Kehl

Fotoclub prämiert beste Bilder

Autor: 
Ellen Matzat
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Dezember 2017

Preisträger (von links): von links: Ellen Matzat, David Anton, Peter Heck und Hans Bauer . ©Ellen Matzat

David Anton lautet der Name des Siegers beim diesjährigen Wettbewerb des Amateur-Film- und Fotoclubs Kehl. Thema in diesem Jahr: »Perspektiven«.

Ein Höhepunkt des Amateur-Film- und Fotoclubs Kehl ist die jährliche Preisvergabe des Fotowettbewerbs während des Weihnachtsclubabends in der »Alten Landschreiberei« in Kork, der 2017 den Titel »Perspektiven« hatte. Es wurden 74 Fotos von 17 Teilnehmern abgegeben und von der Jury Hans-Jürgen Walter, Christel Stetter-Goldener und Martina Wagner ausgewertet. Einfach hatten die drei es dabei nicht. 
Die ersten zehn gab Vorsitzender Rolf Hoffmann bekannt, die ersten fünf bekamen Barpreise. Zur Ansicht lagen alle Arbeiten auf einem Tisch aus.

Den 1. Platz belegte David Anton. Er durfte auch den Wanderpokal in Form eines extra angefertigten Kunstwerkes von Friedrich Geiler aus Kehl bis zur nächsten Preisvergabe 2018 mit nach Hause nehmen. Die Idee dieses besonderen Pokals, der seit über 20 Jahren Jahr für Jahr in andere Hände geht, stammt von Erwin Lang. Den 2. und 3. Platz belegte Hans Bauer, den 3. gemeinsam mit Peter Heck, und auf dem 5. Platz folgte Ellen Matzat. Danach schlossen sich Susanne Thannheimer, David Anton, Gaby Schulze, David Schwendemann und nochmals Susanne Thannheimer an.

Qualitätskriterien 

- Anzeige -

Die Kriterien für die Wahl waren Qualität, Schärfe und Farbigkeit, bei Schwarzweiß-Aufnahmen der Kontrast und die Fotokomposition. Weiter wurden die Idee zum Foto und Motiv sowie deren Umsetzung bewertet. »Wir scheiden gemeinsam aus den abgegebenen Fotos solange Bilder aus, bis noch 20 übrig sind«, erklärte Hans-Jürgen Walter das Vorgehen. Die übrigen 20 werden dann nach den Einzelkriterien von jedem Jury-Mitglied geheim bewertet und das Bild mit der höchsten Summe ist das Siegerbild. Die Fotos sind bis Ende Januar im wöchentlichen Wechsel im Schaukasten bei Foto-Franz in der Hauptstraße 64 in Kehl zu sehen. 

Nächstes Jahr: »Eiszeit« 

Für die Wahl des Themas 2018 wurden neue Wege eingeschlagen und die Clubmitglieder konnten in geheimer Wahl aus selbst abgegebenen Vorschlägen selbst wählen. Mit Abstand gewann das Thema »Eiszeit«.
Das Thema 2017 hatte noch das unerwartet verstorbene Clubmitglied und langjährige Kassierer Bernd Wiegand vorgeschlagen, der sich auch jedes Jahr eine kleine Überraschung für die Mitglieder überlegt hatte. In Erinnerung an ihn, übernahm diese schöne Geste dieses Jahr der Vorsitzende Rolf Hoffmann.  
Ein Wehrmutstropfen war, dass Rolf Hoffmann sich nach 40 Jahren bei den Wahlen im nächsten Jahr nicht mehr als Vorsitzender zur Verfügung stellt. »Ich freue mich nun darauf, auch einmal im Hintergrund stehen zu dürfen«, erklärte er seinen schweren Entschluss, dem er mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen sieht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

www.leutesheim.de
vor 5 Stunden
Joana Nesseler-Baas und Nicole Thorwarth haben einen Wettbewerb des Vereins Aktives Dorf gewonnen. Sie klickten als 500.000. Besucher zeitgleich auf www.leutesheim.de.
Ortschaftsrat
vor 8 Stunden
Pascal Woitschitzky ist neuer Leiter des Jugendkellers Auenheim. Der 22-Jährige stellte sich am Donnerstagabend den Mitgliedern des Ortschaftsrates vor. 
Personalmangel
vor 11 Stunden
Schlechte Nachrichten für Auenheim: Einige Bauprojekte, wie der zweite Rettungsweg in der Grundschule oder der Umbau des Farrenstalls, verzögern sich erneut.
Abschiedsinterview
vor 14 Stunden
Ende des Monats verlässt Thomas Braunstein nach elf Jahren Kehl. Ab Anfang Dezember leitet er die Seelsorgeeinheit Waldkirch. Im Interview mit der Kehler Zeitung spricht der 54-jährige Pfarrer über Ökumene, Rom und wie sich die Missbrauchsskandale innerhalb der Katholischen Kirche auf seine Arbeit...
Willstätt
vor 17 Stunden
Mit einer »süßen Überraschung« gratulierte der Willstätter Gemeinderat zu Beginn der Sitzung am Mittwoch Bürgermeister Marco Steffens zu dessen Sieg am Sonntag bei der OB-Wahl in Offenburg. 
Willstätt - Legelshurst
vor 20 Stunden
Kritik an den Umbau­arbeiten am Eingangsbereich der Eichenwald-Grundschule wurde am Montag im Ortschaftsrat Legelshurst laut. Die Ausführung habe mit dem ursprünglichen Ortschaftsratsbeschluss nichts mehr zu tun, so der Vorwurf von Martin Walter (CDU). Im Bauamt lösten die Vorwürfe Verwunderung aus...
Willstätt - Legelshurst
vor 22 Stunden
Rund ums Thema »Taufe« drehte sich der ökumenische Gottesdienst am Sonntagabend in Legelshurst. Die Konfirmanden gestalteten den Gottesdienst mit.
Gemeindeversammlung
18.10.2018
Das Thema kircheneigene Immobilien beherrschte die Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde in der frisch renovierten Christuskirche am Mittwoch. Vor allem der Verkauf des Martin-Luther-Zentrums bereitet Schwierigkeiten.
Aufreger
18.10.2018
Parkgebühren für Busse ja, für Autos nein: Der Kehler Gemeinderat hat sich am Mittwochabend mit dem umstrittenen Verwaltungsvorschlag für eine Bewirtschaftung des P&R-Platzes hinter dem Bahnhof befasst und sich eindeutig positioniert.
Serie "Wohnraum-Not"
18.10.2018
Die Sozialverbände in der Ortenau wollen zur Armutswoche das Thema »Bezahlbarer Wohnraum« aufgreifen. Für Menschen mit geringem Einkommen ist es schwierig, eine Wohnung zu finden, die sie sich leisten können – auch in Kehl. Zusammen mit der Caritas und dem Diakonischen Werk stellt die KEZ vier...
Kommunalpolitik
18.10.2018
Die Korker Dauerbrenner »Deponie-Erweiterung« und »Umfahrung von Kork« waren am Mittwochabend Thema im Gemeinderat. Es geht um eine Stellungnahme der Stadt zur Erweiterung der Deponie.
Willstätt - Legelshurst
18.10.2018
Die Einrichtung eines Spielplatzes im Ulmenweg in Legelshurst bleibt vorerst in der Warteschleife. Immerhin konnten auf der jüngsten Ortschaftsratssitzung einige offene Fragen geklärt werden.