Restauration

Fensterbild in Sander Bartholomäus-Kirche ist restauriert

Autor: 
Günter Ferber
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juni 2019

Das alte Fensterbild in der Sander Bartholomäus-Kirche erstrahlt wieder in neuem Glanz. ©Günter Ferber

Das alte Fensterbild in der Sander Bartholomäus-Kirche erstrahlt wieder in neuem Glanz. Nach abgeschlossener Restaurierung wurde es bei einer Feierstunde am Freitag erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.  

Jahrzehnte lang schlummerte auf dem Dachboden der Sander Bartholomäus-Kirche ein Glasfensterbild, das aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert stammt. Im vergangenen Jahr wurde es wiederentdeckt. Eine Zeitlang blieb unklar, was damit passieren sollte. Schließlich entschloss sich die Kirchengemeinde, das Fenster fachmänisch restaurieren zu lassen. 

Vier Teile

Das Fensterbild besteht aus vier Teilen und ist in der Spitze 3,50 Meter hoch und 1,24 Meter breit und wiegt rund 70 Kilo. Es versinnbildlicht ein berühmtes Zitat aus dem Matthäus-Evangelium, Kapitel 11, Vers 28: »Kommet her zu mir all, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.« 

1976 eingemottet

Wie Pfarrerin Britta Gerstenlauer berichtete, war das Fensterbild bis 1976 im Chorraum der Kirche eingebaut, bevor es durch neue Fenster ersetzt und in einer Kiste auf dem Dachboden deponiert wurde, wo es dann im vergangenen Jahr gefunden wurde. Das Fensterbild hat zwei Kriege überstanden; somit hatte es auch Schaden genommen, und es stellte sich heraus, dass es teilweise auf einfache Weise mit viel Kitt geflickt worden war. Teile fehlten, und andere waren nicht mehr im Original vorhanden. 

- Anzeige -

Fachmann 

Um ein solch wertvolles Fensterbild zu restaurieren, bedarf es eines Fachmanns wie Glaskünstler und Restaurator Andreas Linnenschmidt, der sein Handwerk seit über 40 Jahren ausübt. In seiner Werkstatt in Steinbach hat Linnenschmidt fehlende Teile ersetzt und ausgebesserte Teile wie im Original nachgefertigt. 

Fensterbilder wurden erstmals im 10. Jahrhundert hergestellt, erläuterte Linnenschmidt. In den jeweiligen Epochen wie Gotik und Barock wurden alte Fensterbilder durch neue ersetzt und die alten Fensterbilder sind oft in Vergessenheit geraten. Teilweise musste man sich das Wissen der Herstellung der Fensterbilder der verschiedenen Epochen wieder aneignen. 

Im Holzrahmen

Das Fensterbild ist nun im Chorraum der Batholomäus-Kirche in einem Holzrahmen aufgestellt – ziemlich genau in der Nähe des Platzes, an dem es bis 1976 eingebaut war. Nach dem offiziellen Teil stand Linnenschmidt den Gästen in der Kirche auch für Fragen und Auskünfte zur Verfügung. 

»Wir sind sehr stolz, dass dieses Fensterbild wieder in der Sander Kirche einen Platz gefunden hat – und zwar seinen Platz«, so Britta Gerstenlauer. Inge Erb, Mitglied des Sander Kirchengemeinderates, dankte allen, die es ermöglicht haben, das Fensterbild wieder zu neuem Leben zu erwecken. Manfred Gerstenlauer, Vater von Britta Gesrtenlauer, überreichte Andreas und Mechtild Linnenschmidt für ihre hervorragende Arbeit eine von ihm vergoldete Rose. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Route über Kehl
Anlässlich des 70. Geburtstags des Europarats haben Mitarbeiter der Organisation eine Radtour von Helsinki bis nach Straßburg unternommen. Am Montag führte die Route durch Kehl und endete nach 2400 Kilometern symbolisch vor dem Gebäude des Europarats.
vor 7 Stunden
Positive Bilanz
Barbara Steurer-Collee triumphierte am Sonntag bei der wichtigsten Prüfung des Legelshurster Springturniers. Die Bilanz der Organisatoren fällt insgesamt positiv aus. Nun gelte es, den Status des Turniers auch für die Zukunft zu sichern.
vor 9 Stunden
Foto-Club
Anlässlich des 60. Geburtstages des Film- und Fotoclubs Kehl findet am Dienstag, 9. Juli, ab 19.30 Uhr im Kino-Center Kehl die Veranstaltung »Kehler Kurzfilme« statt. Der Eintritt beträgt fünf Euro. 
vor 16 Stunden
Flugfest
Morgen, Donnerstag, eröffnen die Modellflieger traditionell die Kehler Flugtage. Vier Tage lang richten sich dann die Blicke Richtung Himmel, denn der Aero-Club Kehl feiert bis Sonntag, 23. Juni, in Sundheim sein großes Flugfest. 
vor 19 Stunden
Eggs Filmecke
Kollege Martin Egg ist leidenschaftlicher Cineast. Wann immer er im Kehler Kino einen neuen Film sieht, äußert er an dieser Stelle seine Meinung. Heute zu "Rocketman", einem sehenswerten Bio-Pic über Elton John.
vor 20 Stunden
Wer Ärger macht, fliegt raus
Nach dem Streit unter rund 200 Jugendlichen im Kehler Freibad, will die Stadt strikt von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und bereits am Eingang auffälligen Badegästen den Zutritt verwehren – das geht aus einer am Montag vom Rathaus veröffentlichten Pressemitteilung hervor. Auch Shishas sollen...
vor 22 Stunden
Kommunalwahl 2019
Am 26. Mai haben die Kehler entschieden, wer sie in den nächsten fünf Jahren im Rathaus vertreten darf. Zehn Räte wurden neu ins Gremium gewählt, die wir unseren Lesern in einer kleinen Serie vorstellen. Heute: Norbert Hense (Grüne).
17.06.2019
Sport
In Sachen Sport muss es nicht immer Turnen oder Fußball sein. Das konnten die Kinder der Kehler Kitas bei einem Aktivtag erleben und ganz besondere Sportarten ausprobieren und erleben.
16.06.2019
Willstätt - Legelshurst
Spitzensport und ein tolles Showprogramm wurde am Freitag und Samstag beim Springturnier des RFV Legelshurst geboten. Rund 2000 Zuschauer kamen ins Reiterstadion.
16.06.2019
Kehl
Früher war er ein erfolgreicher Steuerberater und lebte in Saus und Braus. Dann rutschte er ab, wusch Gelder der US-Drogenmafia und »lieh« sich das Geld seiner Mandanten. Im Gefängnis wurde aus dem Saulus ein Paulus. Am Samstagabend erzählte Josef Müller im Gospelhouse in Kehl aus seinem bewegten...
16.06.2019
Kehl - Goldscheuer
»70 Jahre Tauziehen in Goldscheuer« – aus diesem Anlass veranstalteten die Sportfreunde Goldscheuer am Wochenende ein hochkarätig besetztes internationales Tauzieh-Turnier. 700 der weltbesten Tauzieher aus mehreren europäischen Ländern gingen an den Start.
16.06.2019
Kehl
Die Katze ist der Deutschen liebstes Haustier. Ob Stubentiger oder Freigänger, langhaarig oder mit kurzem Fell, farbenfroh mit Muster oder einfarbig: Wie beliebt die Samtpfoten sind, konnte man am Wochenende bei einer Rassekatzen-Schau in der Kehler Stadthalle erleben.