Kehl

Frank Stefan bleibt Kehler CDU-Vorsitzender

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2017

Der Vorstand (von links): Reiner Denz, Karl-Heinz Lederer, Gudrun Heitz, Joachim Mätz, Frank Stefan, Elvira Haag, Heinz Haag, Stefan von Kobylinski, Gudrun Haen, Thomas Krippleber, Willy Kehret, Waldemar Gaus (es fehlt Hans Roser). ©CDU Kehl

Frank Stefan bleibt Kehler CDU-Chef. Das ist ein Ergebnis der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands Kehl am Dienstag im Café »Alte Landschreiberei« in Kork. Neu im Vorstand ist Stefan von Kobylinski.

CDU-Chef Frank Stefan, seit 2014 Vorsitzender des Stadtverbands, ging auf die Schwerpunkte ein, die die Arbeit der CDU prägten. Er nannte die großen Herausforderungen Landtagswahl 2016 und Bundestagswahl 2017. Jedoch seien auch lokale Themen nicht zu kurz gekommen. Er erinnerte an den Bürgerdialog Innenstadt, der gemeinsam mit der Gemeinderatsfraktion wichtige innerstädtische Fragen behandelte. Ebenfalls wurde mit der Fraktion in einem Bürgerdialog über die Stadtentwicklung gesprochen. Erstmals gab es auch eine gemeinsame Mitgliederversammlung mit der Willstätter CDU.

Für die Frauen-Union berichtete Sabine Denz. Hier gab es viele politische und kulturelle Veranstaltungen. Die Vorsitzende nannte das Gespräch mit der Europaabgeordneten und Vorsitzenden des Haushaltskontrollausschusses im EU-Parlament, Inge Gräßle, den Besuch der Hector-Kinderakademie in Neumühl und die Besichtigung der Ölmühle Walz in Oberkirch.
Die Schatzmeisterin Elvira Haag informierte über die Kassenbewegungen. Große Ausgaben gab es bei den Wahlen. Trotzdem seien die Finanzen noch in Ordnung. Man könne die nächste große Herausforderungen, die Kommunalwahlen 2019, beruhigt angehen. 

- Anzeige -

Bei den Vorstandswahlen trat das gesamte Vorstands-team erneut an. Bei den Beisitzern verständigte sich die Versammlung auf sieben Beisitzer (einer mehr als zuletzt). Einstimmig wurde Stefan für zwei Jahre wiedergewählt. Auch die drei Stellvertreter Heinz Haag, Willy Kehret und Thomas Krippleber sowie Elvira Haag als Schatzmeisterin erhielten herausragende Wahlergebnisse. Der seit 1991 amtierende Schriftführer Reiner Denz wurde einstimmig bestätigt. 
Bei den Beisitzerwahlen erhielt Stefan von Kobylinski, jüngstes Mitglied und erst seit wenigen Tagen in der CDU, ein einstimmiges Votum. Er engagiert sich im Vorstand der Jungen Union Ortenau als Pressereferent und im Vorstand der Schüler-Union Ortenau als Schriftführer. Mit Waldemar Gaus, Gudrun Haen, Gudrun Heitz, Karl-Heinz Lederer, Joachim Mätz und Hans Roser gehören sechs erfahrene CDU-Mitglieder der Vorstand als Beisitzer an. Mit dem Mitgliederbeauftragten gibt es eine neue Position im Vorstand. Gewählt wurde Karl-Heinz Lederer, der sich künftig um alle Fragen in Sachen Mitgliedschaft in der CDU kümmert.

