Kehl

Erster grenzüberschreitender Frauenlauf für Krebshilfe

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

Der neu geschaffene grenzüberschreitende »Ma’Dame Run« soll Teil der Aktion »Strasbourg en rose« werden. ©Nina Saam

Mehr als 90 Teilnehmerinnen hatten sich am Freitag im Rheinstadion zum ersten grenzüberschreitenden Frauenlauf »Ma’Dame Run« eingefunden. Gelaufen wurde nicht um Bestzeiten, sondern für einen guten Zweck.

Das Regenband der angekündigten Kaltfront war gerade vorübergezogen und hatte die Luft auf eine angenehme Lauftemperatur von 15 Grad heruntergekühlt, als am frühen Freitagabend am Rheinstadion der Startschuss zum ersten grenzüberschreitenden Frauenlauf »Ma’Dame Run« fiel. Etwa 90 Teilnehmerinnen hatten sich eingefunden, ein Drittel davon kam von der anderen Rheinseite. Die meisten absolvierten den 5-Kilometer-Rundkurs im Jogging-Tempo, nur ein kleiner Teil zog es vor, die Distanz zu walken. Die Strecke führte vom Rheinstadion über die Passerelle auf die französische Seite. Durch den Jardin des deux Rives ging es zur Trambrücke und auf der deutschen Seite zurück zum Stadion.

Der Frauenlauf »Ma’Dame Run«, organisiert vom Office des Sports Strasbourg (OdS) und dem Kehler FV, ist Teil der Aktion »Strasbourg en rose«, die dem Kampf gegen Brustkrebs gewidmet ist. 

In der Europastadt schnüren seit neun Jahren jeden Oktober Tausende von Frauen für den Benefizlauf »La Strasbourgeoise« ihre Joggingschuhe. »Wir haben bis jetzt schon 9600 Anmeldungen für den Lauf am 7. Oktober«, sagte Claude Schneider, Präsident des OdS, stolz. 

- Anzeige -

Er war es auch, der die Verantwortlichen beim KFV angesprochen hatte, ob man nicht gemeinsam einen grenzüberschreitenden Lauf auf die Beine stellen könnte. Rund zwei Jahre gingen ins Land, bis alle Formalitäten erledigt und Absprachen getätigt waren. So hatte sich beispielsweise die CTS ausbedungen, dass die Tram Vorfahrt hat und die Läufer, die an der Trambrücke die Schienen queren müssen, gegebenenfalls das Schienenfahrzeug passieren lassen müssen. Deshalb wurde beim »Ma’Dame Run« auch nicht auf Zeit gelaufen. Einige Läuferinnen gaben trotzdem mächtig Gas. Als Erste kam Yvonne Liegl aus Kehl nach 23:15 Minuten ins Ziel.

Lauf kam super an 

Der Erlös des vom Eurodistrikt mit 3000 Euro geförderten Benefizlaufs wird an eine Krebshilfeorganisation in der Region gehen. »Die Idee war, für die Brustkrebsforschung zu spenden«, sagte Ralf Heitzmann vom KFV. »Da gibt es hier in der Region aber außer den Unikliniken kaum etwas.« Nun haben die Verantwortlichen mit einer Organisation Kontakt aufgenommen, die krebskranke Menschen zuhause begleitet. 

Klar ist jedenfalls, dass es den »Ma’Dame Run« auch im nächsten Jahr wieder geben wird. »Der Frauenlauf kam bei allen Beteiligten super an«, so Ralf Heitzmann. »Es macht Spaß, so etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen. Da nimmt man gerne den Stress auf sich.« Dabei betonen die Organisatoren den karitativen Hintergrund: »Beim Rheinuferlauf kommen die Einnahmen unserer Jugendarbeit zugute. Der Erlös des Ma’Dame Run wird komplett gespendet.«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 7 Minuten
Kehl
Die Ausbildung zum Garten- und Landschaftsbauer ist nicht nur in Handwerksbetrieben, sondern auch beim städtischen Betriebshof möglich. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.
vor 3 Stunden
Willstätt - Hesselhurst
Der Ortschaftsrat Hesselhurst hat den Hiebsplan 2019/20 der Gemeinde Willstätt gebilligt. Zuvor nahmen die Mitglieder des Gremiums bei einer Rundfahrt per Fahrrad den Baumbestand in Hesselhurst unter die Lupe.
vor 12 Stunden
Kehl
Einen Ohrenschmaus vom Feinsten bot die Akustik-Formation Sarstedt & Co. aus Offenburg am Samstagabend ihren Zuhörern in der Feldscheune. 
vor 14 Stunden
Kehl
Auf großes Interesse stieß der zweite Stadtspaziergang mit Toni Vetrano. Der Kehler OB zeigte den Bürgern dabei die Zukunftsplanung über den Rhein und wie der Ballungsraum Kehl-Straßburg rapide zusammenwächst. Der Andrang war größer als die Zahl der Plätze. 
vor 16 Stunden
Theater der 2 Ufer Kehl
Einen vergnüglichen und abwechslungsreichen Abend erlebten die Gäste am Samstagabend bei der Uraufführung „Über die Lust und Last des Älterwerdens“. Die Akteure des Theaters der 2 Ufer vermischten eine lustige, fast kabarettistische Lesung mit passenden Gedichten, Kurzgeschichten, französischen...
vor 19 Stunden
Buslinie zum "Forum am Rhein"
Bei der neuen Buslinie von Offenburg zum „Europäischen Forum am Rhein“ bei Altenheim sieht Goldscheuer noch Nachbesserungsbedarf. Der Ortschaftsrat bemängelte am Donnerstag vor allem die fehlenden Anschlüsse am Wochenende nach Kehl.
12.10.2019
Kulturmagazin
Vor 20 Jahren entschloss sich die Journalistin Brigitte Matt-Brassel, einen eigenen Kultur-Veranstaltungskalender herauszubringen. Inzwischen versammelt sie in ihrem vierteljährlich erscheinenden Magazin pro Ausgabe bis zu 3000 kulturelle Termine.
12.10.2019
Aktion
Um auf Armut und ihre Auswirkungen aufmerksam zu machen veranstaltet die Landesarmutskonferenz im Oktober eine Aktionswoche. Das Diakonische Werk und die Caritas in Kehl machen dazu eine Ausstellung auf dem Marktplatz.
11.10.2019
Jugendkeller
Tierischer Personalzuwachs im Jugendkeller Auenheim: In einem Monat wird Labrador-Hündin „Luna“ das Team um Pascal Woitschitzky verstärken. 
11.10.2019
Kehler Stadtgeflüster
Über ein verschwundenes Karussell, den großen TV-Auftritt unserer Weinkönigin und einen auch in Straßburg begehrten Kehler Baubürgermeister lesen Sie in unserem Stadtgeflüster.
11.10.2019
Überlebenswichtig
„Schwimmen ist eine überlebenswichtige Kompetenz“, sagt Imogen Remmert. Die Kehler Falkenhausen-Schulleiterin erklärt, warum es vielen Grundschulen aber schwer fällt, Schwimmunterricht im notwendigen Umfang anzubieten. Hintergrund ist eine aktuelle Erhebung des Kultusministeriums.
11.10.2019
ÖPNV Kehl
Zur öffentlichen Ortschaftsrats-Sitzung am vergangenen Dienstag in Zierolshofen begrüßte Ortsvorsteher Heinz Speck Sina Vogt von der Stadt Kehl und Mischa Sydow von der SWEG, die das optimierte Buskonzept vorstellten. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.