Kehl

Erster grenzüberschreitender Frauenlauf für Krebshilfe

Autor: 
Nina Saam
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. September 2018

Der neu geschaffene grenzüberschreitende »Ma’Dame Run« soll Teil der Aktion »Strasbourg en rose« werden. ©Nina Saam

Mehr als 90 Teilnehmerinnen hatten sich am Freitag im Rheinstadion zum ersten grenzüberschreitenden Frauenlauf »Ma’Dame Run« eingefunden. Gelaufen wurde nicht um Bestzeiten, sondern für einen guten Zweck.

Das Regenband der angekündigten Kaltfront war gerade vorübergezogen und hatte die Luft auf eine angenehme Lauftemperatur von 15 Grad heruntergekühlt, als am frühen Freitagabend am Rheinstadion der Startschuss zum ersten grenzüberschreitenden Frauenlauf »Ma’Dame Run« fiel. Etwa 90 Teilnehmerinnen hatten sich eingefunden, ein Drittel davon kam von der anderen Rheinseite. Die meisten absolvierten den 5-Kilometer-Rundkurs im Jogging-Tempo, nur ein kleiner Teil zog es vor, die Distanz zu walken. Die Strecke führte vom Rheinstadion über die Passerelle auf die französische Seite. Durch den Jardin des deux Rives ging es zur Trambrücke und auf der deutschen Seite zurück zum Stadion.

Der Frauenlauf »Ma’Dame Run«, organisiert vom Office des Sports Strasbourg (OdS) und dem Kehler FV, ist Teil der Aktion »Strasbourg en rose«, die dem Kampf gegen Brustkrebs gewidmet ist. 

In der Europastadt schnüren seit neun Jahren jeden Oktober Tausende von Frauen für den Benefizlauf »La Strasbourgeoise« ihre Joggingschuhe. »Wir haben bis jetzt schon 9600 Anmeldungen für den Lauf am 7. Oktober«, sagte Claude Schneider, Präsident des OdS, stolz. 

- Anzeige -

Er war es auch, der die Verantwortlichen beim KFV angesprochen hatte, ob man nicht gemeinsam einen grenzüberschreitenden Lauf auf die Beine stellen könnte. Rund zwei Jahre gingen ins Land, bis alle Formalitäten erledigt und Absprachen getätigt waren. So hatte sich beispielsweise die CTS ausbedungen, dass die Tram Vorfahrt hat und die Läufer, die an der Trambrücke die Schienen queren müssen, gegebenenfalls das Schienenfahrzeug passieren lassen müssen. Deshalb wurde beim »Ma’Dame Run« auch nicht auf Zeit gelaufen. Einige Läuferinnen gaben trotzdem mächtig Gas. Als Erste kam Yvonne Liegl aus Kehl nach 23:15 Minuten ins Ziel.

Lauf kam super an 

Der Erlös des vom Eurodistrikt mit 3000 Euro geförderten Benefizlaufs wird an eine Krebshilfeorganisation in der Region gehen. »Die Idee war, für die Brustkrebsforschung zu spenden«, sagte Ralf Heitzmann vom KFV. »Da gibt es hier in der Region aber außer den Unikliniken kaum etwas.« Nun haben die Verantwortlichen mit einer Organisation Kontakt aufgenommen, die krebskranke Menschen zuhause begleitet. 

Klar ist jedenfalls, dass es den »Ma’Dame Run« auch im nächsten Jahr wieder geben wird. »Der Frauenlauf kam bei allen Beteiligten super an«, so Ralf Heitzmann. »Es macht Spaß, so etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen. Da nimmt man gerne den Stress auf sich.« Dabei betonen die Organisatoren den karitativen Hintergrund: »Beim Rheinuferlauf kommen die Einnahmen unserer Jugendarbeit zugute. Der Erlös des Ma’Dame Run wird komplett gespendet.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 1 Stunde
Mitmach-Theater
Im vollen Haus vom »Theater der 2 Ufer« kamen Krimifreunde mit einer Vorliebe für rabenschwarzen Humor und scharfzüngige Dialoge beim Krimidinner »Seitensprung – der Mörder isst mit uns« voll auf ihre Kosten. Als Nervennahrung wurde ein 3-Gänge-Buffet serviert.
vor 4 Stunden
Bürgermeisterwahl Willstätt
Immer dienstags und freitags fühlen wir in den kommenden Wochen den Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl auf den Zahn. In sechs Wahlprüfsteinen wollen wir von ihnen wissen, wie sie sich zu wichtigen Willstätter Themen positionieren. Heute Folge 3: Wirtschaftsförderung.
vor 7 Stunden
Norman Bücher
Er rennt durch die Welt und weiß, worauf es im Leben ankommt. Norman Bücher motiviert mit seinen Vorträgen die Menschen, über ihre Grenzen hinaus zu gehen, und ihre Wünsche in die Tat umzusetzen.  Der Extremsport ist ein gutes Beispiel.
vor 10 Stunden
Ortschaftsrat
Die Ortschaft Goldscheuer sieht noch weiteren Nachbesserungsbedarf für den anstehenden Doppelhaushalt 2019/20 der Stadt Kehl. Die Ergänzungsvorschläge betreffen nicht zuletzt die Schule in Marlen.
vor 13 Stunden
Willstätt - Sand
»Zurück zu den Wurzeln« lautet die Devise bei der Theatergruppe Sand: In ihrem neuen Theaterstück, das am 8. und 9. Februar in der Sander Halle aufgeführt wird, arbeitet sie wieder mit Regisseur Peter Scheffel zusammen – wie in den Anfangsjahren des Vereins.
vor 14 Stunden
Kehl - Goldscheuer
Die Badestelle Goldscheuer soll in diesem Jahr wieder freigegeben werden. So wollen es Ortsverwaltung und -rat. Umso größer ist das Unverständnis darüber, dass im Entwurf für den Doppelhaushalt Mittel zur Verbesserung der Wasserqualität erst für 2020 vorgesehen sind.
vor 16 Stunden
»Ma'Dame Run«
Rennen für einen guten Zweck – so lautet das Credo des »Ma'Dame Run«. Der Erlös geht an eine regionale Einrichtung für den Kampf gegen Brustkrebs.
20.01.2019
Trendsport
Sport und Spaß gehören zusammen: Jeden Donnerstag und Samstag tobt sich die Sportgruppe »Trickaholics« des Twirling-Tanzsportvereins beim Tricking, Parkour und Breakdance aus. 
20.01.2019
Eco 2 Rives
Dass der Klimawandel nicht erst in ferner Zukunft stattfindet und jeden etwas angeht, wurde auf dem grenzüberschreitenden Klima-Festival »Eco 2 Rives« am Samstag in der Stadthalle deutlich. Das Publikum kam allerdings überwiegend von der anderen Rheinseite.
20.01.2019
Serie (6)
Neben Deutschen leben Menschen aus mehr als hundert weiteren Nationen in Kehl. In einer Serie (heute Teil 6), die immer freitags und montags erscheint, stellen wir einige der »neuen Kehler« vor. Dazu haben den Männern und Frauen unter anderem Fragen zum Leben in unserer Stadt gestellt.
20.01.2019
Investition
Die Beruflichen Schulen Kehl machen sich fit für die Zukunft: Für 300 000 Euro wurde die digitale Ausrüstung der Bildungseinrichtung auf den neusten Stand gebracht.
19.01.2019
Kehler Stadtgeflüster
Man lernt bekanntlich nie aus – auch über »seine« Stadt kann der gemeine Kehler immer wieder Neues erfahren. Wie heute in unserem Stadtgeflüster ...