Stadt Kehl

Freiwilliges Soziales Jahr Kultur bei der Verwaltung

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. September 2018

Mirijam Mutimucuio hat ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kehler Mediathek absolviert. ©Stadt Kehl

Die Stadtverwaltung bietet für Kulturinteressierte ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur an. Ende August sind zwei Freiwillige aus diesem Bereich verabschiedet worden – und in der Mediathek ist ein neues Gesicht begrüßt worden.

 »Ich habe etwas gesucht, das mir bei der Berufsorientierung hilft«, erklärt Emilia Beiser (19), die im vergangenen Jahr ihr FSJ im Kulturbüro absolviert hat.

Berufsorientierung

Aus dem gleichen Grund entschied sich auch Mirijam Mutimucuio (24) für ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Mediathek. Da sie Bücher liebt,  habe sie ihr Hobby ein Jahr lang zu ihrem Beruf machen wollen, bevor sie sich für ein bestimmtes Studium entscheidet.Die beiden Abiturientinnen absolvierten zwar beide ein FSJ im Bereich Kultur bei der Stadtverwaltung, dennoch hatten sie sehr unterschiedliche Aufgaben. Emilia Beiser war an ihrem Arbeitsplatz im Kulturbüro vor allem für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig: Sie gestaltete Flyer und Broschüren, half dabei mit, Pressemitteilungen zu formulieren, pflegte den Pressespiegel, aktualisierte den Onlineauftritt des Kulturbüros  und half bei Veranstaltungen mit. »Geregelte Tagesabläufe hatte ich nicht«, erzählt Emilia Beiser. Dadurch habe sie sich selbst viel besser kennengelernt. Sie könne nun besser einschätzen, wie sie in Stresssituation agiere und wie belastbar sie sei. Außerdem habe ihr sehr gut gefallen, dass ihr Verantwortung übertragen wurde.

- Anzeige -

Jetzt Studium

Mirijam Mutimucuio entschied sich dazu, neben dem Dienst an der Theke und der Kundenbetreuung während ihrer Zeit in der Mediathek wechselnden Thementische zu gestalten und dafür die passenden Bücher herauszusuchen. Außerdem gestaltete sie den Jugendraum der Mediathek um und kaufte dafür auch neue Medien ein. Jetzt ist das Freiwillige Soziale Jahr der beiden Abiturientinnen vorbei: Emilia Beiser studiert nun öffentliche Verwaltung an der Hochschule Kehl und absolviert dafür momentan ihr Einführungspraktikum bei der Stadt im Bereich Ordnungswesen. »Das FSJ hat mir – ganz wie ich gehofft habe – sehr dabei geholfen herauszufinden, was ich eigentlich machen will«, sagt sie. So geht es auch ihrer ehemaligen Kollegin Mirijam Mutimucuio. Sie beginnt im Herbst das Studium der Medienwissenschaften, um später bei einem Verlag ihrer Leidenschaft nachgehen zu können, wie sie sagt.

Neu: Raphaela Pfeifer

Genau wie ihre Vorgängerin liest Raphaela Pfeifer, die neue FSJlerin der Mediathek, leidenschaftlich gerne, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. Die aus Rheinau-Freistett stammende junge Frau hat sich bewusst für eine Einrichtung entschieden, in der sie sich selbst nicht oft aufgehalten hat. »Die Bibliotheken in meiner Umgebung kenne ich alle sehr gut. Hier kann ich mal was komplett Anderes und Neues kennenlernen«, erklärt die 19-Jährige. Sie sei sich sicher, dass sie studieren möchte –wisse allerdings noch nicht genau, welcher Studiengang zu ihr passt. Von dem Freiwilligen Sozialen Jahr in der Mediathek erhofft sie sich, dass es ihr – ganz wie ihren Vorgängerinnen – bei der Entscheidungsfindung helfen wird. 
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kehl

Neubau
vor 9 Minuten
In Mannschaftsstärke war die freiwillige Wehr des Ausrückbereichs 3 zur gemeinsamen Ortschaftsratssitzung von Bodersweier und Zierolshofen am Dienstag erschienen. Einziger Tagesordnungspunkt: Der langersehnte Neubau des Feuerwehrgerätehauses.
Willstätt - Legelshurst
vor 2 Stunden
Der Ortschaftsrat Legelshurst hat eine positive Stellungnahme zum Hiebsplan 2019 abgegeben. Die erste Holzauktion ist Ende Dezember geplant.
Willstätt - Eckartsweier
vor 6 Stunden
Mit einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend feierten die Mitglieder des Angler- und Gewässerschutzvereins (AGV) Eckartsweier am Freitagabend das 60-jährige Bestehen ihres Vereins.
Veranstaltung Kehl
vor 15 Stunden
Mehr als 400 Gäste hatte die erste Nacht der Ausbildung. Am 11. Oktober 2019 findet die Neuauflage statt, wie die Verwaltung mitteilt.
Kehl - Bodersweier
vor 18 Stunden
Ein  hinreißender musikalischer Abend wurde den vielen Besuchern des Konzerts des Männerchors Bodersweier geboten. Deshalb gab es auch viele Zugaben.
Geschichte
vor 21 Stunden
120 Zeitzeugen, 320 Minuten Erinnerungen an Evakuierung und Krieg, aber auch an das Alltagsleben und glückliche Kindheitstage – am Montag hat die Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums ihre dritten Audiocollage »Kehl erinnert sich« vorgestellt.
Kehler Polizeiverordnung
vor 22 Stunden
Die Stadt Kehl weist in einer Pressemitteilung erneut auf das in der Polizeiverordnung verankerte Taubenfütterungsverbot hin.
Vorschlag
16.10.2018
Das kostenlose Parken hinter dem Bahnhof könnte bald ein Ende haben: Am Mittwoch entscheidet der Kehler Gemeinderat über eine  künftige Bewirtschaftung.
Zeugen in Kehl gesucht
16.10.2018
Dank sieht anders aus: Ein etwa 30 Jahre alter Unbekannter hat sich am Montagabend das Smartphone eines 12-Jährigen geliehen. Der  Junge gab ihm sein Handy, bekam es aber nicht mehr zurück.
Ausstellung
16.10.2018
Fotografin Ingrid Vielsack eröffnete in der Leutesheimer Kirche eine Ausstellung. Sie hat Bilder und Geschichten von Geflüchteten zum Inhalt.
Ortschaftsrat
16.10.2018
Der Korker Ortschaftsrat hat am Donnerstag die Weichen für die Erweiterung des Altenpflegeheim »Sonnenhaus« gestellt. 
Willstätt
16.10.2018
Unter dem Motto »Tatort Küche« servierten Cynthia Popa und Markus Kapp am Freitag im Rahmen der »Kult-Tour«-Reihe im »Mühlen-Café«, was immer das Herz begehrt und die Nerven vertragen.