Kehl

Ferienprogramm in der Schutterstraße

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. September 2018

Wenn’s glitzert, macht es so richtig Spaß: Die am Ferienprogramm der Gemeinwesenarbeit Kehl-Dorf teilnehmenden Mädchen arbeiteten fleißig mit den bunten Materialien, um ihre Schatzkisten mit vielen Accessoires zu füllen. ©Stadt Kehl

Vier Mädchen haben in diesem Jahr die volle Aufmerksamkeit der Betreuer des Ferienprogramms in der Schutterstraße 86 erhalten. Eine Woche lang konnten sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und dabei unter anderem Armbänder. Hals- und Fußketten basteln. Außerdem wurde gemalt, modelliert, genäht, gespielt – und vor allem: viel gelacht.

»In diesem Jahr ist es eine Art Projektwoche«,  schmunzelt Cornel Happe, Leiter der Gemeinwesenarbeit Kehl-Dorf. Denn die meisten Kinder, die gewöhnlich Stammgäste beim einwöchigen Ferienprogramm der Gemeinwesenarbeit sind, waren zu der Zeit im Urlaub, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Doch weder die geringe Teilnehmerzahl noch das regnerische Wetter hielten die Betreuer davon ab, mit den vier Teilnehmerinnen kreativ zu werden. »Wir veranstalten dieses Mal ein reines Mädchen-Programm«, lacht Ursula Raab-Knauer, eine der ehrenamtlichen Betreuerinnen, die schon seit vielen Jahren beim Ferienprogramm mithilft. 

- Anzeige -

Da sich nur Mädchen angemeldet hatten, plante sie um, sodass täglich von 14 bis 17 Uhr Mädchenträume in Erfüllung gingen: So wurde ein Schuhkarton zu einer bunten, glitzernden Schatzruhe umgestaltet. Die Mädchen bemalten und verzierten die Kartons nach ihren Vorstellungen, um diese dann mit den zahlreichen Accessoires zu füllen, die sie die restliche Woche über aus verschiedenen Haushaltsmaterialien herstellten. »Den Schmuck zu machen, hat mir am meisten Spaß gemacht«, sagt Anja, eine der vier Teilnehmerinnen. Vor allem, dass sie die Anhänger mit Nagellack verzieren durften, hat ihr gefallen.

Aber nicht nur Basteln stand auf dem Programm: Bei einem Wasserspiel wurde die Geschicklichkeit der Grundschülerinnen auf die Probe gestellt. Auch beim Balancieren von Schokolinsen mussten sie sich konzentrieren und Geduld beweisen. Dabei stand allerdings immer der Spaß im Vordergrund: Wer beim Spiel erfolgslos blieb, griff einfach zu anderen Methoden. »Wir haben geschummelt und die Süßigkeiten einfach so gegessen«,  gesteht die neunjährige Katja und betont: „Es war manchmal einfach zu schwer, die Schokolinsen in den Mund zu bekommen.« 
Besonders schön zu sehen ist, wie sich die Kinder hier entwickeln, heißt es weiter- Vor allem bei Flüchtlingskindern, die am Programm teilnehmen, sei eine sprachliche, aber auch emotionale Entwicklung zu beobachten freut sich Ursula Raab-Knauer: »Kinder, die zunächst sehr zurückhaltend waren und von Heimweh geplagt wurden, haben sich mit der Zeit immer wohler gefühlt und sich dann auch sehr gut einbringen können.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehl - Goldscheuer
vor 3 Stunden
Die Arbeiten an den Parkplatzanlagen an der Badestelle Goldscheuer kommen gut voran. Doch ob dort auch wieder Badegäste parken können, wird sich wohl erst im Frühjahr 2019 zeigen.
Kehl - Hohnhurst
vor 6 Stunden
Die BI für Tier-und Umweltschutz südliches Hanauerland kämpft weiter gegen den Bau eines Legehennenstalls bei Hohnhurst. Unterstützung erhält sie von der BI Umweltschutz und Goldscheuers Ortsvorsteher Richard Schüler, der heute im Gemeinderat einen Antrag auf ein Bebauungsplanverfahren einbringen...
Musica Sacra
vor 9 Stunden
Wegen der Größe des Chors nur selten aufgeführt, wird Verdis »Messa da Requiem«. Am kommenden Samstag aber erleben die Besucher der Goldscheuerer Kirche dieses besondere Konzert. Eine erste Probe verlief erfolgreich.
Freizeitsport
vor 12 Stunden
Premiere: Am Freitag, 21. September, findet in Kehl und Straßburg die erste Auflage von »Madame Run« statt.
Willstätt - Eckartsweier
vor 15 Stunden
Ein kleines Jubiläum feierten die Rotkreuzler von Eckartsweier am Freitag: Sie luden zum 75. Mal zu einem Blutspendetermin ein. Das wurde mit einem kleinen Umtrunk begangen.
Willstätt
vor 18 Stunden
Am Wochenende fand im Rahmen des Willstätter Jahrmarktes zum 13. Mal die Ausstellung »Handwerk & Gewerbe« statt. Zum 20-jährigen Bestehen lockte die Leistungsschau mit vielen Infos und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.
Brandeckstraße
17.09.2018
Der umstrittene Antrag zum Bau eines Mehrfamilienhauses in der Brandeckstraße in Kittersburg soll ein planungsrechtliches Nachspiel haben: Der Ortschaftsrat Goldscheuer plädierte am Donnerstag mit Mehrheit dafür, die Aufstellung eines Bebauungsplans für den Bereich Brandeckstraße/Dorfstraße zu...
Bildung
17.09.2018
Das neue Programm der Volkshochschule (VHS) Ortenau (Kehl-Hanauerland) ist erschienen. Es gibt viele neue Themen und Formate. Und vorübergehend auch eine neue Chefin in Kehl.
Dorffest
17.09.2018
Aus Nah und Fern kamen die Festbesucher am Sonntag und auch noch den Montag über, um sich die Sauerkrautspezialitäten beim Surkrutfescht der Narrenzunft »Krutblättsche« Goldscheuer schmecken zu lassen. 
Volksfest
17.09.2018
Ein ausgelassenes Oktoberfest feierte die »Groß Herd« am Samstagabend in Goldscheuer. Im vollen Festzelt ging stundenlang die Post ab. Das tolle Ambiente und die Livemusik sorgten für stilechte Wiesn-Atmosphäre.
Ortschaftsrat
17.09.2018
Der vor zweieinhalb Jahren eingeweihte Neumühler Bürgergarten neben der ehemaligen Grundschule kommt nicht so recht in die Gänge. Die Nutzung hält sich in Grenzen – vermutlich, weil viele Neumühler einfach selbst ein Stück Grün rund ums Haus haben.  
Fest Willstätt
16.09.2018
Bei herrlichem Spätsommerwetter war der Willstätter Jahrmarkt am Wochenende sehr gut besucht.