Brauchtum / Fasent

Fasnacht in Goldscheuer mit Hausbesuche

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

Diese närrische Gruppe machte vergangene Woche Hausbesuche. ©Verein für Heimatpflege Goldscheuer, Marlen, Kittersburg

Schon seit Menschengedenken ist es üblich, an Fasnacht durch  die Häuser der Dreiergemeinde Goldscheuer, Marlen und Kittersburg zu ziehen, um mit den Bürgern Schabernack zu treiben, Spaß zu haben, ausgelassen zu feiern und die Bewohner daran zu erinnern, dass die Fasnachtszeit einem Ausnahmezustand gleicht.

Dieser Brauch wurde von einer Gruppe Narren aus der Ortschaft Goldscheuer vor vier Jahren wiederbelebt. Nach Einbruch der Dunkelheit traf man sich einen Tag vor dem Schmutzigen Donnerstag am verabredeten Ort, um sich zu maskieren und zu verkleiden. 

Klingeln an der Haustür

Dann ging es los in ausgesuchte Häuser: So auch zu Marion und Christian Arnold in Goldscheuer, die nach dem Klingeln ahnungslos die Haustür öffneten. Kaum war die Tür offen, drängte die Narrenschar auch schon zügig ins Haus, mit dem Wohnzimmer als Ziel. Dort wurden dann alle Register gezogen, um möglichst viel Verwirrung zu stiften. Zunächst wurden die Bewohner mit einem Krönchen bedacht, es wurde getanzt und gelacht, Regale und Personen entstaubt und eine gewagte Polonaise durch das Wohnzimmer durchgeführt. So wuchs die Erkenntnis, dass die Räumlichkeit für solche Aktionen eigentlich viel zu klein war. Da sah man Handlungsbedarf für die Zukunft. 

- Anzeige -

Seit alters her ist es ungeschriebenes Gesetz, dass die Maske nicht abgenommen und die Identität der Narren nicht preisgegeben wird. Nur so kann man das närrische Unwesen weiter unentdeckt treiben. Nach einer kurzen Stippvisite, dem Verzehr eines mitgebrachten Vespers und der Einnahme von alkoholischen Getränke in kleinen Dosen drängte die Zeit, man musste weiter zum nächsten Haustermin. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Stadtverwaltung/Bildung
vor 4 Stunden
Aurore Wenner setzt sich künftig im Auftrag der Stadtverwaltung für bessere Bildungsbedingungen, Chancengleichheit und vielfältige Bildungsmöglichkeiten ein. Dafür wurde eigens die neue Stelle der Bildungskoordinatorin geschaffen.
BSW-Serie (Teil 5)
vor 7 Stunden
Im Rheinhafen Kehl steht das einzige Stahlwerk Baden-Württembergs. Willy Korf hat es vor 50 Jahren bauen lassen. Am 27. Oktober 1968 nahm es seinen Betrieb auf. In einer neunteiligen Serie beleuchten wir die bewegende Geschichte des Badischen Stahlwerks. Heute: Eigentümerwechsel.
Hippotherapie in Kork
vor 10 Stunden
Im Epilepsiezentrum Kork nutzt Christine Schäfer das Pferd als therapeutisches Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung. Baden Online durfte eine Therapiestunde begleiten.
Nacht der Ausbildung
vor 13 Stunden
Zum ersten Mal haben sich die größten im Kehler Hafen tätigen Firmen zu einer Berufs-Info-Veranstaltung zusammengeschlossen: Die »Nacht der Ausbildung« findet am 21. September von 15 bis 22 Uhr statt.
Willstätt
vor 19 Stunden
Der Bürgerbus der Gemeinde Willstätt verkehrt ab September nach einem neuen Fahrplan. Die Änderungen treten ab dem 4. September in Kraft. 
FV Auenheim
14.08.2018
Von Freitag bis Montag feierte der FV Auenheim sein jährliches Fußballfest. Während andere Vereine den Sommerferien aus dem Weg gehen und ihre Veranstaltungen davor oder danach abhalten, bleiben die Fußballer ihrem Termin treu. Und erfreuen sich einem regen Zuspruch an Besuchern.
Nachhaltigkeit
14.08.2018
Die Ausbeutung in der Textil-Industrie ist Thema einer Poster-Ausstellung, deren ständig wechselnde Motive noch bis 3. September in den Geschäftsräumen des Kehler Sozialkaufhauses »Stoff-Wechsel« gezeigt werden. 
Interview mit Offenburger Amtsgerichts-Chef
14.08.2018
Dietmar Hollederer ist neuer Direktor des Offenburger Amtsgerichts. Der 51-Jährige, der in Nürnberg geboren ist und in Straßburg lebt, war seit Ende 2009 Direktor des Amtsgerichts in Kehl. Im Interview spricht er über seine Arbeit und gefährliche Situationen.
Personalie - Gericht
14.08.2018
Nach Informationen der Kehler Zeitung soll Nicolas Gethmann Nachfolger von Dietmar Hollederer als Direktor des Kehler Amtsgerichts werden.
Serie "Rund um St. Maria" (4)
14.08.2018
Vor rund 60 Jahren entsteht am Kehler Südrand ein neues Stadtquartier. Dessen Mittelpunkt ist die damals neu erbaute Marien-Kirche. Langjähriger Pfarrer ist Alban Meier. Er wird in dem Gebiet, das Vertriebenen sowie Menschen aus anderen Bundesländern und vielen Nationen zur neuen Heimat wird, zur...
Glücksspiel
14.08.2018
Bei in der vergangenen Woche stattfindenden Testkäufen in Tankstellen und Supermärkten der Kernstadt und in Sundheim haben zwei 17-Jährige keinen Tabak oder hochprozentigen Alkohol bekommen. Zocken konnten die minderjährigen Tester dagegen schon.
Willstätt - Eckartsweier
14.08.2018
Viel Spaß hatten Kinder und Erwachsene bei einer Insektenzählung des NABU im Gewann »Lochmättle« in Eckartsweier.