Kino

Film- und Fotoclub Kehl zeigt Kurzfilme

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Juli 2019

(Bild 1/3) Aus »Wind und Wellen« von Peter Heck. ©Peter Heck

Etwas ganz Besonderes waren die Kehler Kurzfilmtage des Film- und Fotoclubs Kehl, die zum 60. Clubgeburtstag erstmals im Kinocenter Kehl gezeigt wurden. Die Idee wurde zusammen mit Inhaber Joachim Junghans geboren, der selbst schon über Jahrzehnte Mitglied im Film- und Fotoclub ist.

Im Vorfeld mussten alle Kurzfilme vorab in das DCP-Kinoformat (Digital Cinema Package) umgewandelt werden. Dies übernahm Bernd Brand: »Als ich alles soweit fertig hatte, rechnete mein Rechner über acht Stunden non stop«, erklärte er. Die vorgeführte Filmauswahl von neun Filmen mit insgesamt 90 Minuten sollte etwas von der Vielseitigkeit der Clubmitglieder zeigen und war ein Zusammenschnitt aus den vergangenen sieben Jahren. Der erste Film von Peter Schulze zeigte die Clubmitglieder auf ihren Exkursionen und führte die Zuschauer von den Gertelbach Wasserfällen mit Speed- und Langzeitbelichtungen über den Taubergießen und den Baumwipfelpfad in Bad Wildbad bis zum Écomusée d’Alsace. 
Die Bildershow »Faces« von Ilona Schmidt begeisterte mit eindrucksvollen Gesichtern aus aller Welt zu Musik von Lene Marlin. In das Mallorca abseits von Ballermann und Schinkenstraße führte Gaby Schulze die Zuschauer. Etwas ganz anderes war die düstere und sehr aufwändig gemachte Show »Coop« von René Laux, die den Zuschauern so manchen Schauer über den Rücken laufen ließ. Das Kunstwerk, in dem Coop teilweise mit alten Bildern oder einer eingeblendeten Balletttänzerin wieder zum Leben erweckt wurde, begeisterte besonders Kinochef Joachim Junghans. 

Mit 40 Kilo Gepäck durch Schweden

- Anzeige -

Nicht weniger beeindruckend waren die unvergessenen Bilder des Natogipfels 2009, die Peter Heck zu einem Film zusammenstellte. Er war damals der einzige Fotograf, der sich zwischen den Polizisten bewegen durfte. 
Zur Erholung nahm Hans Bauer die Kinogäste mit durch die schwedische Gebirgswelt. Mit 40 Kilo Gepäck, darunter 14 geladene Akkus, wanderte er im Herbst auf der Höhe des Polarkreises 17 Tage fernab jeglicher Zivilisation durch das schwedische Fjäll. Viel Rauch gab es in Bernd Brands »Dampfzugnostalgie« zu sehen, bei dem der Flügelschlag der Geschichte zu spüren war. Sein Film »Berlin leuchtet« vom jährlich stattfindenden Festival of lights mit wunderbaren Nachtausnahmen zur passenden Musik  war der Schluss. 

Zuvor ließ Heck mit seinem »Wind und Wellen« den Zuschauern teilweise den Atem stocken oder ließ sie in schadenfrohes Gelächter ausbrechen, wenn die Leute auf den Bildern von hohen Wellen überrascht wurden. Spektakulär waren auch die Aufnahmen der Wellenreiter. 

