Nacht der Ausbildung

Firmen aus dem Kehler Hafen suchen Azubis

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. August 2018

(Bild 1/2) ©Archivfoto: Jürgen Preiß

Zum ersten Mal haben sich die größten im Kehler Hafen tätigen Firmen zu einer Berufs-Info-Veranstaltung zusammengeschlossen: Die »Nacht der Ausbildung« findet am 21. September von 15 bis 22 Uhr statt.

Ob technische oder kaufmännische Ausbildung, ob duales Studium oder gestufte Ausbildung: Die Palette der Berufe, die Jugendliche im Kehler Rheinhafen erlernen können, ist breit und umfasst Berufsbilder, an die man nicht unbedingt denkt. Im Kehler Hafen haben rund 4000 Menschen ihren Arbeitsplatz. Am Freitag, 21. September, erhalten junge Menschen die Gelegenheit, im Rahmen einer »Nacht der Ausbildung« einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Es beteiligen sich die BAG – BSW Anlagenbau und Ausbildung GmbH als Initiatorin der Veranstaltung, Wohnmobilhersteller Bürstner, die Papierfabrik Koehler, das Raiffeisen Kraftfutterwerk sowie die Firma RMA.

15 bis 22 Uhr 

Zum Fachinformatiker, Chemielaborant, Elektroniker für Betriebstechnik, Papiertechnologen, Werkstoffprüfer, Verfahrenstechnologen oder IT-Systemelektroniker können junge Menschen im Kehler Hafen ausgebildet werden – und das sind nur einige Beispiele. Welche Aufgaben sich hinter diesen Berufsbezeichnungen verbergen, was die Unternehmen im Hafen herstellen, wie sie arbeiten, all dies erfahren Jugendliche und ihre Eltern am Ausbildungstag von 15 bis 22 Uhr. Die teilnehmenden Firmen –sie bieten zusammen 2830 Mitarbeitern Jobs – bieten Führungen an. Allein die BAG hat 180 Auszubildende und Praktikanten und bildet nicht nur für den Eigenbedarf, sondern auch für andere Firmen mit aus. 80 Auszubildende beschäftigt Koehler. »Viele junge Kehlerinnen und Kehler wissen gar nicht, dass der Hafen der Job-Motor der Stadt ist«, erklärt Christian Zerfaß, Personalleiter der Badischen Stahlwerke, im Rahmen einer Pressemitteilung der Kehler Stadtverwaltung.  BAG-Ausbildungsleiter Michael Enderle erhofft sich von der Aktion, »Auszubildende zu bekommen, die sich in alle Richtungen öffnen«. Jugendliche, die bei der BAG als Auszubildende begonnen haben, sind nicht selten Ingenieure oder Meister geworden. Elke Brückner möchte Koehler als großen innovativen Arbeitgeber bekannt machen, der 2020 eine neue Papiermaschine in Betrieb nehmen wird und dafür 110 zusätzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter braucht. »Wir möchten unseren Nachwuchs selber ausbilden.«

- Anzeige -

Die Firma Bürstner will in die gewerbliche Ausbildung einsteigen und Holzmechaniker oder auch Elektriker ausbilden. Bei der Nacht der Ausbildung ist der Wohnmobilhersteller dabei, 
»um unseren Bekanntheitsgrad zu steigern«, erklärt Stefanie Huber. Sie stellt immer wieder fest, dass Bürstner bei Jugendlichen nicht so bekannt ist – obwohl die Firma zu den größten Arbeitgebern in der Stadt gehört. Den Beruf des Futtermitteltechnikers »kennt kaum jemand«, weiß Silvia Kunz von Raiffeisen aus Erfahrung. Dass es sich dabei um einen interessanten und verantwortungsvollen Arbeitsplatz handelt, davon können sich die Besucher am 21. September überzeugen. Auszubildende in gewerblichen Berufen und damit zukünftige Mitarbeiter für die Produktion würde die Firma RMA Pipeline Equipment bei der Nacht der Ausbildung gerne gewinnen, berichtet Barbara Jacob – die Produktion der riesigen Kugelhähne ist durchaus dazu angetan, Besucher zu beeindrucken.

