Geburtstag des Stadtbus-Systems

Freie Fahrt in Regionalbussen am Wochenende in ganz Kehl

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Dezember 2019

Die Konzeption der Stadtbuslinien K1 bis K5 garantiert die Anbindung aller Ortschaften in einem dichten Takt von früh morgens bis spät abends an das Kehler Stadtzentrum. ©Stadt Kehl

Seit einem Jahr cruisen die neuen Stadtbuslinien durch Kehl, die über Rendezvous am Rathaus mit den Regionalbussen verbunden sind. Zum Geburtstag gibt es nun freie Fahrt für alle.

Passend zum Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz feiert der Kehler Stadtbus mit Freifahrten im Stadtgebiet seinen ersten Geburtstag: Alle Buslinien innerhalb der Zonen 20 und 21 sind am Samstag, 7. Dezember, und Sonntag, 8. Dezember, den ganzen Tag über kostenlos nutzbar. An beiden Tagen wartet auf die Fahrgäste an der Rendezvous-Haltestelle am Rathaus von 11 bis 18 Uhr zudem eine kleine Überraschung.

Dies sei eine schöne Gelegenheit, um sich mit dem Stadtbussystem vertraut zu machen und die Vorteile des öffentlichen Personennahverkehrs kennenzulernen, so Fiona Härtel, Geschäftsführerin der mit dem Stadtbus-Marketing betrauten Kehl Marketing.

Vor der Inbetriebnahme des Stadtbus-Systems im Zusammenhang mit der Einweihung der Tram-Endhaltestelle am Kehler Rathaus am 9. Dezember vergangenen Jahres galt der Buslinienverkehr in Kehl als bestenfalls lückenhaft.

„Vor allem die Bewohner der Ortschaften fühlten sich nicht optimal an die Kernstadt angebunden“, weiß Sina Vogt, ÖPNV-Koordinatorin der Stadt. Die fünf neuen Stadtbuslinien K1 bis K5 ermöglichen nun eine Anbindung aller Ortschaften in einer dichten Vertaktung von früh morgens bis spät abends an das Stadtzentrum.

Weiterhin ist die Erreichbarkeit der umliegenden Städte und Gemeinden durch die Regionallinien der beiden für den Stadtverkehr Kehl zuständigen Verkehrsunternehmen SWEG und RVS, in einer optimalen Vertaktung zu den Stadtbuslinien, gewährleistet. Hauptaugenmerk beim neuen Stadtbus-System liegt auf dem Rendezvous-Konzept, bei welchem sich alle Busse zur Minute 20 und 50 am 2018 neu geschaffenen Rendezvous-Halt am Rathaus treffen, um dort eine bestmögliche innerstädtische Umsteigebeziehung herzustellen.

- Anzeige -

Das Anruf-Linien-Taxi (ALT) ist – nach einer gewissen Einführungszeit – ebenfalls erfolgreich in das Stadtbus-System integriert worden und schließt ergänzend zu den Bussen die Lücken im Fahrplan der Stadtbuslinien, speziell in den Abendstunden und am Wochenende: Das ALT findet seinen Einsatz somit in den sogenannten Schwachlastzeiten.

Von anfangs 25 Fahrten haben sich die Nutzerzahlen dieser Mobilitätsform kontinuierlich auf nun mehr als 200 Fahrten pro Monat gesteigert. „Nach dem ersten Betriebsjahr ist die Aufnahme unseres neuen Stadtbus-Systems als erfolgreich einzuordnen“, resümiert Sina Vogt.

Neue Linienführung

Um den ÖPNV in Kehl weiter zu optimieren und dadurch eine bessere Benutzerfreundlichkeit zu erreichen, werden zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 15. Dezember, Anpassungen auf den Linien K5 und 301 Richtung Rheinau vorgenommen. Zu beachten sind die neuen Fahrpläne, die ebenfalls ab dem 15. Dezember in allen üblichen Einrichtungen und den Bussen selbst ausliegen. Die TGO-Tarife bleiben vom Fahrplanwechsel unberührt.

Für regelmäßige ÖPNV-Nutzer empfiehlt Sina Vogt die Zeitkarten wie das Jobticket und die Monatskarte. „Diese gelten am Wochenende übergreifend im gesamten Gebiet der TGO“, merkt die ÖPNV-Koordinatorin an.

