Kehl

Forscher testen in Sundheim autonome Drohnen

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. Juli 2019

(Bild 1/3) Die von Straßburger Wissenschaftlern entwickelte »Stork« ist in der Luft. ©Ellen Matzat

Wissenschaftler und Ingenieure testeten am Donnerstag auf dem Sundheimer Flugplatz die Flugeigenschaften von autonom fliegenden Drohnen. Sie sollen irgendwann viele tausend Kilometer Reichweite haben.

»Heute war die Zukunft zu Gast beim Aero-Club«: Holger Steindorf, der Vereinsvorsitzende, freute sich über die Flugvorführungen der Langstecken-Drohnen-Prototypen, die autonom eine Reichweite bis 5000 Kilometer erreichen sollen.
Im Rahmen eines zweiten Workshops wurden am Donnerstag rund 70 Teilnehmern aus Industrie, Forschungsinstituten und Hochschulen nach zweijähriger Projektlaufzeit der Stand der Projektentwicklung auf dem Gelände des Aero Club Kehl vorgeführt. Höhepunkt war eine Flugshow mit den beiden Prototypen der Langstrecken-Drohnen.

Dazu wurde die »Stork« von der Technischen Hochschule Straßburg (Insa) per Flugzeugschlepp nach oben gezogen während dies »Delta« der Hochschule Offenburg per Gummiseilstart abhob. Beide Drohnen demonstrierten ihre Flugfähigkeit sowie Agilität und Dynamik in der Luft. Loopings, Rollen, eindrucksvolle Überflüge und das fantastische Langsam-Flugverhalten wurden mit der Delta ebenfalls präsentiert. 

Bis zum Projektabschluss im Frühjahr 2020 soll der Elektroantrieb der Drohnen durch einen Verbrennungsmotor beziehungsweise Elektroantrieb mit Brennstoffzelle ausgetauscht werden. »Mit den Verbrennungsmotoren rechnen wir mit einer Reichweite bis zu 5000 Kilometern im vollautomatischen und autonomen Betrieb. Das reicht von Island nach Grönland und wieder zurück«, erklärte Professor Jörg Ettrich, stellvertretender Institutsleiter des IUAS der Hochschule in Offenburg. 

Die Drohne kann per Satellitenfunkverbindung verfolgt werden. Beim Start und der Landung muss allerdings Sicherheitspersonal auf dem Boden anwesend sein. Das Projektziel ist eine unbemannte zivile und kommerzielle Drohne, die als Low-Cost-Lösung mit möglichst geringen Kosten eine möglichst hohe Reichweite und Ausdauer hat.

- Anzeige -

»Mit den handelsüblichen Quadcoptern hat man keine langen Flugzeiten«, erklärte Ettrich. Diese Drohne könne beispielsweise den Transport von Gütern wie Ersatzteilen, Medikamenten oder anderen Waren in entfernt gelegene Regionen übernehmen sowie über große Strecken hinweg Messungen über Luftreinheit durchführen, den im Meer treibenden Müll auffinden, Abgase von Schiffen messen, Ölspuren detektieren, Messungen im Sinne des Umweltschutzes machen sowie Wetterdaten aufzeichnen. 

Das sogenannte Elcod-Projekt wird auf EU-Ebene von Interreg 5 sowie auf der Landesebene vom Wissenschaftsministerium gefördert. »Hier geht es um Projekte, die trinational (Frankreich, Deutschland und Schweiz) zu einer potentiellen Anwendung bei Industrie, Hochschulen und Universitäten in der Region Oberrhein führen«, erklärte Ettrich. Die Aufgabenstellung sei, mit 25 Kilo möglichst lange Flugzeiten zu erreichen, ergänzte Institutsleiter Werner Schröder. 

Neben den Flugshows gab es Fachvorträge über Entwicklungsthemen innerhalb des Projektes wie über Flugregelung, Aerodynamik, Herstellung der Drohne, neue Materialien oder Sensorik. Abgerundet wurde das Programm durch mehrere über den Tag verteilte Flugvorführungen mit Helikoptern und Quadrocoptern. 

