum Kehl und Rheinau hat nun auch das Beratungsteam Kommunale Kriminalprävention beschäftigt. Aber nicht nur diese merkwürdigen Verhaltensweisen wurden angesprochen – es gibt noch ganz andere Probleme.
Mobilitätskonzept
19.07.2018
Der Kehler Gemeinderat hat am Mittwochabend einstimmig das Radverkehrskonzept beschlossen. Gerd Baumer von der Arbeitsgruppe Radverkehr sprach von einem »Meilenstein«.
Lastwagen-Tank aufgerissen
19.07.2018
Ein 24-jähriger Motorradfahrer wurde in Kehl am Mitwochmittag nach einer Kollision mit einem Lastwagen etwa 20 Meter mitgeschleift. Er zog sich nur leichte Verletzungen zu. Der Tank des Lastwagens wurde durch den Zusammenstoß aufgerissen.
Rettungsaktion
19.07.2018
Rund 30 Muttersäue haben am Mittwochnachmittag die Kehler Feuerwehr auf Trab gehalten. Sie konnten gerade noch vor dem Hitzetod gerettet werden.
Gabriella Balassa mit Zahra Abbasi bei der Übergabe des Preises.
Bestnote für junge Geflüchtete
19.07.2018
Das Diakonische Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau hat neben seinen zahlreichen Angeboten seit 2016 auch eine Lernwerkstatt. Hier finden junge Geflüchtete, die sich schnell integrieren müssen, Unterstützung, um ihren Hauptschulabschluss  zu erlangen.