Auch zukünftig gelte es, auf eine veränderte Nachfrage im Zusammenhang mit dem ÖPNV-­Angebot der Stadt Kehl rechtzeitig reagieren zu können, um einen Anreiz zum Umstieg vom Individualverkehr auf den ÖPNV zu erleichtern und dadurch einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. „Super – Ich steig‘ ein!“ solle dabei nicht nur ein einfacher Werbeslogan bleiben, sondern auch ein Versprechen an die Mobilität von morgen werden, gibt sich Sina Vogt zuversichtlich.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

vor 2 Stunden
Klimawandel
Klimaschutz war das Top-Thema am Mittwochabend im Kehler Gemeinderat. Die Stadt hatte eine Klima-Analyse in Auftrag gegeben. Die ersten Ergebnisse wurden jetzt präsentiert – und lassen aufhorchen.
vor 5 Stunden
Willstätt
Gibt‘s das „Fifty-Fifty-Taxi“ künftig auch für Senioren? Eine entsprechende Anregung in der jüngsten Gemeinderatssitzung stieß bei der Verwaltung auf große Sympathie.
vor 7 Stunden
Kehl - Auenheim
Seit zwei Jahren sind Auenheims Kindergartenkinder im Rathaus untergebracht, da das Kindergartengebäude an der Freiburger Straße saniert wird. Im Rahmen der Ortschaftsratssitzung wurde nun die Entwurfsplanung für die neue Außenanlagen vorgestellt.
vor 8 Stunden
Willstätt
Eine außergewöhnliche Einstimmung in den Advent bot am Sonntag die Chorgemeinschaft „Teutonia“ Willstätt in der Willstätter Kirche. Ausschließlich südeuro­päische Klänge hatte Dirigentin Clarisse Durban für das Konzert ausgewählt. Streichquartett und Orgel rundeten das Programm exzellent ab.
vor 10 Stunden
Willstätt - Hesselhurst
Aus Hesselhurst kommt die erste positive Stellungnahme zum Haushalt 2020 der Gemeinde Willstätt.
vor 17 Stunden
Kehl
Die Multimediakünstlerin Ilse Teipelke enthüllte am Montag im Kulturhaus ihr eigenes Werk „Afghanischer Bombenteppich“. Es wird der Stadt durch die Bürgerstiftung Kehl zur Verfügung gestellt.
vor 23 Stunden
Kehl - Auenheim
Fünf Jahre hat Claudia Heidt das Kinderferienprogramm in Auenheim geleitet. Da ihre Kinder nun größer sind, gibt sie das Ehrenamt ab. Noch ist kein Nachfolger gefunden.
11.12.2019
Interview
Das Gemeinsame Zentrum der deutsch-französischen Polizei in Kehl hat mit Maxime Fischer einen neuen deutschen Koordinator. Im Interview erklärt er, wie seine Arbeit die grenzüberschreitende Polizeiarbeit beeinflusst – und wie realistisch TV-Krimis sind.
11.12.2019
Neugestaltet
Innerhalt einer Woche wurde die Mediathek umgebaut. Das neugestaltete Obergeschoß präsentiert sich nun mit „Wohnzimmer-Qualität“
11.12.2019
Kehl
Der Historische Verein Kehl bemängelt den Zustand des städtischen Museums in der Friedhofstraße, hält aber jetzt eine Zwischenlösung für denk- und machbar. Eine eine internationale Begegnungsstätte in Grenznähe mit einer Dauerausstellung zur Stadtgeschichte bleibe aber für eine historisch...
11.12.2019
"Team4Winners" besteht fast vier Jahre
Fünf Schulen in Kehl, den Ortsteilen und Willstätt machen in der Zwischenzeit beim Sozialprojekt „Team4Winners“ mit. Zwei weitere werden dazu kommen. Bei der letzten Sportstunde am Montag gab es besondere Geschenke.
11.12.2019
Willstätt
In der Finanzpolitik will die Gemeinde Willstätt künftig die Akzente etwas verschieben. „Werte erhalten und bedarfsorientiert weiterentwickeln“ – dies gaben Bürgermeister Christian Huber und Kämmerer Philipp Kaufmann bei der Einbringung des Haushalts 2020 im Gemeinderat als künftige Devise aus.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 20 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.