Für die Fotos und Filmsequenzen war er drei Jahre auf Jagd, fuhr über 30 000 Kilometer und verbrachte ungezählte Stunden am Strand. Am Ende gab es viel Applaus für die Filmemacher. 
»Die Filme waren alle toll und wahnsinnig beeindruckend, besonders auch diese hohen Wellen. So etwas habe ich persönlich noch nie gesehen«, zeigte sich Sanne Keibel begeistert. Für den 9. und 10. November lädt der Film- und Fotoclub  zu seinen 7. Kurzfilmtagen in das Gemeindehaus nach Odelshofen ein. Dort werden die neuen Produktionen der Clubmitglieder vorgestellt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

07.12.2019
Willstätt
Fast 50 Jahre lang arbeitete Uwe Baaß bei der Willstätter Gemeindeverwaltung. Jetzt wurde das Willstätter Rathaus-Urgestein im Kreise der Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
07.12.2019
Willstätt
In einer Feierstunde wurden am Donnerstag im Bürgersaal des Rathauses Willstätter Bürger für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in Willstätter Vereinen geehrt.
06.12.2019
Überlandwerk Mittelbaden investiert in die Zukunft
Das Überlandwerk Mittelbaden hat seine Umspannanlage in der Graudenzer Straße vergrößert und sie auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Somit wird nicht nur der steigende Energiebedarf der Unternehmen im Kehler Hafen gedeckt, sondern auch die Flexibilität im Falle von zusätzlichem Strombedarf...
06.12.2019
Kehl
Um einen Pfarrer, der runden Geburtstag feiert, Idioten, die mit Böllern gezündelt haben, und um „Fake News“ für Zugreisende handelt unser heutiges Stadtgeflüster.
06.12.2019
Kehl
Uwe Köhn wird Ende des kommenden Jahres den Kehler Hafen verlassen, um die Geschäftsführung der Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH zu übernehmen. Der 57-Jährige hat seit August 2016 als Direktor die Geschicke eines der größten Unternehmen in der Region geleitet. 
06.12.2019
Willstätt - Legelshurst
Eine Woche nachdem er aus dem Gefängnis entlassen wurde, soll ein 41-Jähriger schon wieder straffällig geworden sein. Laut Polizei überfiel der Mann im November gewaltsam einen Rentner in Legelshurst.
06.12.2019
Kehl
Während des trockenen Sommers haben auch die Nadelbäumchen gelitten – örtlich sogar ziemlich stark. Müssen wir nun schwache Weihnachtsbäume befürchten? Wir haben Händler auf dem Kehler Wochenmarkt gefragt.
06.12.2019
Schildbürgerstreich
Statt eines verkehrsberuhigten Bereiches, dafür ist die Stichstraße zu kurz, soll in der 40 Meter langen Stichsstraße, Ecke Elsässer Straße/Stockweg, künftig Tempo 30 gelten. Ein Vorschlag, der im Neumühler Ortschaftsrat für Kopfschütteln sorgte.
06.12.2019
Gegen Hauswand gedrückt
Eine 19-Jährige ist in Kehl in der Nacht auf Donnerstag von einem Mann angegriffen worden. Der Unbekannte soll sie gegen eine Hauswand gedrückt haben. Die Frau wehrte sich energisch.
06.12.2019
Willstätt
Vor Silvester werden die Lebensmittelmärkte gestürmt – und viele Kunden legen neben Raclette-Käse, Sekt und Fonduefleisch auch jede Menge Raketen und Böller aufs Warenband. Nicht so beim Edeka-Markt in Willstätt: Dort gibt es in diesem Jahr kein Silvester-Feuerwerk. Die Gründe.
06.12.2019
Ausstellung über die "Goldenen 20er"
Noch bis Sonntag ist im Hanauer Museum Kehl die Ausstellung „Kehl in der Weimarer Republik - Die „Goldenen Zwanziger“ zu sehen. Mit dem Ende dieses Jahrzehnts, das nach Tiefen auch Höhen brachte, endete auch die Besatzung durch das französische Militär. Wir blicken darauf zurück.
06.12.2019
Kehl
Innehalten in der hektischen Vorweihnachtszeit und über das eigene Leben nachdenken können derzeit Besucher der Kehler Kirche St. Johannes Nepomuk. Dort wurde eine Wanderausstellung zur Erinnerung an Nikolaus von Flüe errichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!