Für das Projekt sind neben den Professoren Werner Schröder und Jörg Ettrich von der Hochschule in Offenburg die französischen Kollegen Renaud Kiefer und Marc Vedrines von der Insa sowie Stéphane Le Calvé vom Institut CNRS (ebenfalls) als Projektleiter beteiligt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Ortenau

vor 1 Stunde
Eröffnung
Der Europa-Park startet am Freitag in die Sommersaison, die eigentlich schon im März hätte beginnen sollen – doch der Parkbesuch wird mit Corona ein anderer sein. Ein ganz besonderes Highlight wird es dennoch planmäßig geben.
vor 2 Stunden
Ortenau
Viele Dinge wie Telefonieren oder Alkohol trinken sind während der Autofahrt verboten. Doch darf man als Clown verkleidet sein? Oder mit einem Gips fahren? Wie laut darf man Musik hören? Diese Aktivitäten sind beim Autofahren erlaubt.
vor 3 Stunden
Aktuelle Ortenau-Zahlen
Unsere interaktive Karte zeigt auf einen Blick, in welchen Orten in der Ortenau Corona-Infektionen bekannt geworden sind. Bislang sind 1226 Virus-Infizierungen im Landkreis gezählt worden. Davon gelten 1032 inzwischen als geheilt.
Die Fleischerei- und Scherbeneismaschinen von MAJA sind ebenso wie die Servicedienstleistungen gefragt. Das Traditionsunternehmen aus Goldscheuer zählt zu den systemrelevanten Bereichen und hilft, die Lebensmittelversorgung der Bevölkerung in der Corona-Krise zu sichern.
vor 8 Stunden
Serie "Wir sind systemrelevant"
Serie „Wir sind systemrelevant“ – Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 20: Die MAJA-Maschinenfabrik Hermann Schill GmbH in Kehl-Goldscheuer.
Auf Hochtouren lief die Produktion im vergangenen Jahr beim Fertighaushersteller Weber Haus.
vor 8 Stunden
Weber Haus legt um 4,3 Prozent zu
Der Fertighaushersteller Weber Haus blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Laut Pressemitteilung erzielte das Familienunternehmen einen Auftragseingang von über 343 Millionen Euro und verzeichnete damit das vertriebsstärkste Jahr der 59-jährigen Firmengeschichte. 
Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung vor dem Landgericht Offenburg verantworten. Sie sollen drei Spielcasinos in Lahr überfallen haben.
vor 9 Stunden
Raubserie auf Spielcasinos in Lahr
Mit einer Schreckschusspistole bewaffnet sollen ein 22-Jähriger und ein 25 Jahre alter Mann drei Spielcasinos in Lahr überfallen haben. Der Ältere soll dabei die Tatorte auskundschaftet haben.
vor 21 Stunden
Inner Wheel Club Ortenau
Der Inner Wheel Club Ortenau hat an die Diakonie Kork gespendet. Für die Präsidentin Regina Mäder-Schmid aus Haslach war dies eine Herzensangelegenheit.
28.05.2020
Lahr
Das Amtsgericht Freiburg hat den aus Lahr stammenden Tobias Pietsch wegen des unerlaubten Handels mit CBD-Blüten für schuldig befunden. Das berichtet Pietsch am Donnerstag im Gespräch mit Baden-Online.
28.05.2020
Offenburg
Erst randalierte er in einer Offenburger Klinik, dann lief er unbekleidet auf die Straße und bespuckte einen Polizisten bei seiner Überstellung an das Klinikpersonal: Ein Mann hat am Mittwochnachmittag mehrmals für einen Polizeieinsatz gesorgt.
28.05.2020
Schuttertal
Die wegen der Corona-Pandemie verschobene Bürgermeisterwahl in Schuttertal soll nun am 19. Juli nachgeholt werden – das ist zumindest der Vorschlag der Gemeindeverwaltung. Der stellvertretende Hornberger Hauptamtsleiter Matthias Litterst (Foto) bewirbt sich für den Posten.
28.05.2020
Einstimmiger Beschluss
Der Ausschuss für Umwelt und Technik des Ortenauer Kreistags hat über eine Unterstützung von Firmen beraten, die Fahrdienste für Schüler und Mitarbeiter von Behindertenwerkstätten anbieten. Der Beschluss fiel einstimmig.
28.05.2020
Neuried - Altenheim
Das Gesundheitsamt nahm am Montag Nachtests im Seniorenzentrum Neuried vor, wo zuletzt mehrere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Unter den Bewohnern gibt es demnach keine Neuinfizierten – dafür hat es weitere Mitarbeiter getroffen. Ist das Virus aufzuhalten?

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 9 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...