Gewinnspiel geplant 

Eines ist allen fünf Firmen gemein: Auszubildende und Fachkräfte zu bekommen, ist heute eine Herausforderung. Und der möchten sich die Unternehmen bei der »Nacht der Ausbildung« im Dialog mit Jugendlichen und ihren Eltern gerne stellen. Gemeinsam haben sie ein Gewinnspiel organisiert, das mit interessanten Preisen lockt: von Eintrittskarten in den Europa-Park bis zu Einkaufs- und Kinogutscheinen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Kehler Stadtgeflüster
vor 12 Minuten
Bad vibrations und schlechte Akustik im Gemeinderat, Sorgen um den Zustand des innerstädtischen Einzelhandels und sich in Luft auflösende Steaks: Randnotizen dieser Woche aus Kehl und drumherum gibt's wie immer zusammengefasst in unserem Stadtgeflüster. 
Kommunalpolitik
vor 3 Stunden
Die Stadt hat den Bau eines Mehrfamilienhauses in der Brandeckstraße in Kittersburg genehmigt. Über den Antrag aus dem Goldscheuerer Ortschaftsrat auf Aufstellung eines Bebauungsplans wird der Gemeinderat voraussichtlich im Oktober debattieren.
Willstätt - Hesselhurst
vor 5 Stunden
Einstimmig hat der Ortschaftsrat Hesselhurst am Montag die Liste der Investitionswünsche für den Haushalt 2019 der Gemeinde Willstätt gebilligt.  Sanierung der Außenanlagen der Halle
Kehl - Hohnhurst
vor 5 Stunden
Die CDU-Fraktion im Kehler Gemeinderat hat für das Gebiet rund um den Standort für den umstrittenen Legehennenstall bei Hohnhurst die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens beantragt. Es gehe um den Schutz der Nachbarn vor Belästigungen und den Schutz benachbarter EU-Schutzgebiete, so...
Willstätt
vor 8 Stunden
Mit dem Haushalt 2019 und der mittelfristigen Finanzplanung hat sich der Willstätter Ortschaftsrat am Dienstag befasst. Auf der Prioritätenliste ganz oben steht die Sicherheit der Radfahrer.
Willstätt - Sand
vor 10 Stunden
Der Sander Ortschaftsrat hat am Dienstag eine Nutzungsänderung in der Spielhalle in der Oberen Landstraße gebilligt. Unten ohne, oben mit Alkohol
Kehl - Marlen
vor 17 Stunden
Die Stadt Kehl hat den Bau zweier Mehrfamilienhäuser am Eschenweg in Marlen gebilligt. Damit einher geht auch die Aufhebung der Veränderungssperre für dieses Grundstück. Im übrigen Geltungsbereich des noch zu beschließenden Bebauungsplans »Kirchstraße« gilt die Sperre jedoch weiter. 
Wegen der Tram
vor 22 Stunden
Mit der Sperrung der Kreuzung im Knotenpunkt Großherzog-Friedrich-Straße/Kinzigallee treten die Kehler Tram-Baumaßnahmen in ihre letzte Bauphase. In einer Pressemitteilung informiert das Rathaus über Einzelheiten.
Gemeinderat Kehl
20.09.2018
Der Gemeinderat hat am Mittwochabend Richtlinien zum Schutz von Bäumen auf Baustellen beschlossen. Diese müssen bei allen öffentlichen Bauprojekten angewendet werden. Die Richtlinien sind künftig im so genannten Leistungsverzeichnis bei Ausschreibungen enthalten.   
Gemeinderat Kehl
20.09.2018
Die Stadtverwaltung ist dafür, ein Stadtbus-Informationsbüro im Rathaus 2 (Technisches Rathaus) einzurichten. Der Gemeinderat möchte, dass alternative Standorte geprüft werden.
Willstätt
20.09.2018
Willstätts Kinder waren in diesem Sommer »heiß auf Lesen«. Dies belegen jedenfalls die Zahlen, die die Leiterin der Willstätter Mediathek, Andrea Koloska, bei der Abschlussfeier der Leseaktion am Freitag auf dem Legelshurster Rathaus präsentierte. 
Willstätt
20.09.2018
Für die Zehntklässler der Moscherosch-Schule Willstätt sind Lösungen gefunden worden: Zehn der zwölf Schüler können an die Gemeinschaftsschule Achern wechseln; die anderen beiden wechseln nach Kehl und Offenburg.