Die Ehrungen

Geehrt wurden elf langjährige Mitglieder, von denen Fünf an der Versammlung teilnahmen. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Otto Fasoli ausgezeichnet. Barbara Korf und Karl-Georg Korf gehören seit 45 Jahren der Partei an. 35 Jahre ist Stadtrat Heinz Rith dabei und Fritz Vogt, Neumühler Ortsvorsteher und Stadtrat, ist seit 30 Jahren CDU-Mitglied.
Teilweise kontrovers diskutiert wurde im vorletzten Tagesordnungspunkt. Es ging um den ÖPNV, die Tramendhaltestelle, den Rendevouspunkt der Busse, um die Kreuzmatt und weitere Kehler Themen.
Mit Blick auf die Kommunalwahlen 2019 und dass es jetzt die richtige Zeit sei, geeignete Kandidaten aus allen Kreisen der Bevölkerung zu finden, beendete Stefan die Mitgliederversammlung. Kehler Themen würden – wie in der Vergangenheit auch – in Zukunft immer aktuell mit der Fraktion besprochen und entsprechende Gesprächsangebote an die Bürger gegeben.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Veranstaltung
vor 8 Stunden
Die Vorbereitungen für den Hanauerland-Markt sind voll im Gange. Beteiligt ist dieses Jahr auch die Tulla-Realschule in Kehl.
Geschichte / Holocaust
vor 11 Stunden
Am Montag haben Silvia Wertheimer und ihr Mann Julius die Kinzigstraße 21 in Kehl besucht. Sie sind Nachfahren einer jüdischen Familie, die 1939 vor den Nazis nach Argentinien floh. Bei ihrem Besuch bekam Silvia Wertheimer auch ein gemaltes Porträt ihres Vaters überreicht. 
Neuried
vor 12 Stunden
Die Firma Geysir Europe hat weiterhin Zugriff auf das Gebiet bei Neuried, das für Geothermie-Bohrungen angedacht war. Das Regierungspräsidium hat die Konzession dafür neu erteilt. Das bedeutet aber keine Genehmigung für Bohrungen.
Ehrenamt
vor 14 Stunden
Am Montag ging in der Hochschule Kehl der zweite Themenabend »Faszination Wasser« der Bürgerstiftung Kehl über die Bühne. Beleuchtet wurden drei unterschiedliche Aspekte des Themas.
Zufriedenheitsstudie
vor 16 Stunden
Ein knappes Drittel von 4500 zufällig ausgewählten Kehlern hat im Mai an einer laut Stadtverwaltung repräsentativen Studie zur Lebensqualität in Kehl teilgenommen. Am Donnerstag, 4.
Kooperationsangebot
vor 18 Stunden
Der Auenheimer Jugendhilfe-Verein »Riverside Ortenau« ergänzt ab Oktober den Appenweierer Automobilzulieferer Weiss bei der Ausbildung seiner Fahrzeuglackierer. Weitere Kooperationspartner für das Konzept einer externen Ausbildung werden derzeit gesucht. 
Willstätt
vor 20 Stunden
In Willstätt wird es ab dem kommenden Jahr wieder einen Feldhüter geben. Der Gemeinderat sprach sich am Mittwoch grundsätzlich dafür aus.
Willstätt
vor 23 Stunden
Wie kann die Gemeinde den Wohnungsbau in Willstätt fördern? Welche Möglichkeiten dazu hat sie? Über diese Fragen diskutierte der Gemeinderat am Mittwoch. 
Willstätt
25.09.2018
Zehn junge Leute aus Willstätt und dem Umland haben zum 1. September in der Verwaltung oder der Kinder- und Jugendbetreuung eine Ausbildung oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) angetreten.
Till (links) und Felix Neumann sind das Hip-Hop-Duo »Zweierpasch«.
Zweierpasch
24.09.2018
Ein neues Projekt der rappenden Zwillinge Till und Felix Neumann  sucht Teilnehmer.
Diakonie Kork
24.09.2018
Unter dem Motto »Du bist ein Geschenk« gaben der Projektchor der Hanauerland-Werkstätten Kork, der Jugendchor der Musikschule Kehl, der Gebärdenchor »Hand in Hand« und die Inklusionsband »Iklus« der Musikschule Offenburg/Ortenau am Freitag ein gemeinsames Konzert in Dorfkirche in Kork.
Konzert
24.09.2018
Der Marktplatz verwandelte sich am Samstag in eine belebte Bühne für Musiker aus Kehl und Umgebung. Rund um die »Mutter Kinzig« feierte die Musikschule Kehl ihr jährliches Straßenmusikfest.